info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST stellt Produktionsweise für permanente Videoverbindungen um

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


IP-basierte Signalzuführung für DVB- und IP-Plattformen

Köln, 25. März 2015 – MEDIA BROADCAST, führender Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche, ergänzt sein Produktportfolio für permanente Videoverbindungen und bereitet sich damit auf die Umstellung des führenden Carriers von E1 und SDH auf IP-Technologie vor. Mit dem neuen Produkt Broadcast Video IP Links stehen nun kostengünstige, IP-basierte Videoverbindungen für die Zuführung von linearen TV-Programmen zu DVB- und IP-Plattformen zur Verfügung. Zudem werden alle technischen Anforderungen an die Zuführung zu modernen Headends, wie z. B. MPTS over IP oder SPTS over IP vollumfänglich erfüllt. Gleichzeitig wird die Vermarktung von auf Basis E1 und SDH-produzierten TV-Leitungen eingestellt.



Technische Basis der Broadcast Video IP Links sind permanente Datenverbindungen über Ethernet mit variablen Datenraten von bis zu 10 Mbit/s. Für maximale Flexibilität sorgt die Encodierung des Ausgangssignals im gewünschten Distributionsformat (MPEG 2/MPEG4; SD-/HD-SDI-Signal) mit anschließender Übergabe an der Plattform als DVB-ASI, TS over IP oder SD-/HD-SDI-Signal - je nach Anforderung des Nutzers. Eine Decodierung des Signals im Headend entfällt. Hierdurch kann die Signalübertragung äußerst ökonomisch bei bester Signalqualität realisiert werden. Der Einsatz kupfer- und glasfaserbasierter Kabelwege stellt eine flächendeckende Verfügbarkeit der Broadcast Video IP Links sicher.



Die Services unterstützen aktuell MPEG2 und MPEG4, eine Erweiterung um HEVC (High Efficient Video Coding) ist zum Zeitpunkt der DVB-T2-Einführung geplant. Sämtliche Datenübertragung erfolgt mit gesicherten Bandbreiten und nicht im "shared media", was ein Maximum an Signalverfügbarkeit und -qualität ermöglicht. Dies wird durch eine lückenlose Überwachung (24/7) aller Komponenten der Übertragungskette im Network Operation Center (NOC) in Usingen zusätzlich sichergestellt. Die maximale Wiederherstellungszeit von 24 Stunden hebt die Verfügbarkeit der Lösung auf 98,5 Prozent an.



"Die Broadcast Video IP Links ergänzen unser Portfolio ideal, indem sie IP-basierte Konnektivität speziell in Regionen abseits unserer Backbone-Knotenpunkte bereitstellen und kostengünstige Verbindungen ohne Kompromisse bei Qualität und Sicherheit liefern", erklärte Rafael Dornes, Produktmanager Broadcast Network Services (BNS) der MEDIA BROADCAST. "Damit eignen sie sich zum Beispiel zur Speisung von Kabelheadends mit lokalen und regionalen Programmen, mit offenen Kanälen und Fensterprogrammen sowie für Werbezuspielungen."



Dank der Broadcast Video IP Links ergänzt MEDIA BROADCAST sein Portfolio im Bereich TV-Netze. Dieses deckt nun das gesamte Spektrum von transparenten SD- und Full-HD-Übertragungen über einzelne Glasfaserverbindungen bis zur temporären Selbstwahlverbindung für SD und HD (Broadcast Network Services – BNS) ab.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: (0) 221 / 7101-5012), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 2943 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 27.03.2017

MEDIA BROADCAST: Hunderte Sender werden umgestellt, DVB-T2 HD & freenet TV ab 29. März 2017 on Air

Köln, 27. März 2017 - Die technischen Vorbereitungen laufen planungsmäßig und auf Hochtouren, der Regelbetrieb von DVB-T2 HD und freenet TV startet wie angekündigt: In einer der größten Umschaltaktionen der Rundfunkgeschichte Deutschlands legt...
Media Broadcast GmbH | 16.03.2017

MEDIA BROADCAST stellt Live-TV-Übertragung von den Landtagswahlen im Saarland für ZDF und SR sicher

Köln, Berlin, Saarbrücken 16. März 2017 - Wahlen gehören neben Sport zu den Top-Live-Events im deutschen Fernsehen, erst recht im Jahr der Bundestagswahl 2017. Wenn regelmäßig Millionen Fernsehzuschauer bei der 18.00 Uhr Prime-Time gespannt auf...
Media Broadcast GmbH | 15.02.2017

MEDIA BROADCAST ordnet Geschäftsfelder neu

Köln, 15. Februar 2017 - MEDIA BROADCAST hat ihre Geschäftsfelder im Hinblick auf die Herausforderungen der Digitalisierung und ihre zukünftigen Erträge analysiert und neu bewertet. In diesem Zusammenhang hat sie beschlossen, sich auf digitale Wa...