Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

CSC-Studie: Alternativen zum GSTool

Von kronsoft e.K.

Nach der Abkündigung des GSTools vom BSI warten die Anwender auf Hinweise des BSI zum "GSTool-Nachfolger".
Das BSI in Bonn lässt sich Zeit, eventuell kommt überhaupt keine Tool-Empfehlung vom BSI.
CSC hat nun die Initiative ergriffen und am Markt befindliche Tools unter die Lupe genommen.
Was dabei heraus kam, ist in der Studie veröffentlicht!

CSC-Studie: Alternativen zum GSTool

CSC hat in einer breit angelegten Studie acht ISMS-Tools untersucht. Dabei waren: DHC Vision Information Security Manager, HiScout GRC Suite, iris, opus i, QSEC V4.2, SAVe V4.4 bzw. V5.0, Sidoc und last but not least Verinice.pro. Sechs weitere ISMS-Tool-Hersteller, die auf den WEB-Seiten des BSI ebenfalls aufgeführt sind (https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/weitereThemen/GSTOOL/AndereTools/anderetools_node.html) haben anscheinend nicht an der Studie teilgenommen. 

Noch ein Wort zu CSC: die Cybersecurity Beratung des herstellerunabhängigen globalen next-generation IT-Dienstleisters CSC, veröffentlichte die genannte Studie am 30. September. Seit über 50 Jahren unterstützen die über 70.000 Mitarbeiter von CSC Kunden im öffentlichen und privaten Sektor in über 70 Ländern.

In der Studie wurden "grundlegende Dinge zu einem ISMS-Tool" hinterfragt, gewichtet und bewertet. opus i von kronsoft hat dabei "erfreulich gut" abgeschnitten. Sehen Sie hier: http://www.kronsoft.de oder hier: http://www.kronsoft.de/download/free/GSTool-Alternativen-20150930.jpg

Ausgewertet wurden die Antworten auf 34 Fragen zu folgenden Aspekten der Tools: Systemvoraussetzungen, Umsetzung der BSI IT-Grundschutz Standards (100-x), Umsetzung ISO 27001, Risikoanalyse, ISMS, Managementprozesse & Workflows, das Reporting und die Benutzbarkeit (Usability). opus i konnte in allen Aspekten die maximal erreichbare Punktzahl erreichen; außer: einen kleinen Punktabzug bekam opus i, weil es keine Daten in das GSTool hineinimportieren (!) kann (was allerdings aus unserer Sicht wenig wichtig und vom Leser richtig gewertet wird) und dann hat opus i nicht die volle Punktzahl bekommen, weil es keine Workflows abbilden kann (was nicht ist, kann ja noch werden).

Bitte laden Sie sich hier die komplette Studie herunter:
http://px.vc/m9lf1
Sollte diese Seite nicht erreichbar sein, wenden Sie sich bitte direkt direkt an uns: https://www.kronsoft.de/kontakt/kontakt.html

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

PS: interessiert Sie ein Clip zur ISO 27001? Dann schauen Sie bitte hier: https://www.youtube.com/watch?v=P77JKYLOK_8

Ottweiler, den 5.10.2015

05. Okt 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gerhard Kron (Tel.: 06858 6370), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 275 Wörter, 2248 Zeichen. Artikel reklamieren

Über kronsoft e.K.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 9

Weitere Pressemeldungen von kronsoft e.K.


Das GSTOOL und opus i - zwei IT-Sicherheitsmanagementsysteme, die sich gut verstehen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beendet die Weiterentwicklung des GSTOOLs

06.01.2014
06.01.2014: Die aus wirtschaftlichen Gründen getroffene Entscheidung das GSTOOL nicht mehr weiter zu entwickeln, hat in der Welt der IT-Sicherheitsverantwortlichen für beträchtliche Furore gesorgt. Das BSI verweist seine derzeitigen Kunden an die anderen, am Markt agierenden Hersteller mit dem Hinweis, dass deren Tools die Daten aus dem GSTOOL übernehmen können. Seit dem Bekanntwerden dieser Entscheidung beschäftigen wir uns genau mit diesem Sachverhalt, nämlich die Daten aus dem GSTOOL zu übernehmen. Wir, sprich unser Tool opus i, verbindet sich zu diesem Zweck mit allen bereitgestellten mdf-... | Weiterlesen

Datenschutz und IT-Sicherheit sind Kostentreiber und behindern

Wir akzeptieren fortlaufend Risiken im Datenschutz und in der IT-Sicherheit

21.08.2012
21.08.2012: Grundsätzlich und pauschal müssen wir der Behauptung, dass Datenschutz und IT-Sicherheit Kostentreiber und Behinderung darstellen bejahen. Die Kosten gehen ja in die Höhe, wenn wir unsere Firewall aufwändig konfigurieren, sie gehen in die Höhe, wenn wir Verschlüsselungsprogramme kaufen und einsetzen und sie gehen in die Höhe, wenn wir Virenschutzprogramme kaufen und einsetzen, Mitarbeiterunterweisungen kosten Geld; usw. usw. Natürlich hindert es mich bei meiner Arbeit, wenn ich wegen Rechteeinschränkung nicht an die notwendigen Informationen herankomme und mir diese über Umwege ... | Weiterlesen

Managementsysteme im IT-Bereich

Best Practices helfen Synergien nutzen, bringen Wirtschaftlichkeit ins Spiel, Transparenz, verkürzen Einarbeitungszeiten

15.06.2011
15.06.2011: kronsoft unterstützt die „IT“ von Unternehmen und Behörden jeder Größenordnung und Branche die Effizienz zu steigern. Egal, in welchem der IT-Bereiche oder IT nahen Bereichen Sie tätig sind, kronsoft ermöglicht es Ihnen und Ihrer Organisation effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Durch ausgereifte Software, spezielle Module, einen WEB-Client, einfache Installation und gutem Support sorgen wir dafür, dass Sie die bestmögliche Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Aufgaben und Projekte... | Weiterlesen