info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elcomsoft Co. Ltd. |

Elcomsoft Phone Breaker für den Mac

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die forensische Software Elcomsoft Phone Breaker wird es ab sofort auch für den Mac geben.

Unterstützt werden alle Mac OS Versionen ab Mac OS X 10.7 (Lion). Der Phone Breaker ist eine Software, die vor allem von Strafverfolgungsbehörden eingesetzt wird um sich Zugang zu den Daten mobiler Endgeräte zu verschaffen. Ermöglicht wird der physische Zugriff, aber auch Cloud-Daten, Zertifikate, gespeicherte Passwörter und Backups können ausgelesen und dechiffriert werden.



Phone Breaker mit Qt-basierter Oberfläche



Technisch wurde die Mac-Version mit Qt realisiert, einer Oberfläche, die auch zukünftig als Plattform-unabhängiges Benutzer-Interface den Spagat zwischen Windows und Mac herstellen soll. Nachdem dieser Prozess im vergangenen Jahr abgeschlossen wurde, konnte nun zügig eine Mac-Version erstellt werden. "Mac OS macht weltweit einen Marktanteil von 7,28 Prozent und in unseren wichtigen Abnehmerländern wie den USA sogar 13.4 Prozent aus", erläutert Vladimir Katalov, CEO von Elcomsoft. "Schaut man auf unsere Zielgruppe in den betreffenden Institutionen, liegt die Quote sogar teils bei 50 Prozent. Der Wunsch nach einer Mac-Version ist also nicht neu und durch den Wechsel zu Qt können wir die Versionen auch in Zukunft sehr ähnlich halten."



"Der Mac eignet sich nicht für Brute Force"



Der Funktionsumfang der Software ist nahezu identisch bis auf ein Feature. Offline iOS-Backups können in der Windows-Version mittels einer Brute-Force-Attacke geknackt werden. "Dieses Feature macht unter Apple keinen Sinn, denn der Mac eignet sich nicht für Brute Force", erläutert Katalov. "Eine Brute-Force-Attacke auf iOS-Backups ist ein extrem rechenintensiver Vorgang. Und ohne die Rechen-Unterstützung durch mehrere moderne Grafikkarten würde das bei iOS-Backups kein Experte starten. Genau hier hat Windows jedoch den Vorteil, dass wesentlich einfacher und besser moderne GPUs eingebaut und unterstützt werden können."



Preise, Voraussetzungen und Verfügbarkeit



Der Elcomsoft Phone Breaker ist ab sofort auch für den Mac in den Versionen Professional und Forensic verfügbar. Voraussetzung ist Mac OS X 10.7 (Lion) oder höher. Der Zugriff mittels Sicherheitstoken ist auf die Forensic-Version beschränkt. Die Preise liegen bei 199 EUR für die Professional und 799 EUR für die Forensic-Version. Die Windows-Version des Elcomsoft Phone Breaker läuft ab Windows 7. Für die Benutzung muss keinerlei weitere Software von Apple oder BlackBerry installiert werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Olga Koksharova (Tel.: +7 495 9741162), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2749 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Elcomsoft Co. Ltd.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elcomsoft Co. Ltd. lesen:

Elcomsoft Co. Ltd. | 14.09.2017

Elcomsoft Phone Breaker 8.0: Forensiches Tool unterstützt ab sofort iOS 11 und die neue iPhone-Generation

Version 8.0 bringt weitreichende Änderungen mit sich: So unterstützt sie lokale- und Cloud-Backups sowie Daten und Cloud-Passwörter, die von iPhones und iPads unter iOS 11 erstellt wurden. Ebenfalls unterstützt, wird die jüngst von Apple angekü...
Elcomsoft Co. Ltd. | 22.08.2017

ElcomSoft Phone Breaker 7.0 - das erste Tool, das auf Informationen im iCloud-Schlüsselbund zugreifen kann

Die Version 7.0 ist ab sofort in der Lage, Passwörter aus dem Cloud-Speicher von Apple, dem iCloud-Schlüsselbund, zu extrahieren und zu entschlüsseln. Damit ist Elcomsoft Phone Breaker 7.0 die erste forensische Lösung, die Zugriff auf Passwörter...
Elcomsoft Co. Ltd. | 09.08.2017

Elcomsoft Distributed Password Recovery entschlüsselt Passwort-Manager 1Password, KeePass, LastPass und Dashla

ElcomSoft aktualisiert Distributed Password Recovery und ermöglicht die Wiederherstellung von Master-Passwörtern, die verschlüsselte Bereiche der beliebtesten Passwort-Manager 1Password, KeePass, LastPass und Dashlane schützen. Durch den Angriff ...