Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Telematik-Markt.de vertritt die TOPLIST auf dem Bayerischen Tag der Telemedizin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Erlangen - Nürnberg, 24.03.2015. Die Mediengruppe Telematik-Markt.de ist mit eignem Ausstellerstand auf dem Bayerischen Tag der Telemedizin vom 24.-25.03.2015. Vor Ort präsentiert die Mediengruppe mit ihrer Fachzeitung und ihrem Online-Portal innovative Technologien all jener Unternehmen, die sich mit einer Prüfung in Technologie, Service und Support für die „Toplist der Telematik“ qualifizieren konnten und ihr Geschäftsfeld innerhalb der Human-Telematik gefunden haben. Die Schirmherrschaft des Kongresses übernahm Frau Staatsministerin Melanie Huml.

 

Nach dem großen Erfolg des 1. und 2. Bayerischen Tages der Telemedizin veranstaltet die Bayerische TelemedAllianz am 24. und 25. März 2015 den 3. Bayerischen Tag der Telemedizin in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Veranstaltungsort ist das neue Hörsaalgebäude der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

 

Eine Ausstellung mit Partnern aus der Industrie, von Interessenverbänden und aus der Forschung umrahmt den Kongress.

 

Insgesamt fünf Fachforen mit Vorträgen können Gäste dieser Veranstaltung verfolgen:

 

Forum 1: Robotik & Sensorik im Gesundheitswesen

Forum 2: Vertraulichkeit von Gesundheitsinformationen

Forum 3: Wissen & Handeln

Forum 4: Von der Idee zum Geschäftsmodell

Politisches Forum 5: eHealth- Gesetz & more

 

In Fach- und Diskussionsforen und durch die begleitende Ausstellung informieren Anwender von Telemedizinlösungen über deren Nutzen und laden zum Kennenlernen ein. Im „Politischen Forum“ diskutieren Experten aus Wissenschaft, Politik, Interessenverbänden und der ärztlichen Selbstverwaltung über Stärken und Schwächen des Entwurfes zum eHealth-Gesetz. Das Publikum ist eingeladen sich über ein Abstimmungssystem (TED) zu beteiligen.

 

Zahlreiche Anwendungen von Telemedizin, z. B. Telemonitoring, Telekonsil oder Teletherapie, sind längst gut erprobt und haben sich bei Anwendern und Patienten als erfolgreich erwiesen. Bislang scheitert die flächendeckende Umsetzung an der fehlenden Finanzierung durch die Krankenkassen. Ein anderer Grund, warum noch nicht sehr viel mehr Patienten in den Genuss von telemedizinischen Anwendungen kommen, sind Ängste und Vorbehalte u.a. in der Ärzteschaft, kommuniziert auch über deren Interessenvertretungen. Um zumindest für mehr Information zu sorgen, um Schwellenängste abzubauen und um ganz praktisch auch über die notwendigen Rahmenbedingungen zu informieren, bietet die Bayerische TelemedAllianz mit dem „Bayerischen Tag der Telemedizin“ am 25. März zum dritten Mal allen Berufsgruppen der Gesundheitsversorgung, der Medizin, der Pflege und aus therapeutischen Berufen die Möglichkeit des Kennenlernens von Technologien, Anbietern und bereits erfahrenen Anwendern.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054–540 ), verantwortlich.


Keywords: Optimierung, Big Data, IT, Telematik, Demenz, Demographie, Telemedizin, eHealth, Vernetzung, Pflege, Routen, Planung, Human-Telematik

Pressemitteilungstext: 364 Wörter, 3150 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 26.06.2019

SMARTbox nano für die Vernetzung im „Cloud of Things“ der Telekom


Wehrheim, 26.06.2019. SMARTbox nano, basierend auf dem Telit-Chipsatz, ist ein Low-Power m2m-Modem, das sich entweder über NB-IoT- oder TCP/IP-Verbindung mit der Telekom „Cloud of Things“ verbinden kann. Die Box selbst verfügt, je nach Applikation, über verschiedene Umgebungssensoren sowie GNSS-Standortinformationen zur Verfolgung.     Die SMARTbox nano. Bild: m2m Germany...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 25.06.2019

Für IoT-Anwendungen: Silicon Labs verkleinert neue Serie ihrer SoCs


Wehrheim, 24.06.2019. Größe ist häufig der entscheidende Faktor bei vielen IoT-Anwendungen. Mit der neuen Serie von Funk-SoCs aus dem Hause Silicon Labs, wird diesem Trend voll und ganz entsprochen. Die schlicht von Silicon Laboratories bezeichnete “Series 2” basiert auf der vorangegangenen Mighty Gecko Generation. Dabei hat sich die SoC Serie noch einmal verkleinert und präsentiert ...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 24.06.2019

Elektrifizierung von Straßen für Oberleitungs-Lkw mit Hybridantrieb


Koblenz, 20.06.2019. Kein CO2-Fußabdruck, leisere Fahrzeuge, gutes Fahrverhalten und keine Abgase: Das kontinuierliche Aufladen entlang der Elektrostraßen birgt ein enormes Potenzial für den Schwerlastverkehr.     Der Hybrid Oberleitungs-Lkw. Bild: Scania     Auf einer dicht befahrenen Autobahn nähert sich ein Hybrid-Lkw (Plug-in-Hybrid, PHEV) mit Auflieger einem längeren Streckenabschn...