info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Aufladbare LEDs und smarte Müllsysteme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Über 73.000 Besucher kommen zum Hongkonger Messequartett im Oktober.

Vier Fachmessen mit sich ergänzenden Produkten und Services und ein dynamisches Umfeld zum Knüpfen von Kontakten und Abschluss von Geschäften: Diese Mischung überzeugte die über 73.000 Besucher der HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (Autumn Edition), der World of Outdoor Lighting & Lighting Accessories (WOLLA), der Eco Expo Asia sowie der HKTDC Hong Kong International Building and Hardware Fair. Das Ergebnis bestätigte die Neuausrichtung einzelner Bereiche durch den Organisator, das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), eindrucksvoll.



Die große Nachfrage nach hochwertigen Lichtquellen, umweltfreundlichen Beleuchtungslösungen sowie LED-Leuchten für den gewerblichen und privaten Gebrauch spiegelten die Besucherzahlen der Herbstausgabe der HKTDC Hong Kong International Lighting Fair wider: über 38.000 Einkäufer strömten vom 27. bis 30. Oktober in die Hallen des HKCEC, in denen auf über 70.000 Quadratmetern modernste und innovative Beleuchtungslösungen zu finden waren. Unter den elf Themenzonen standen besonders die Hall of Aurora sowie die LED & Green Lighting Zone und die Smart Lighting & Solutions Zone im Fokus.



In der Hall of Aurora präsentierten internationale Firmen hochwertige Markenkollektionen. Unter anderem stellte dort Neonlite Electronic & Lighting (HK) Limited die neue "INGENIUM® BLU"-Serie mit Bluetooth-fähigen LED-Leuchten vor, die mit "MEGAMAN® LED PAR16", "LED Classic" und "LED Integrated Downlight" kompatibel sind. Mit der dazugehörigen "INGENIUM® BLU"-App kann das Licht etwa an- und ausgeschaltet, gedimmt sowie mit einer Zeitschaltung gekoppelt werden. Solarleuchten zu günstigen Preisen, die täglich rund sechs Stunden Licht erzeugen und gleichzeitig als USB-Ladestation für das Smartphone benutzt werden können, vertreibt Nokero International Limited. Auch Vossloh-Schwabe Deutschland GmbH war in der Hall of Aurora dabei. Zum Portfolio des deutschen Unternehmens gehört das "LiCS Light Management System", ein Steuerungssystem für die komplette Beleuchtung vornehmlich großer Gebäude, das via Computer, Tablet oder Smartphone steuerbar ist.



Die dimmbare "Mono LED"-Lampe der Firma AZ E-Lite (HK) Limited gehörte unter anderem zu den Highlights in der LED & Green Lighting Zone. Die in verschiedenen Farben erhältliche Leuchte verfügt über eine integrierte kabellose Ladetechnik ("Qi Wireless Charging"), mit der auch ein Smartphone durch einfaches Aufsetzen auf die Basisstation aufgeladen werden kann. Ist die "Mono LED"-Lampe, die eine Lebensdauer von 25.000 Stunden hat, selbst vollständig geladen, kann sie aus der Basis genommen, an einem beliebigen Platz im Haus aufgestellt und für rund zehn Stunden kabellos genutzt werden.



Dass intelligente Beleuchtungslösungen zunehmend gefragt sind, bewies die Smart Lighting & Solutions Zone. Dort wurden ferngesteuerte Lichtquellen und intelligente Beleuchtungen für vernetzte Büros und Gewerbeflächen sowie Wohnhäuser vorgestellt. Die steigende Nachfrage belegte auch die von einem unabhängigen Forschungsunternehmen durchgeführte Umfrage, die während der Lichtmesse sowie der vom 28. bis 31. Oktober veranstalteten WOLLA durchgeführt wurde. Die WOLLA feierte in diesem Jahr als eigenständige Veranstaltung und Ergänzung zur Hongkonger Lichtmesse mit rund 11.000 Besuchern und 170 Ausstellern ihr Debüt. 80 Prozent der im Laufe der beiden Messen befragten 645 Aussteller und Besucher waren der Smart-Technology-Entwicklung gegenüber aufgeschlossen und davon überzeugt, dass die Lichtbranche vom Trend zur intelligenten Beleuchtung innerhalb der nächsten zwei Jahre profitieren werde.



Eine ideale Ergänzung für das neue Format der zwei Beleuchtungsfachmessen boten die HKTDC Hong Kong International Building and Hardware Fair und die Eco Expo Asia. Auf beiden Messen wurden insgesamt rund 24.000 Besucher gezählt. In der AsiaWorld Expo fanden etwa Bauträger und Architekten so nicht nur die notwendigen Beleuchtungslösungen, sondern auch Bau- und Eisenwarenmaterialien am selben Standort. Die vom HKTDC in Kooperation mit der Messe Frankfurt (Hong Kong) Limited organisierte Eco Expo Asia stellte Produkte und Services rund um die Themen Umweltschutz und ökologische Nachhaltigkeit vor. So präsentierte etwa die Firma Hao-Yang Environment Science Limited aus Taiwan ihr "iTrash Smart City Garbage and Recycling System". Besonders gut kam bei den Besuchern die E-Money-Funktion des Systems an. Das von der Firma als Durchbruch bezeichnete System zur Müllsammlung hat nicht nur einen Wiegemechanismus zur Berechnung von Müllkosten, sondern auch ein Rabattsystem für recycelbare Abfälle wie Plastikflaschen und Aluminiumdosen. Dies fand bei den internationalen Besuchern sehr großes Interesse.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 678 Wörter, 5380 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 21.03.2017

Designstarke Hingucker - die neuen Hongkonger Schmuck- und Uhrenkollektionen auf der Baselworld

Vom 23. bis 30. März 2017 sind insgesamt 103 Firmen (2016: 120) auf dem vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Gemeinschaftsstand in den Hallen 4.0 und 4.1 vertreten und stellen dort ihre neuen Kollektionen vor. Darunter sind ...
Hong Kong Trade Development Council | 16.03.2017

Digital, mobil und smart - die Hongkonger Gemeinschaftsstände auf der CeBIT 2017 in Hannover

Der höchste Anteil an den Hongkonger Exporten entfiel 2016 unverändert auf die Elektronikindustrie. Der Umsatz in Höhe von 301,3 Milliarden USD entsprach einem Plus von 2,5 Prozent gegenüber 2015. Zu den wichtigsten drei Produktkategorien zählte...
Hong Kong Trade Development Council | 14.03.2017

Chinas Roboter Revolution: smarte Sicherheit

Die rasche Expansion des Sektors eröffnet technik-affinen Unternehmen lukrative Geschäftschancen. So ist die intelligente Fernüberwachung bereits zu einem festen Bestandteil des Alltags von Millionen Haushalten auf dem chinesischen Festland gewor...