Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Concentro berät Insolvenzverwalter Exner beim Verkauf der OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG an die GEKA Group

Von Concentro Management AG

Die GEKA Group übernimmt das Bamberger Traditionsunternehmen OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG und sichert damit die Zukunft von etwa 220 Arbeitsplätzen am Standort Bamberg. Der Betriebsübergang ist für Mitte Juli 2015 geplant, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. ...

Die GEKA Group übernimmt das Bamberger Traditionsunternehmen OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG und sichert damit die Zukunft von etwa 220 Arbeitsplätzen am Standort Bamberg. Der Betriebsübergang ist für Mitte Juli 2015 geplant, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Das Familienunternehmen OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG ist Ende 2014 durch einen deutlichen Umsatzrückgang im Geschäft mit Schlüsselkunden in eine finanzielle Schieflage geraten und musste Anfang 2015 vorläufige Insolvenz beantragen. Die Kernkompetenzen des international aufgestellten Unternehmens liegen im Tiefziehen von Metall, im Kunststoffspritzguss, in der
Oberflächenveredelung sowie in der Montagetechnik. Des Weiteren hat sich OEKA auf die Herstellung und Entwicklung von Hybridteilen, innovativen Bürstchen und Applikatoren für kosmetische und medizinische Anwendungen spezialisiert.
Der Käufer, das mittelfränkische Unternehmen GEKA Group, einer der weltweit führenden Hersteller von Bürsten, Applikatoren und kompletten Verpackungssystemen stärkt mit der Akquisition die globale Marktposition der beiden Unternehmen. "Unser Ziel ist es, einen global agierenden, deutschen Champion zu schaffen, der spezialisiert ist auf die Entwicklung und Produktion von Applikatoren und kompletten Verpackungssystemen für die Kosmetik und Pharmaindustrie", sagt Nikolaus Michelsen, Geschäftsführer von GEKA. Das Unternehmen setzt mit dem Zusammenschluss der OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG seine Wachstumsstrategie weiter fort und ergänzt sein bisheriges Produktportfolio um den Automobilbereich OEKA TECH.
"Zugleich ist uns daran gelegen, die traditionsgeprägte, familiäre und fränkische Unternehmenskultur bei OEKA auch in Zukunft zu erhalten." Die GEKA Group plant im Einzelnen die OEKA Geschäftsbereiche OEKA BEAUTY und OEKA MED in die eigenen Geschäftsbereiche GEKA Beauty und GEKA Healthcare zu integrieren und den Geschäftsbereich OEKA TECH in die neu gegründete GEKA Gesellschaft OEKA TECH Automotive GmbH zu übertragen.
"GEKA ist für OEKA der perfekte Partner, und zwar sowohl im Produktportfolio als auch in der internationalen Ausrichtung", betonte Insolvenzverwalter Joachim Exner, Partner der Kanzlei Dr. Beck & Partner, nach der Unterzeichnung des Kaufvertrags. Concentro hat Herrn Rechtsanwalt Exner bei der Strukturierung und Steuerung des Verkaufsprozesses beraten. "Wir freuen uns, dass durch die Veräußerung der OEKA Oehlhorn GmbH & Co. KG an die GEKA Group der langfristige Erhalt des Standortes Bamberg und damit die Arbeitsplätze in einem traditionsreichen Unternehmen bestehen bleiben und sogar Neueinstellungen geplant sind", erläutern Herr Werner und Herr Jaburg, die seitens Concentro den Verkaufsprozess betreut
haben. Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren. Kontakt
Concentro Management AG
Monique Friedrich
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
friedrich@concentro.de
http://www.concentro.de

01. Jul 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lars Werner (Tel.: +49 89 388 497 30), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 437 Wörter, 3422 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit vier Partnern und 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren. Seit 2005 hat Concentro mehr als 238 Unternehmenstransaktionen erfolgreich abgeschlossen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 8

Weitere Pressemeldungen von Concentro Management AG


Erfolgreiche Fortführungslösung für die Engelhardt & Co. Sicherheit GmbH sichert 270 Arbeitsplätze

Die Insolvenzverwaltung konnte mit Unterstützung der Concentro nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens den Geschäftsbetrieb der Engelhardt & Co. Sicherheit GmbH an den strategischen Investor POWER PERSONEN-OBJEKT-WERKSCHUTZ GmbH erfolgreich veräußern.

10.03.2021
10.03.2021: München/ Nürnberg/ Hamburg, 05.03.2021 Die Engelhardt & Co.- Sicherheit GmbH ist ein in Mittelfranken tief verwurzeltes Traditionsunternehmen aus dem Bereich der Sicherheitsdienstleistungen und kann auf eine über 100-jähriger Historie zurückblicken. Engelhardt war für seine spezialisierten Sicherheitsdienstleistungen wie Aufsichts-, Einlass- und Kontrolldienste - insbesondere bei Kultur- und Sportveranstaltungen sowie Messen im Nürnberger Raum - bekannt. Bedingt durch den Wegfall eines Großauftrags sowie die verheerenden Auswirkungen der Corona-Pandemie speziell für die Veranstaltu... | Weiterlesen

Erfolgreiche Fortführungslösung für drei Standorte der BEK Autogruppe

Die Insolvenzverwaltung konnte mit Unterstützung der Concentro kurz nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens drei Standorte der BEK Gruppe veräußern.

23.02.2021
23.02.2021: München/ Gera/ Erfurt, 22.02.2021 Die BEK Autogruppe ist ein regional tätiger Automobilhändler mit Händlerverträgen für Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Skoda. Zudem werden Gebrauchtwagen aller Fabrikate gehandelt. Seit 1991 ist die BEK Autogruppe ansässig in Gera und konnte sich über die Jahre auf aktuell 7 Standorte in Thüringen vergrößern. Aufgrund von Liquiditätsengpässen stellte das Unternehmen Anfang November einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Gera. Am 10. November 2020 wurde das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der BEK Autogruppe GmbH ... | Weiterlesen

16.02.2021: München/ Reutlingen, 10.02.2021 Die Reiff-Gruppe hat im Zuge einer strategischen Fokussierung ihre Anteile an der R.E.T. GmbH an Fidelium Partners veräußert. Fidelium wird zusammen mit dem Management die RET als Hersteller hochwertiger Elastomer-, insb. LSR-Teile für die Elektronikindustrie weiterentwickeln. Die RET wurde 1967 von der Reiff-Gruppe als eigenständiger Geschäftsbereich unter dem Namen REIFF Elastomertechnik in Reutlingen gegründet. RET produziert und vertreibt heute Elastomerformteile und -dichtungen. Zum Produktportfolio zählen auch mehrkomponentige Verbundbauteile auf ... | Weiterlesen