info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EURO-LOG AG |

Beeger Logistik: Kosteneinsparung von über 50 % mit der Smartphone-App Mobile Track

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Logistikdienstleister Beeger stellt mit Logistik-App der EURO-LOG AG auf kostengünstiges und unkompliziertes System für Abhol- und Zustellscannung um


Hallbergmoos-München, 07. Oktober 2015 - Seit Mitte 2014 hat der mittelständische Logistikdienstleister Beeger Internationale Stückgut Logistik GmbH als Partner der ONLINE-Kooperation die Smartphone-App Mobile Track im Einsatz, ein Produkt des auf die Integration logistischer Prozesse spezialisierten IT-Dienstleisters EURO-LOG. Die bisher bei Beeger eingesetzten Scanner wurden durch Mobile Track ersetzt. Die neue mobile Anwendung wird schwerpunktmäßig für die Abhol- und Zustellscannung sowie die Unterschriftenerfassung bei den bis zu 7.000 monatlichen Sendungen eingesetzt. Der Spediteur spart mit dieser Neuerung langfristig Investitionskosten für die Wartung und den Austausch von defekten Scannern, denn für die Nutzung der App sind lediglich ein - im Gegensatz zu einem Scanner - deutlich günstigeres Smartphone und ein Datenvertrag notwendig. Die Kostenersparnis mit der App im Gegensatz zur Scanner-Lösung liegt bei über 50 %. Zudem wird der Schulungsaufwand für die Fahrer auf ein Minimum reduziert, da die App sehr intuitiv bedienbar ist. Aktuell sind über 30 Handys mit Mobile Track auf Beegers Transporten im Einsatz.



Vor der Einführung der App hatte der Spediteur eine Scanner-Lösung von AIS für die Disposition im Einsatz. „Das Hauptproblem dieser Lösung war vor allem die hohe Anfälligkeit der Scanner und die dadurch entstehenden Kosten für Reparaturen beziehungsweise Neuanschaffungen“, so Frank Reichert, Niederlassungsleiter bei Beeger, Standort Apen. Die Scanner wurden Mitte 2014 von der EURO-LOG Lösung Mobile Track abgelöst. „Die Smartphones sind wesentlich kostengünstiger als unsere bisherige Hardware. Zudem ist die App bei unseren Fahrern auf große Akzeptanz gestoßen, da sie durch die leicht verständlichen Icons sehr intuitiv zu bedienen ist“, betont Reichert.

Mit Mobile Track können die Fahrer jedoch nicht nur scannen, sie können mit der App auch Fotos, beispielsweise von beschädigter Ladung oder zur Dokumentation der Warenübergabe, generieren und diese direkt an die Inhouse-Speditionssoftware KOMALOG übertragen. Die an den Messpunkten Zustellung und Abholung erzeugten Status werden in Echtzeit an das Inhouse-System übermittelt. Auch der Austausch von Lademitteln kann dank Mobile Track dokumentiert werden.

Mithilfe der App ist die Spedition stets über den aktuellen und bisherigen Aufenthaltsort der Fahrer informiert, da Mobile Track regelmäßig die Geokoordinaten der Android-Geräte an das Inhouse-System sendet - diese Lokalisierungsfunktion ist mit Zustimmung der Fahrer auch in Echtzeit möglich. Aus den Ortungsdaten kann eine übersichtliche Landkartendarstellung generiert werden. Dank dieser Funktion werden Probleme auf der Strecke, beispielsweise Staus, schnell sichtbar und es kann gegebenenfalls umdisponiert werden.

Darüber hinaus ist die Lösung auch in der Lage, Ablieferbelege an das individuelle Speditionssystem des jeweiligen Kunden und an Speditionskooperationen, wie zum Beispiel die 24plus Systemverkehre GmbH & Co. KG oder die ONLINE Systemlogistik für Spedition und Service GmbH, zu übertragen.

Die papierlose Lösung Mobile Track lässt sich einfach an bestehende Dispositions- und Speditionssysteme anbinden und ist schnell startbereit.

Konkrete Einsparungen bei der Spedition Beeger durch Mobile Track
Auf drei Jahre gerechnet, ergaben sich monatlich 95 € an Kosten pro Scanner. Dahingegen kommt Beeger beim Einsatz eines Smartphones, inkl. der App Mobile Track, auf 52 € pro Monat, was eine Einsparung von ca. 45 % bedeutet. Bei der Ermittlung der Kosten pro Scanner beziehungsweise Smartphone mit App wurden alle einmaligen Anschaffungskosten, Wartungsvertragskosten sowie laufende Kosten pro Monat auf beiden Seiten berücksichtigt.

Beeger spart also 43 € im Monat pro durch Smartphone/App ausgetauschtem Scanner. Aktuell hat Beeger am Standort Apen 15 Smartphones im Einsatz. Aufgrund der genannten Ersparnis von 43 € pro Smartphone (mit App), spart Beeger im Monat 645 € am Standort Apen beim Einsatz von 15 Smartphones.

