info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Masepo GmbH |

Radurlaub in der Lüneburger Heide – Radeln unter ausgezeichneten Bedingungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Radkompass.de stellt die größte zusammenhängende Heidefläche Westeuropas vor. Auf mehr als 2.000 Kilometern Radwegenetz sind abwechslungsreiche Radtouren in der Lüneburger Heide garantiert.

Ausgezeichnet – Die Radregion Lüneburger Heide



Heideflächen so weit das Auge reicht, malerische Dörfer und idyllische Flüsschen bilden den perfekten Rahmen für einen erholsamen Radurlaub. Die Region zwischen Hamburg, Hannover und Bremen ist ein wahres Paradies für Radler. Damit das auch in Zukunft so bleibt, vergibt das Land Niedersachsen in jedem Jahr den Titel der "fahrradfreundlichsten Kommune". Bewertet werden dabei unter anderem die Güte der Wege und der Wegweiser, die Freizeitangebote rund um die Kommunen und die touristische Infrastruktur. Der Wettbewerb, an dem Jahr für Jahr mehr als ein Dutzend Kommunen teilnehmen, fördert den Erhalt und die Weiterentwicklung der radtouristischen Angebote.



Erlebnisradeln zwischen Heidekraut und Heidepark



Drei Radfernwege und zahllose gut vernetzte Radwege bieten die Möglichkeiten für abwechslungsreiche Radtouren in der Lüneburger Heide. Die Strecken können je nach Stand der eigenen Kondition oder je nach Zeit ausgewählt und miteinander kombiniert werden. Besonders interessante Einblicke in die Region bekommt man beim Befahren der sogenannten Themen-Routen. So kann man beim Radfahren auf der "Großen Heidetour" unter anderem in Erfahrung bringen, wie die Heidelandschaft einst entstanden ist.



Bei einem Radurlaub in der Lüneburger Heide kommt die Bewegung auch abseits der Radwege nie zu kurz. So gehört insbesondere beim Urlaub mit Kindern der Besuch des "Heidepark Soltau" zum Pflichtprogramm. Hier warten auf einer Fläche von etwa 85 Hektar mehr als 40 attraktive Fahrgeschäfte auf abenteuerlustige Gäste. Und auch wenn der Urlaub aufgrund von schlechtem Wetter einmal ins Wasser zu fallen droht, bietet die Lüneburger Heide noch interessante Freizeitmöglichkeiten. So kann man hier auch im Sommer Skifahren. Möglich ist das im "Snow Dome" in Bispingen. Neben Pistengaudi und Rodelspaß wartet in der Skihalle auch ein acht Meter hoher Eiskletterturm auf Wagemutige.



Unterkünfte unter radkompass.de – Erholung für Mensch und "Maschine"



Wer nach einer anstrengenden Radtour sein müdes Haupt sanft auf weichen Kissen betten möchte, der findet in der Lüneburger Heide vielerorts Gastronomiebetriebe und private Unterkünfte, in denen Radler herzlich willkommen sind. Viele dieser Unterkünfte haben sich auf den Radtourismus spezialisiert. In solchen Herbergen finden die Radler auch sichere Unterstellmöglichkeiten für ihre Bikes und Werkzeuge für kleinere Reparaturen vor. Rundum versorgt kann man dann am nächsten Tag wieder aufsatteln und in einer der beliebtesten Radregionen Deutschlands Radfahren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Lägler (Tel.: 07725-94110), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 3129 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Masepo GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Masepo GmbH lesen:

Masepo GmbH | 28.08.2018

Neu auf wanderkompass.de: Als Pilgerweg des Monats September präsentiert die Masepo GmbH die Via Porphyria!

Der knapp 200 Kilometer lange Pilgerweg Via Porphyria führt durch das Land des Roten Porphyr. Dabei erleben die Wanderer einerseits zahlreiche Stätten der Ruhe und Andacht, besichtigen sakrale Bauten und entdecken andererseits die vielen Kleinode, ...
Masepo GmbH | 28.08.2018

Auf wanderkompass.de präsentiert die Masepo GmbH den Hotzenwald als Wanderregion des Monats September!

Die zum Waldshuter Landkreis gehörende Region erstreckt sich im südlichsten Teil des Schwarzwaldes. Im Osten geht die Landschaft in Alb und Schlücht über, im Süden grenzt sie an Klettgau und Hochrhein. Im Westen begrenzt sie die Wehra und im Nor...
Masepo GmbH | 31.07.2018

Neckar-Baar-Jakobusweg - Pilgerweg des Monats August auf wanderkompass.de

Der Neckar-Baar-Jakobusweg verläuft von Horb am Neckar durch den Schwarzwald bis zur Schweizer Grenze nach Schaffhausen. Auf dieser, ca. 143 Kilometer langen Route orientiert er sich an jener alten Römer- und Handelsstraße, die bereits im ersten J...