info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Software Engineering & Research GmbH |

niiio setzt auf Blockchain Technologie – Handeln von Wertpapieren innerhalb der Community zum Nulltarif

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Görlitz, den 11.12.2015. DSER, der führende Anbieter von digitalen Bankinglösungen, setzt bei seiner Tochterfirma niiio auf den Handel von Wertpapieren über die Blockchain.

Vielleicht kauft 2016 niemand mehr Aktien über die Bank oder Börse, sondern handelt diese direkt von User zu User im Rahmen einer Community. Möglich wird dies durch smarte, von Online-Datenbanken gestützte Kaufverträge. Hinter der Idee steckt das Blockchain-Prinzip.

Ziel ist es Wertpapiere direkt über die Blockchain zu transferieren und die Prüfung automatisch über angedockte Software abzubilden. Dadurch wird eine zentrale Vertrauensautorität überflüssig.

niiio bietet zurzeit folgende Dienste an:

- Zusammenfassende aggregierte Darstellung der Depots und Konten

- Wissenschaftliche Depotoptimierung nach verbessertem Markowitz-Modell

- Vermögensreporting über alle Depots und Konten

- Depotalerting: Depotüberwachung mit definierten Verlustschwellen

- Musterdepots von Leadern, deren Strategie kopiert werden kann



Im nächsten Schritt wird niiio den direkten Handel aus der Plattform über 5 angedockte Banken ermöglichen. "Für uns ist dies jedoch ein Zwischenschritt" sagt Johann Horch, CEO. "Ziel ist es, dass User untereinander 24 Stunden am Tag, sofort und transaktionskostenfrei Wertpapiere handeln und tauschen können"



Das Smartchain-Prinzip ist für die Macher der niiio nichts Neues. Seit mehreren Jahren verwendet der Mutterkonzern DSER dieses Prinzip für internes Daten- und Dokumentenmanagement. "Wir kennen die Stärken und Schwächen des Prinzips nicht aus Artikeln und Twittermeldungen, sondern aus eigenen Erfahrungen in den letzten drei Jahren". Dennoch ist Horch sich sicher: "Nicht die Technologie schafft den Vorsprung, sondern der kluge Umgang damit."



Mehr unter:

- Unternehmenswebsite der DSER: dser.de

- Produktportal munio für Banken

und Finanzdienstleister: munio.de

- Unternehmenswebsite der niiio: niiio.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Johann Horch (Tel.: 03581 - 37 4 99 34), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2377 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Deutsche Software Engineering & Research GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Software Engineering & Research GmbH lesen:

Deutsche Software Engineering & Research GmbH | 10.08.2017

Investment-Kompetenz trifft digitale Expertise

Getriggert von Kundenerwartungen an mehr Transparenz, Effizienz sowie eine "State-of-the-Art" Beratung inklusive digitaler Angebote stehen innovative IT-Lösungen auf der aktuellen Agenda vieler Vermögensverwalter inzwischen ganz weit oben. Diesen T...
Deutsche Software Engineering & Research GmbH | 07.08.2017

niiio IT Services GmbH, Tochterunternehmen der niiio AG, schließt 2016 mit Gewinn ab

Im Jahr 2016 hat die niiio IT Services GmbH, Tochterunternehmen der niiio finance group AG, das beste Ergebnis seit der Gründung erzielt. Der führende Software-Hersteller für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister aus Görlitz schloss das ...
Deutsche Software Engineering & Research GmbH | 07.08.2017

Mit niiio die Zukunft im Bereich Fintech gestalten

FiNet Asset Management AG, Investmenttochter eines der führenden Versicherungsmaklerpools in Deutschland, beauftragt niiio mit Entwicklung, Design und Implementierung eines individuellen Robo-Advisors Die Zahl technikaffiner Personen, die nach ein...