info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ProLicense GmbH |

Oracle Audit – Warum reicht ein Verhandlungstraining nicht?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Was CIOs wirklich brauchen, um bei einem Oracle Audit optimal zu verhandeln, kann man in keinem Seminar lernen.

Bei einem Oracle License Review (auch Oracle Audit oder Oracle Lizenzaudit genannt) gibt es stets eine Menge Dinge zu verhandeln. Angefangen bei von den konkreten Rahmenbedingungen des Oracle Audits, wie beispielsweise Fristen, Geheimhaltung oder auch die Wahl der Auditoren auf Herstellerseite, bis hin zum Abschlussbericht und den Nachkauf von Lizenzen bei einer bestehenden Non-Compliance in Sachen Oracle Software.



Einige Manager sind verhandlungsbegabter als andere, und viele IT-Verantwortliche haben ein Seminar oder eine andere Fortbildung in Sachen "Verhandeln" genossen. Doch warum reicht ein Verhandlungstraining nicht, um in Oracle Verhandlungen Top-Ergebnisse zu erzielen?

Dazu gehört Einiges mehr. Der Kunde muss wissen, wie Oracle über ihn denkt, welche Argumente bei Oracle zum Erfolg führen und welche Punkte überhaupt verhandelbar sind und welche nicht. Besonders nützlich ist es, wenn der Kunde wüsste, was andere in seiner Situation erreicht haben und wie sie ihre Ziele durchgesetzt haben. Genau diese Informationen liefert ein spezialisierter Oracle Verhandler.



Auf der Internetseite www.oracle-audit.com können sich CIOs und Lizenzmanager über diese und andere Aspekte bei einem Oracle Lizenzaudit informieren. Hier bieten die Experten für Oracle Lizenzierung von ProLicense gebündeltes Fachwissen. IT-Verantwortliche können sich hier schnell einen Überblick über die Anforderungen eines Lizenzaudits verschaffen und finden zudem weiterführende, hilfreiche Links zu kostenfreien Downloads.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Oberg (Tel.: 040-22868288-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1724 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ProLicense GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ProLicense GmbH lesen:

ProLicense GmbH | 15.05.2017

Kunden-Allianz gegen Software Audits zu Gast in Wien

The Lighthouse Alliance, die Kunden-Allianz gegen Software Audits, ist am 17.05.2017 in Wien zu Gast bei einem Treffen des SAM Circle-Österreich (Software Asset Management) . Markus Oberg, Chairman der Lighthouse Alliance, referiert über Software A...
ProLicense GmbH | 04.05.2017

Auf's Orale Audit warten oder freiwillig bei Oracle LMS melden?

Oracle LMS (Oracle License Management Services) plant nach eigenen Aussagen auf einer DOAG-Konferenz jeden Kunden mindestens alle drei Jahre zu auditieren. Da aber ein Oracle Audit auch auf Seiten des Herstellers einen erheblichen Aufwand erzeugt, ka...
ProLicense GmbH | 30.03.2017

Software Audit Best Practice - The Lighthouse Alliance zeigte effektive Strategien in Webinar der Extraklasse

Nach wie vor geistern Software Audits (auch Software Lizenzaudit oder Software License Review genannt) durch die IT-Branche. Gerade die scheinbar unplanbaren Ergebnisse dieser Software Audits sind gefürchtet. Nachforderungen an Lizenzgebühren in Mi...