Ebenfalls entfällt eine pauschale Gebühr für den Datenaustausch von 200 € im Monat, die beim Einsatz der Scanner-Lösung fällig wurde. Somit erhöht sich die Ersparnis auf 845 € pro Monat.

Die Einstiegskosten für die Inbetriebnahme des Systems sind zudem um ca. 1000 € günstiger als seinerzeit bei der Einführung der Scanner-Lösung. Dieser Betrag muss zusätzlich betrachtet werden und wurde in der Kalkulation nicht berücksichtigt. Die Gesamteinsparung liegt somit sogar über 50 %.

Hinzu kommt eine immense Arbeitszeitersparnis im Umgang mit der App, im Gegensatz zum Umgang mit den Scannern. Beispielsweise hat das Durchführen von Software-Updates bei den Scannern fast zehn Mal so lange gedauert, wie es nun bei der App dauert.

Weitere Informationen zur Logistik-App Mobile Track finden Sie hier.

Bilder stehen hier zur Verfügung. Lizenzhinweis: Fotostudio Scheiwe

Spedition Beeger
Erfahrung seit mehr als 20 Jahren - Die Spedition Beeger mit den Standorten in 26689 Apen und 28857 Syke ist Kooperationspartner der ONLINE Systemlogistik für Spedition und Service GmbH. Mit einem Fuhrpark von rund 35 Nahverkehrsfahrzeugen wird die Stückgutverteilung in dem PLZ-Gebiet 26-28 organisiert. Durch die Kooperation steht Beeger ein europaweites Netzwerk zu Verfügung, um die Waren aus den unterschiedlichsten Branchen mit sehr kurzen Laufzeiten zum Endkunden zu befördern.

Neben dem Kerngeschäft bietet die Spedition Beeger ihren Kunden natürlich auch alle anderen Transportmöglichkeiten an.

Weiterführende Information zu der Spedition Beeger finden Sie unter www.beeger.de.



Web: http://www.eurolog.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefanie Iske (Tel.: +49 811 9595-201), verantwortlich.


Keywords: Logistik-App, Spedition, Logistikdienstleister, Transport, Mobile Device

Pressemitteilungstext: 645 Wörter, 5259 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EURO-LOG AG

Der IT-Dienstleister EURO-LOG wurde 1992 als ein Joint Venture der Deutsche Telekom, France Telecom und Digital Equipment gegründet. 1997 wurde das Unternehmen eine „people owned company“ und entwickelte sich zu einem der führenden Anbieter von IT- und Prozessintegration. Über 80 Mitarbeiter sorgen heute am Hauptsitz Hallbergmoos-München mit eigenen Rechenzentren, innovativen Software-Applikationen und individuellen Anbindungen für Transparenz in logistischen Prozessen.

EURO-LOG realisiert sowohl für Verlader als auch für Speditionen und Logistikdienstleister übergreifende Prozesslösungen. Dabei bindet die EURO-LOG AG ihre Lösungen flexibel an bestehende Anwendungen, z. B. SAP-Systeme, an. Der verladenden Industrie bietet EURO-LOG unter anderem Lösungen wie Supply Chain Management, Transportmanagement, Behältermanagement und Zeitfenstermanagement. Das Speditionsportal, mobile Logistiklösungen wie die App Mobile Track, die ONE LINK Auftragserfassung und Palettenmanagement sind speziell für Speditionen und Logistikdienstleister entwickelte Lösungen. Heute nutzen Kunden aus den Branchen Automotive, Industrie, Handel, Hightech, Elektronik, Konsumgüter, Chemie & Pharma, Maschinenbau, Kontraktlogistik, Spedition & Logistik und weitere die Lösungen von EURO-LOG.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eurolog.com.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EURO-LOG AG lesen:

EURO-LOG AG | 04.05.2017

EURO-LOG stellt auf der Fachmesse transport logistic 2017 die prämierte cloudbasierte Plattform für Supply Chain Management vor

Hallbergmoos-München – Seit 25 Jahren unterstützt der IT-Dienstleister Verlader und Logistikdienstleister, ihre Lieferkette fit für den digitalen Wandel zu machen. Vom 9. bis 12. Mai ist das Unternehmen auf der Fachmesse transport logistic mit e...
EURO-LOG AG | 10.04.2017

Volkswagen Konzernlogistik und EURO-LOG gewinnen elogistics award 2017

Hallbergmoos-München, 10. April 2017 – Der IT-Dienstleister für die Logistik EURO-LOG gewinnt mit seinem Kunden Volkswagen Konzernlogistik den elogistics award auf dem 32. Internationalen AKJ-Automobilkongress in Saarbrücken. Die feierliche Verl...
EURO-LOG AG | 09.03.2017

Mit smarten Behältern zu Industrie 4.0

In dem Forschungsprojekt engagiert sich der IT-Dienstleister EURO-LOG gemeinsam mit dem Spezialisten für Verbindungs- und Montagetechnik Böllhoff für einen digitalen Fortschritt in der Logistik. Die Spedition GS Frachtlogistik, die Uni...