Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Angela Merkels Klausurtagung: Digitalisierung, Telematik und wird Deutschland zum digitalen Wachtumsland Nr.1

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Telematik-Branche blickt mit Spannung auf die Ergebnisse dieses Klausurtages auf Schloss Meseberg

Meseberg, 24.05.2016.



Wenn sich heute die CDU-Chefin Angela Merkel und das schwarz-rote Kabinett rund 70 Kilometer nördlich von Berlin im Barockschloss von Meseberg treffen, so steht als einer der Tagesordnungspunkte das Thema Digitalisierung fest. Auch das Vorantreiben von innovativen Technologien, wie es die Telematik bietet, steht auf dem Programm. Telematik-Systeme bieten die Grundlage dafür, dass Verkehrssysteme vernetzt werden und sich Fahrzeuge autonom auf den Straßen fortbewegen können. Insofern blickt die Telematik-Branche heute mit Spannung auf die Ergebnisse dieses Klausurtages auf Schloss Meseberg. Angela Merkel (CDU) und ihr Stellvertreter Sigmar Gabriel (SPD) haben zudem festzustellen, inwieweit sie dem Ziel näher gekommen sind, Deutschland zum digitalen Wachstumsland Nummer eins in Europa zu entwickeln.









Die im August 2014 beschlossene Digitale Agenda ist eines der wichtigsten Projekte der laufenden Legislaturperiode. Sie bestimmt die politischen Vorhaben, die in den kommenden Jahren zur Fortführung des digitalen Wandels beitragen sollen.



Ziel: Wachstumsland Nummer eins



Frequenzversteigerung, Industrie 4.0 und IT-Sicherheitsgesetz: Entscheidende Schritte auf dem Weg ins digitale Zeitalter sind getan - um nur einige zu nennen. Das Ziel: Deutschland soll digitales Wachstumsland Nummer eins in Europa werden. Das Internet ist jedoch mehr als nur Wachstumstreiber; es erleichtert zugleich die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.



Deshalb bekennt sich die Bundesregierung zur Notwendigkeit flächendeckender, leistungsstarker und vor allem sicherer Kommunikationsnetze. Ohne breiten Zugang und ohne Vertrauen in die Sicherheit digitaler Infrastrukturen kann und wird es nicht gelingen, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Chancen der Digitalisierung zu nutzen.



Offen, aber noch nicht abgeschlossen



Die Gestaltung der optimalen Rahmenbedingungen für die Digitalisierung ist ein offener Prozess, der fortwährender Anstrengungen bedarf - in allen Lebensbereichen. Mit Blick auf die zentralen Handlungsfelder der Digitalen Agenda wird das Kabinett den aktuellen Stand der Umsetzung in sechs Themenblöcken behandeln:



1. Digitalisierung in Europa

2. Digitale Wirtschaft und digitales Arbeiten

3. Moderner Staat und Cyber-Sicherheitspolitik

4. Schutz und Sicherheit in der digitalen Welt

5. Digitale Infrastruktur und vernetzte Gesellschaft

6. Wertewandel in der Gesellschaft durch Digitalisierung



Als Gastredner sind eingeladen: Der EU-Kommissar für die Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, und der estnische Ministerpräsident Taavi Rõivas. Oettinger gibt ein Eingangsstatement zur Digitalisierung in Europa ab, Rõivas spricht am Dienstagnachmittag zum Thema Moderner Staat und Cyber-Sicherheit. Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3402 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 15.10.2018

PTV Optima liefert Grundlage für das Verkehrsmanagementsystem in Sydney

Karlsruhe/Sydney, 12.10.2018. Die australische Metropole Sydney hat ein ehrgeiziges Ziel: Ein Verkehrsmanagementsystem, das zuverlässige Prognosen für die kommenden 30 Minuten liefert, sodass innerhalb von fünf Minuten gehandelt werden kann. Reali...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 02.10.2018

Handelsunternehmen GIMA setzt auf OPHEO

Herrieden-Neunstetten, 02.10.2018. Das auf Gipser- und Malerbedarf spezialisierte Handelsunternehmen GIMA hat seinen Logistikprozess durchgängig digitalisiert. Dabei gelang der Spagat zwischen deutlichen Arbeitserleichterungen für die Dis...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 01.10.2018

DAKO übernimmt Fairnet und erweitert Lösungsangebot

Jena, 01.10.2018. DAKO kauft Experten für Logistiksoftware aus Dresden. Hintergrund der Übernahme ist eine stärkere Fokussierung der DAKO auf digitale Branchenlösungen im Transport- und Logistiksegment. Im Ergebnis soll eine Plattform entstehen, ...