info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bauherrenreport GmbH |

Wer als Bauherr sich quält, hat schlicht falsch gewählt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
91 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)


Sorgsame Prüfungen beziehen die Bauherren mit ein


Zufriedene Bauherren zu werden setzt schon voraus, dass Sie das für Sie richtige Bauunternehmen erwischen! Aber woran können Sie es erkennen, was macht ein solches aus? Wir beschäftigen uns seit Jahren mit der Untersuchung und Darstellung der



Hausbau: Langer Prozess

Ein Haus zu bauen ist ein Prozess, der sich von der Idee bis zum Einzug meist über ein bis zwei Jahre hinzieht. Dabei ist die Bauphase mit 4 bis 8 Monaten im Durchschnitt regelmäßig kürzer als die Orientierungs-, Beratungs- und Entscheidungsphase.

Zeit genug also, könnten Sie vielleicht denken, nein: Sie sollten sich als angehender Bauherr von Anfang an im Klaren darüber sein, wie Sie effektiv und zielorientiert vorgehen können. Nutzen Sie deshalb die Zeit für eine entsprechend sorgfältige Auswahl!

Unüberschaubarkeit des Angebotes für Bauinteressenten

Zunächst stoßen Sie auf ein Dickicht von sich scheinbar angleichenden Angeboten, vollgestopften oder lückenhaften, mit Fachbegriffen bespickten Leistungsbeschreibungen. Lassen Sie sich nicht verwirren. Denn Bauherr werden bedeutet auch, einen substanziellen Erfahrungsprozess in mehrere Richtungen durchzumachen: Dabei werden Sie Visionen mit Möglichkeiten, Wunschdenken, Ansprüchen und Erwartungen verquicken und die Realität mit dem angedachten Budget vereinbaren müssen.

Achten Sie unbedingt auf die aktuelle Bauherrenzufriedenheit

Achten Sie in jedem Falle auf belegbare Erfahrungen und Aussagen von "Alt-Bauherren" bei den Hausbau-Unternehmen, die Sie in die engere Wahl einbeziehen! Nur die können am Ende wirklich beurteilen, wie es um die Kundenorientierung im Hausbau-Unternehmen tatsächlich bestellt ist.

Wichtige Tipps dazu:

  • Lassen Sie sich frische Referenzen und aktuelle Bauherren-Bewertungen zeigen!

  • Bestehen Sie auf die Liste aller aktuell im Bau befindlichen Häuser!

  • Besuchen Sie möglichst viele Baustellen!

  • Nehmen Sie direkten, persönlichen Kontakt zu den Bauherren auf!

  • Fragen Sie ungeniert nach deren Zufriedenheit, ob alles so war wie geplant!

  • Stellen Sie vor allem die Fragen hinter der Frage!

  • Lassen Sie sich informieren, wo und an welcher Stelle Sie was besser machen können!

Lassen Sie sich das angedachte Unternehmen aus Erfahrung Ihrer Gesprächspartner regelrecht empfehlen! Dann machen Sie schon das Meiste richtig. Übrigens: Die Profis unter den Hausbauern haben mit dieser Art von Qualitätstransparenz kein Problem. Sie können damit umgehen und fördern diese, weil sie wissen, wie schwierig Ihnen die Entscheidung in diesem hochkomplexen Dienstleistungsbereich gemacht wird.

Verantwortlich: Theo van der Burgt, Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH

http://www.bauherrenreport.de

Bauherrenbewertungen aus Hausbauerfahrungen, Referenzen und Empfehlungen zu Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen bieten wir demnächst auch in Ammerland, Weißenburg-Gunzenhausen, Elbe-Elster, Nürnberger Land, Waldshut, Ortenaukreis, Recklinghausen, Krefeld, Main-Spessart, Chemnitz, Peine, Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Stade, Eichstätt, Oder-Spree, Forchheim, Bochum, Südwestpfalz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 021329950453), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 627 Wörter, 6328 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitätsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft und betreibt das BAUHERREN-PORTAL und zahlreiche Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Empfehlungs- und Referenzmarketing für das Bauwesen. Zielgruppe sind Anbieter aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau. Folglich wird ein großes Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt. Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bauherrenreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 28.05.2018

Mit konkreten Qualitätsinformationen mehr Umsatz und bessere Verkaufspreise erzielen.

Nach der Verifizierung von Image und Leumund eines Anbieters spielen eher indirekte, also nicht direkt messbare Faktoren eine wesentliche Rolle im Entscheidungsprozess, mit welchem Unternehmen zukünftig gebaut werden soll.   Ganz oben in der Hitlis...
Bauherrenreport GmbH | 28.05.2018

Wie Bauunternehmen ihre Bauinteressenten mit Qualität begeistern können.

Besser sicher von Bau-Interessenten gefunden werden, anstatt diese mühsam zu suchen!   Ein Grund mehr, um sich mit eindeutigem und aussagefähigen Qualitätsprofil im Netz zu zeigen und damit qualifizierten Interessenten zu signalisieren, wie der B...
Bauherrenreport GmbH | 28.05.2018

Wenn Bauunternehmen ihre Bauherren mit Nachträgen verärgern.

Die Bauherren wissen damit aber lange noch nicht, was – gerade dann, wenn bei Handwerkern bemustert wird - auf sie zukommt. Diese nämlich langen dann richtig zu in dem Glauben, dass sie das, was sie am Pauschalvertrag über die Standardleistung gl...