Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Tor zum dynamischen Gesundheitsmarkt Asien – Die HKTDC Hong Kong International Medical Devices & Supplies Fair

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Vom 18. bis 20. Mai präsentiert die HKTDC Hong Kong International Medical Devices and Supplies Fair neue Produkte aus der Medizintechnik für Praxen, Kliniken, Pflegeeinrichtungen und für zu Hause.

Veranstaltet wird die sechste Ausgabe der Fachmesse vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) in Zusammenarbeit mit der Hong Kong Medical and Healthcare Device Industries Association. Informieren können sich die Fachbesucher im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) unter anderem über Unfall- und Notfallausrüstung, Instrumente, Sanitäts- und Einwegartikel, zahnmedizinische Instrumente sowie Praxis- und Krankenhausmobiliar.



Erstmals dabei sein wird die "Dental Equipment Zone", welche die "Hospital Equipment Zone", die im vergangenen Jahr eingeführte "Physiotherapy Zone", die "Rehabilitiation & Elderly Care Zone", die "Medical Cosmetology Zone" sowie die "Household Medical Products Zone" ergänzt. In der "Dental Equipment Zone" präsentieren die Aussteller eine große Bandbreite von Ausrüstung und Instrumenten für die Zahnmedizin, darunter Produkte für die Mundpflege, Praxisausrüstungen und neues Equipment für Zahn-Laserbehandlungen. Die "Tech Exchange"-Zone ist die Plattform für Forschungseinrichtungen, Produktentwickler und Unternehmen, die ihre Neuheiten aus Wissenschaft und Technik vorstellen wollen.



Mit den steigenden Einkommen in Asien wächst auch die Nachfrage nach Medizintechnik und Gesundheitsvorsorge. Dies gilt speziell für den chinesischen Markt, in dem es inzwischen über 180 Millionenstädte gibt. Immer mehr Chinesen können sich eine bessere Gesundheitsvorsorge leisten und zusätzlich zur staatlichen Krankenversicherung einen privaten Versicherungsschutz in Anspruch nehmen. Auch die demografische Entwicklung trägt zum Aufschwung der Medizintechnik-Branche bei: Durch die Alterung der Gesellschaft werden mehr Gesundheitsleistungen benötigt. Die Regierung der Volksrepublik trägt dieser Entwicklung im 13. Fünf-Jahres-Plan Rechnung, indem sie die soziale Absicherung weiter verbessern und mehr Gewicht auf das Thema Gesundheit legen will. So sollen unter anderem die Medizintechnik gefördert und der Anteil der Gesundheitsausgaben am Bruttoinlandsprodukt weiter erhöht werden. Der Nachholbedarf des Landes im Gesundheitswesen macht den Markt nach wie vor für europäische Firmen interessant, die auf der Messe in Hongkong zahlreiche Kontakte knüpfen können.



Hongkong selbst verfügt über sehr gut ausgebildetes medizinisches Personal und eine Ausrüstung auf hohem Niveau sowohl in den privaten als auch in den öffentlichen Krankenhäusern. Die Exporte von Medizintechnik- und Gesundheitsprodukten beliefen sich 2014 auf rund 1,6 Milliarden USD, ein Plus von 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Hauptexportländer Hongkongs sind das chinesische Festland, gefolgt von den USA, Japan und Deutschland. Auf gleicher Höhe wie die Exporte lagen 2014 auch die Importe von Medizintechnik in die Metropole. Dieser Wert entsprach einem Rückgang von 1,3 Prozent gegenüber Vorjahr. Vor allem aus Deutschland und Japan wurden weniger Produkte importiert.



Parallel zur HKTDC Hong Kong International Medical Devices and Supplies Fair kommen auf der Hospital Authority Convention 2015 – einem zweitätigen Kongress der seit 1993 regelmäßig von der Hong Kong Hospital Authority organisiert wird – medizinische Fachleute und Akteure des Gesundheitswesen aus aller Welt zum Austausch über klinische Entwicklungen und über medizinische Ansätze und Konzepte im modernen Gesundheitswesen zusammen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 3888 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 13.12.2018

Premiere für die Hong Kong Galleria auf der Ambiente

Die etablierte Designcommunity gilt als Fenster für Trends und Stile in der Region. Sie ist nicht nur ein Sprungbrett zum chinesischen Festland, sondern exportiert ihre Designs seit Jahren auch zunehmend international. So ist die Zahl der Unternehme...
Hong Kong Trade Development Council | 11.12.2018

Spaß an der Innovation in Hongkong

Dazu gehörten die DesignInspire, das Asian E-tailing Summit, die HKTDC SmartBiz Expo, die HKTDC Hong Kong International Franchising Show und das Business of IP Asia Forum (BIP Asia Forum). Sie sollen kleinere und mittlere Unternehmen (KMUs) dabei un...
Hong Kong Trade Development Council | 20.11.2018

Über 195.000 Besucher bei den sieben HKTDC Herbstmessen in Hongkong

Das sind 2,3 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr. Der Anteil der ausländischen Einkäufer und der vom chinesischen Festland stieg um 6 Prozent. Bei den Messen handelte es sich um die Hong Kong Electronics Fair (Autumn Edition), die electronicAsia...