info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Caledonia Mining stellt Wirtschaftlichkeitsbewertung für ‚Blanket‘-Ausbau vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Gold aus Simbabwe


Nimmt man nun Caledonias Anteil am ermittelten Kapitalwert der Mine als Maßstab, der bei einem angenommenen Goldpreis von 1.250,- USD pro Unze bei etwa 82 Mio. CAD liegt, so bedeutet dies unter Einbeziehung des zuletzt ausgewiesenen Barmittelbestands von fast 27 Mio. CAD, dass der aktuelle Börsenwert von ca. 39 Mio. CAD nur etwa einem Drittel des tatsächlichen Unternehmenswertes entspricht und somit noch über großes Steigerungspotential verfügt.



Der kanadische Goldproduzent Caledonia Mining (WKN: A1T8MT / TSX-V: CAL) hat heute - wie bereits vergangene Woche auf einer Roadshow durch Deutschland, Liechtenstein und die Schweiz angekündigt - einen neuen NI 43-101-Bericht sowie eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsbewertung ('Preliminary Economic Assessment' = PEA) zur geplanten Erweiterung der simbabwischen 'Blanket'-Mine vorgestellt, an der das Unternehmen zu 49 % beteiligt ist. Demnach hat die vom unabhängigen südafrikanischen Bergbau-Beratungsunternehmen Minxcon durchgeführte Studie ergeben, dass Caledonia beim angestrebten Ausbau der Mine unterhalb des bisher erreichten 750 m-Levels bis zu einer Tiefe von 1.120 m mit einer internen Verzinsung der Investitionskosten von 267 % rechnen könne. Zudem wurde ein aktueller Kapitalwert ('Net Present Value') der Mine von 147 Mio. USD ( 167,5 Mio. CAD) ermittelt.

 

Wie im bereits Anfang November vorgelegten überarbeiteten Investitionsplan für die 'Blanket'-Mine dargestellt, soll durch einen Ausbau der unterirdischen Infrastruktur und Logistik der Mine eine effizientere und nachhaltigere Produktion gewährleistet werden. Kernziel der in diesem Zusammenhang geplanten Maßnahmen ist es, bis zum Jahr 2021 - zusätzlich zu den bis dahin verbliebenen rund 6.000 Unzen aus nachgewiesenen bzw. wahrscheinlichen ('proven & probable') Ressourcen - den jährlichen Abbau von 70.000 bis 75.000 Unzen aus derzeit nur als 'abgeleitet' ('inferred') definierten Goldressourcen zu ermöglichen. Darüber hinaus soll die langfristige Betriebseffizienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit der Mine verbessert werden.

 

Im Rahmen der nun von Minxcon durchgeführten Überprüfung dieser Investitionspläne, bei der ein Goldpreises von 1.250,- USD pro Unze sowie eines realen Abzinsungsfaktors von 8,36 % zugrunde gelegt wurde, konnte u.a. bestätigt werden, dass sich durch die geplanten Maßnahmen die abbaubaren Reserven um rund 345.000 Unzen erhöhen dürften. Zudem wurde festgestellt, dass zur Amortisierung der Ausbaukosten in Höhe von insgesamt rund 46,6 Mio. USD ein Goldpreis von 775,- USD pro Unze erforderlich ist und dass hierfür lediglich 3 % des geförderten Goldes aus bislang als 'abgeleitet' eingestuften Ressourcen stammen müssen. Darüber hinaus konnte unter Berücksichtigung der Ausbauvorhaben ein Kapitalwert der Mine ermittelt werden, der mehr als doppelt so hoch ausfiel wie der Wert der Mine auf Basis der bisherigen Reservenschätzung, der lediglich bei 66 Mio. USD lag.

 

Caledonias CEO Steve Curtis zeigte sich in einer Stellungnahme entsprechend erfreut über das positive Ergebnis der Minxcon-Studie und den hohen prognostizierten internen Zinsfuß, der bestätige, dass es sich bei der 'Blanket'-Mine um ein sehr aufregendes Projekt handele. Zudem unterstütze der hohe Anteil der Investition, der durch den Abbau von Reserven und Ressourcen mit einem höheren Zuverlässigkeitsniveau als jenem von abgeleiteten Ressourcen wiedererlangt werden könne, die Auffassung der Geschäftsführung, dass der überarbeitete Investitionsplan auf konservativer Basis erstellt worden sei.

 

Nimmt man nun Caledonias Anteil am ermittelten Kapitalwert der Mine als Maßstab, der bei einem angenommenen Goldpreis von 1.250,- USD pro Unze bei etwa 82 Mio. CAD liegt, so bedeutet dies unter Einbeziehung des zuletzt ausgewiesenen Barmittelbestands von fast 27 Mio. CAD, dass der aktuelle Börsenwert von ca. 39 Mio. CAD nur etwa einem Drittel des tatsächlichen Unternehmenswertes entspricht und somit noch über großes Steigerungspotential verfügt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 487 Wörter, 3649 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 25.03.2017

Turbulenzen in Lateinamerika lassen nach

Lateinamerika befindet sich im Umbruch. Heute können die rund 500 Millionen Menschen auf zunehmende demokratische Strukturen blicken. Die Zeiten als Armut, Gewalt und Korruption die Länder Lateinamerikas beherrschten, gehören immer mehr der Verga...
Swiss Resource Capital AG | 25.03.2017

Qualität zahlt sich aus

So brachte es jetzt auch Jim Cramer auf den Punkt. Bekannt geworden ist Jim Cramer, geboren 1955 in den USA, als Hedge Fund Manager, Schriftsteller und Fernsehpersönlichkeit. Die Auswahl guter Firmen und anschlieende Geduld seien wichtig auf dem We...
Swiss Resource Capital AG | 24.03.2017

Klondex Mines legt Zahlen für das 4. Quartal sowie das Gesamtjahr 2016 vor

‚Viel geschafft und am Ende doch zu wenig erreicht‘ - das dürfte vermutlich der erste Gedanke von Paul Huet, Präsident und CEO von Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX - https://www.youtube.com/watch?v=3rr-ACDSGIw&t=4s -), beim B...