info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Infinera |

Hutchinson Global Communications setzt erstmals Mobile-Fronthaul-Technologie von Infinera ein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Infinera, Anbieter von intelligenten Transportnetzen, sowie Hutchinson Global Communications (HGC), die Festnetzsparte von Hutchinson Hong Kong, haben den Einsatz der Infinera TM-Serie als Mobile-Fron

Die Lösung ist ein technisches Novum im aufkeimenden Fronthaul-Markt und zeichnet sich durch geringe Latenz, hervorragende Synchronisation, geringen Energieverbrauch und Platzbedarf aus. HGC kann auf dieser Basis den Mobilfunkbetreibern in der Hong-Kong-Region aktive mobile Fronthaul-Services mit hoher Kapazität anbieten.



HGC verfügt über ein umfassendes Glasfasernetz in Hong Kong und bietet eine breite Palette von Kommunikationsservices unter Einsatz fortgeschrittener Technologien. Die grenzüberschreitenden Netzverbindungen von HGC integrieren drei der chinesischen Tier-One-Telecoms mit einem internationalen Netz. Dies ermöglicht es HGC, umfassende Festnetz-Services lokal und international anzubieten, um die Anforderungen von Carriern, Rechenzentren, Unternehmen und Breitbandkunden zu erfüllen.



Die schnelle Ausbreitung von 3G und 4G in Verbindung mit dem Wachstum an Video-, Social-Media- und Cloud-Anwendungen, die über Smart-Phones und Tablets genutzt werden, schafft die Notwendigkeit höherer Bandbreite zu den Sendeeinrichtungen. Mobilfunkbetreiber transformieren gegenwärtig ihre Netzwerke durch die Nutzung von Glasfaser zum Sendeturm und durch den Einsatz zentralisierter Cloud-RAN- (Radio-Access-Network) Architekturen unter Nutzung der Mobile-Fronthaul-Technik von Infinera. Diese neue Architektur bereitet gleichzeitig auf den Einsatz von 5G-Services vor.



Die Mobile-Fronthaul-Lösung unterstützt alle verbreiteten Protokolle wie das Common Public Radio Interface (CPRI) oder die Open Base Station Architecture Initiative (OBSAI). Die initialen Services in Hong Kong reichen von 2,5 Gigabit/Sekunde bis zu 10 Gb/s. In Verbindung mit der hohen Bandbreite, der geringen Latenz und der hervorragenden Synchronisation können HGC-Kunden die Betriebskosten signifikant senken und die RAN-Performance deutlich steigern.



"Wir haben uns die verfügbaren Mobile-Fronthaul-Lösungen angesehen und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Infinera TM-Serie die besten Ergebnisse bezüglich massiver Bandbreite und geringer Latenz bietet und gleichzeitig neue Mobilfunktechnologien unterstützt", erklärt Byron Chiang, Chief Technology Officer von HGC.



"Die HGC-Installation ist ein Meilenstein fürdie globale Akzeptanz dieser neuen Technologie", ergänzt Andrew Bond-Webster, Vice President APAC bei Infinera. "HGC hat damit die Transportarchitektur für Mobilfunk auf ein neues Level gehoben."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Ana Vue (Tel.: +1 (916) 595-8157), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 325 Wörter, 2884 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Infinera


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Infinera lesen:

Infinera | 15.06.2017

Infinera stellt XTM II für paketoptische Metro-Anwendungen in der Cloud vor

Infinera, Spezialist für intelligente Transportnetze, stellt mit XTM II eine neue Generation paket-optischer Plattformen vor, die Layer-0-, Layer-1- und Layer-2-Services mit höchster Dichte, geringer Latenz und minimalem Energieverbrauch verbinden....
Infinera | 20.03.2017

Infinera stellt Instant Network vor und öffnet den Weg für kognitives Networking

Infinera, Anbieter von intelligenten Transportnetzen, hat mit Instant Network die nächste Generation der Software-Defined-Capacity-Technologie (SDC) für Cloud-Netzwerke vorgestellt und bereitet damit den Weg für kognitives Networking. 5G-Mobilfun...
Infinera | 20.02.2017

Core-Backbone setzt den Infinera Cloud Xpress im deutschen Netzwerk ein

Core-Backbone, international tätiger Carrier mit Sitz in Deutschland, hat den Infinera Cloud Xpress installiert, um die Verbindungen zwischen den Standorten in Frankfurt, München und Nürnberg mit höherer Bandbreite für die Kunden auszustatten. D...