info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Von Eco-Tinte bis zum Fälschungsschutz - die Hong Kong International Printing & Packaging Fair

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Zu den wichtigen Branchentreffs der internationalen Druck- und Verpackungsindustrie im Frühjahr gehört die Hong Kong International Printing & Packaging Fair.

Angefangen von Tracking-Tools bis zur Luxusgüterverpackung werden den Besuchern vom 27. bis 30. April 2016 zahlreiche Neuheiten und Trends der Branche in der AsiaWorld-Expo vorgestellt. Organisiert wird die 11. Ausgabe der Messe vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) zusammen mit CIEC Exhibition Company (HK) Limited. 2015 stellten insgesamt 420 internationale Aussteller den über 14.000 Besuchern aus 111 Ländern ihre Produkte vor.



Den stetigen technischen Fortschritt und die Entwicklungen der Branche spiegelt modernstes Druck- und Verpackungsequipment wider: Neben weiterentwickelten Produkten wie 3D-Druckern werden Lösungen für Sicherheitsdrucke, Web-to-Print und Möglichkeiten für fortschrittlichen Fälschungsschutz zu sehen sein. Zudem greift die Messe Themen wie RFID-Etiketten, regalgerechte Verpackungen, Lösungen für Laminierung, Stanzen und Heißprägung sowie Prozesse wie digitale Druckplattenbelichtung auf.



Branchenexperten erwarten für umweltfreundliche Verpackungen eine weiterhin steigende globale Nachfrage mit einem geschätzten Umsatz von bis zu 244 Milliarden USD in 2018. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, erweitern die Organisatoren die Green Printing & Packaging Solutions-Zone um noch mehr Produktkategorien. Dazu gehören recycelbare Verpackungen etwa mit geringem Gewicht und hoher Flexibilität, innovative Materialien und umweltfreundliche Drucklösungen, zum Beispiel mit Eco-Tinte, die in einem entsprechenden Ambiente präsentiert werden.



Die De Luxe Zone stellt hochwertige und innovative Druck- und Verpackungslösungen, beispielsweise edle Verpackungen für Schmuck, Geschenke, Kosmetikartikel und Weine, in den Fokus. Solche Verpackungen, bei denen neben dem hochwertigen Design auch der Schutz des empfindlichen Inhalts gewährleistet werden muss, erfreuen sich besonders im asiatischen Raum immer größerer Beliebtheit. Sichere Verpackungslösungen aus verschiedensten Materialien, auch für verderbliche Waren, bietet die Food & Beverage Packaging Solutions-Zone mit Lebensmittel- und Getränkeverpackungen.



Weitere Themenzonen der Messe sind: Printing Services, Packaging Services, Printing Consumables & Packaging Materials, Printing & Packaging Equipment, Digital Printing Equipment, Integrated Pre-press & Trade Services und die Integrated Packaging Solutions-Zone.



Hongkong gehört zu den größten Druckzentren weltweit. Diese Position stabilisiert die Metropole vor allem durch den Einsatz moderner Technologien und umweltfreundlicher Produktionsprozesse. 2015 exportierte Hongkong Druckmaterialien im Wert von 2,5 Milliarden USD (-0,4% im Vergleich zum Vorjahr). Die größten Exportmärkte waren die USA, China, Großbritannien und Australien, gefolgt von Vietnam und Deutschland. Deutlich im Plus lagen die Importe nach Hongkong, die 2015 rund 1,8 Milliarden USD betrugen (+5,9%). Die Verpackungsausfuhren erreichten im gleichen Zeitraum 3,8 Milliarden USD (-12,5%). Der höchste Anteil der Produkte ging mit 62,4 Prozent nach China, gefolgt von den USA (8,6%). Die Importe von Verpackungsmaterialien nach Hongkong lagen bei 4,2 Milliarden USD und blieben knapp ein Zehntel unter denen des Vorjahres.



Laut Schätzungen von Smithers Pira, weltweite Autorität für die Lieferkette in der Verpackungs-, Papier- und Druckbranche, soll der globale Markt für Druckerzeugnisse bis 2020 um jährlich 2 Prozent wachsen. Bereits für 2015 kündigte Smithers Pira einen Anstieg auf bis zu 870 Milliarden USD an.



Parallel zur HKTDC Hong Kong Printing & Packaging Fair findet die 31. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Gifts & Premium Fair im Hong Kong Convention & Exhibition Centre (HKCEC) statt. Ein kostenloser Shuttlebus-Service ermöglicht den Besuchern, einander ergänzende Produkte auf beiden Messen einzukaufen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4317 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 27.06.2017

HKTDC Hong Kong Book Fair: Die Welt ist nur eine Lesereise entfernt

Zur 28. Ausgabe der Messe werden rund 670 Aussteller aus 35 Ländern im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) erwartet, über 300 kulturelle Aktivitäten gehören zum Programm. Organisator ist das Hong Kong Trade Development Council (HKT...
Hong Kong Trade Development Council | 22.06.2017

Premiere für den Beyond Burger in Hongkong

Hatte deren Gründer, Jonathan Glover, bisher ein florierendes Geschäft rund um Burger aus Premium-Fleisch aufgebaut, bietet die im Guide Michelin gelistete Marke nun Dry-Aged Beef und Bacon Cheeseburger als vegane Variante. Möglich macht dies ein ...
Hong Kong Trade Development Council | 20.06.2017

Zurück zur Natur: Humphrey Leung und sein Start-up Growgreen

Der Gründer des in Hongkong notierten Unternehmens Solomon Systech war vorher mehrere Jahrzehnte erfolgreich im Elektronik- und Halbleitergeschäft tätig. Vor zwei Jahren beschloss er, sein Know-how im Bereich Technologie in ein neues Unternehmen e...