info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
UNIPOR Ziegel Gruppe |

Digitaler Planungshelfer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wärme- und Schallschutz: Neue Bauphysik-Software erleichtert Planern die Nachweisführung

Hochwertige EDV-Programme können Bauplanern die Arbeit deutlich erleichtern. Aus diesem Grund bietet die Unipor-Gruppe (München) jetzt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel eine neue Bauphysik-Software an: Unterschiedliche Module unterstützen dabei Architekten und Fachplaner im Bereich des bauordnungsrechtlichen Schallschutzes sowie des baulichen Wärmeschutzes. Besonderer Vorteil: Die verschiedenen Module ermöglichen die Nachweisführung für alle Ziegelprodukte im Mauerwerksbau - unabhängig vom Hersteller. Einen Zugang zur Software gibt es auf der Unipor-Internetseite (www.unipor.de) in der Rubrik "Service".



Die Planung von Bauvorhaben wird dank zahlreicher Auflagen und Vorgaben immer komplexer. Speziell abgestimmte Software-Programme können Fachplanern und Architekten hier eine große Unterstützung sein. Zu diesem Zweck präsentiert die Unipor-Gruppe (München) in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel jetzt eine neue Nachweis-Software. Deren neue Module bieten zuverlässige Hilfe bei der Planung von Mauerwerksbauten und decken dabei herstellerübergreifend alle Produkte der deutschen Hintermauerziegel-Industrie ab.



Module: Schallschutz und Energie



"Die Software ist besonders nutzerfreundlich", erklärt Unipor-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber. "Notwendige Daten lassen sich einfach und direkt im Kundengespräch - per Laptop oder Tablet - aufnehmen. Das erlaubt eine direkte Anzeige vor Ort." Das Modul "Energie 20.20" ermöglicht dabei die komplette Nachweisführung für Bedarfs- und Verbrauchsausweise nach den Vorgaben der aktuellen Energieeinsparverordnung 2016, KfW-Nachweisverfahren inklusive KfW-Schnittstelle und dem EEWärmeG. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, detaillierte Wärmebrückennachweise zu erstellen.



Modul "Energie 20.20" auf einen Blick:

• U-Wertberechnung mit inhomogenen Bauteilen gemäß EN ISO 6946

• Wärmebrückenberechnung, E-Ausweise (Wohngebäude), DIBt-Schnittstelle, KfW-Nachweisverfahren inkl. KfW- Schnittstelle, EEWärmeG-Nachweis

• Gebäudeheizlastberechnung nach EN 12831 zur Heizkesselauslegung

• PV-Anlagen nach DIN EN 15316-4-6 und Solarthermie - Auslegung nach DIN EN 15316-4-3

• Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2:2013 in Vorbereitung



Mithilfe des zweiten Moduls "Schall 4.0" können Planer die neue Norm DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" bereits vor ihrer bauordnungsrechlichen Einführung umsetzen. Die Berechnungsalgorithmen der Software basieren hier auf einer akustischen Energiebilanz und prognostizieren so mit hoher Zuverlässigkeit die Schalldämmung in Gebäuden.



Zugang und Konditionen



Alle Module können ab sofort über ein Online-Portal heruntergeladen und 30 Tage kostenfrei getestet werden. Den Zugang dazu gibt es auf der Internetseite der Unipor-Gruppe (www.unipor.de) in der Rubrik "Service". Das Modul "Schall 4.0" kostet für zwei Jahre 60 Euro inklusive aller Updates. Beim Modul "Energie 20.20" für den Nachweis von Wohngebäuden beträgt der Preis 299 Euro pro Jahr. Die beiden Module "Energie 20.20 + Energie Desktop" zum Nachweis von Wohn- und Nichtwohngebäuden (gemäß DIN V 18599) sind in Kombination für jährlich 349 Euro erhältlich.



Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Thomas Fehlhaber (Tel.: 089-7498670), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 445 Wörter, 4094 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: UNIPOR Ziegel Gruppe


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von UNIPOR Ziegel Gruppe lesen:

UNIPOR Ziegel Gruppe | 24.01.2018

Schlankes Ziegelmauerwerk mit Handstrichziegel verblendet

Angesichts deutlich gestiegener Ansprüche an Wärmeschutz und Wohnkomfort modernisieren Wohnungsunternehmen sukzessive ihren Wohnungsbestand - so auch die Lübecker Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH. Sie setzt dabei gelegentlich auf Abriss und att...
UNIPOR Ziegel Gruppe | 21.12.2017

Ausgeglichene Verhältnisse

Zu jeder Jahreszeit Behaglichkeit und Sicherheit: Ein Wandbaustoff mit guten Dämmeigenschaften trägt maßgeblich zum Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden bei. Mit massiven Mauerziegeln sind private Bauherren gut beraten, da diese ganzjährig fü...
UNIPOR Ziegel Gruppe | 19.12.2017

Richtfest für wohngesunden Kitabau

Wie ökologisches, ressourcenschonendes Bauen gelingt, zeigt aktuell ein Projekt im hessischen Hainburg: Dort hat die Kita "Arche Noah" jetzt einen neuen Anbau aus Silvacor-Mauerziegeln erhalten. Dank ihrer Dämmstoff-Füllung aus sortenreinen Nadelh...