info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Caparol Farben Lacke Bautenschutz |

Ökologische Innovation: Caparol setzt neue Maßstäbe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


CapaGeo - ein großer Schritt in eine nachhaltige Zukunft

Mit seinen hochwertigen Farben, Lacken, Lasuren und Putzen sowie energiesparenden Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS), Akustiksystemen und Bodenbeschichtungen steht die Marke Caparol seit Jahren für Qualität und Umweltbewusstsein. Stets darauf bedacht, Produkte, Systeme und Techniken kontinuierlich weiter zu entwickeln, stellte Caparol kürzlich auf der Messe FARBE - Ausbau & Fassade in München eine nachhaltig ökologische Innovation vor: Mit dem Produktprogramm CapaGeo, das zum großen Teil aus nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen generiert wird, lanciert Caparol eine ressourcenschonende Lösung für die Farbenindustrie und setzt damit in punkto Nachhaltigkeit neue Maßstäbe in diesem Marktsegment.



CapaGeo

Das neue Sortiment umfasst vorerst fünf Produkte aus den Bereichen Lacke, Lasuren und Innendispersionen. Bei CapaGeo Innendispersionen www.caparol.de/innovationen/capageo.html verzichtet Caparol zudem auf den herkömmlichen Plastikeimer, denn alle Produkte sind in einem Recyclinggebinde abgefüllt. "Von jeher spielt Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen eine große Rolle. Mit CapaGeo leisten wir einen wichtigen Beitrag zu ökologischer Nachhaltigkeit in der Branche", so Wolfgang Hoffmann, Leiter Produktmanagement bei Caparol. "Durch den Einsatz nachwachsender Rohstoffe in der Herstellung wollen wir unsere kostbaren und begrenzten Ressourcen schonen. Mit CapaGeo betreten wir ein neues Segment. Wir wollen mit den Produkten eine Vorreiterrolle übernehmen." Hoffmann ist überzeugt, dass andere Unternehmen dem Beispiel folgen werden: "Wir schließen mit CapaGeo eine Marktlücke und sprechen damit sicherlich vor allem umweltbewusste, lifestyle-orientierte und anspruchsvolle Kunden an, die Wert auf verantwortungsbewusste Produkte legen."



CapaGeo-Lacke

Bei der Herstellung der CapaGeo-Lacke setzt Caparol auf Sojaöl aus nachhaltigen Quellen. Das Bindemittel der Innendispersionen wird zum überwiegenden Anteil aus Biogas und Bio-Naphtha gewonnen und entspricht dem ISCC-Standard (International Sustainability and Carbon Certification) für sichere und klimafreundliche Biomasse. Mit der klaren Zielsetzung "Weg vom Öl hin zu nachwachsenden Rohstoffen" produziert Caparol weiterhin Spitzenqualität. Hochwertige Rohstoffe, langjährige Entwicklungen und ausgiebige Testreihen stellen ein kompromisslos perfektes Ergebnis der CapaGeo-Produkte sicher. Und natürlich lassen sich die Werkstoffe wie gewohnt hervorragend verarbeiten. Zudem sorgen sie für eine gute Innenraumluft, sind lange haltbar und zugleich bezahlbar. "Mit der CapaGeo-Produktreihe stehen wir am Anfang einer Entwicklung. In den kommenden Jahren werden wir dieses Konzept weiterentwickeln und unser Produktsortiment sukzessive ausbauen", sagt Caparol-Geschäftsführer Dr. Tony Horneff.



Weitere Informationen

über das Produktprogramm CapaGeo, das zum großen Teil aus nachwachsenden, pflanzlichen Rohstoffen generiert wird, gibt es bei Caparol im Internet auf www.caparol.de und unter: www.caparol.de/innovationen/capageo.html



DAW SE - Caparol

Das Stammhaus von Caparol ist die DAW SE mit Sitz im südhessischen Ober-Ramstadt. Die Firmengruppe setzt seit jeher auf Nachhaltigkeit als wesentlichem Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Davon zeugt auch eine breite Palette an emissionsminimierten und lösemittelfreien Farben, wasserverdünnbaren Lacken und Lasuren sowie emissionsminimierten Bodenbeschichtungen im Produktsortiment. Aus den vielfältigen nachhaltigen Aktivitäten resultieren zahlreiche Auszeichnungen. Erst kürzlich wurde das Familienunternehmen von der Verbraucher Initiative e.V. als "Nachhaltiger Hersteller" mit Gold ausgezeichnet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Franz Dörner (Tel.: +49-6154/71-71097), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 4292 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Caparol Farben Lacke Bautenschutz


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Caparol Farben Lacke Bautenschutz lesen:

Caparol Farben Lacke Bautenschutz | 14.03.2017

Caparol: Mit Hanf grüner dämmen

Genau betrachtet, gehört jedes anständige Haus gedämmt. Sonst könnte ein Großteil der aufwendig erzeugten Wärme, mit der wir unsere Zimmer heizen, weiter ungenutzt entweichen. Auf Dauer ist das nicht nur viel zu teuer, es schadet auch dem Klima...
Caparol Farben Lacke Bautenschutz | 26.01.2017

BAU 2017: Caparol bei "BAKA Preis für Produktinnovation" nachhaltig erfolgreich

Auf der Weltleitmesse BAU in München überreichte Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, am 16. Januar den BAKA Award 2017. Dabei erhielt die Hanf-Fassadendämmung Capatect Natur+ von Caparol ein...
Caparol Farben Lacke Bautenschutz | 23.12.2016

Umweltverträgliche Fassadendämmung mit Hanf

Die natürliche Fassadendämmung, und damit die Hanf-Fassadendämmung Capatect Natur+, wird eines der zentralen Themen auf der BAU 2017 Anfang Januar in München sein. "Mit der Entwicklung der Hanffaser-Dämmplatten steht Bauherren erstmals eine effe...