MEDIA BROADCAST verbessert UKW-Versorgung in Berlin
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST verbessert UKW-Versorgung in Berlin

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


- Wechsel vom Standort Postgiroamt zum Standort Berlin Schöneberg (Winterfeldtstraße) - Umzug von insgesamt vier UKW-Frequenzen an neuen Sendestandort

Köln, Berlin 30. Mai 2016 - MEDIA BROADCAST, führender Service-Provider der Rundfunk- und Medienversorgung und größter Betreiber von UKW-Sendenetzen in Deutschland, hat in Berlin erfolgreich den Umzug von vier UKW-Sendeanlagen im laufenden Sendebetrieb realisiert. Die UKW-Sender 104,1 MHz (NPR), 88,4 MHz (Alex/offener Kanal/mabb), 97,2 MHz (Radio Russkij) und 96,7 MHz (Radio France) verbreiten ihr Programm seit dem 19. Mai 2016 vom neuen Sendestandort Berlin Schöneberg (Winterfeldtstraße). Der Umzug der Sendeanlagen wurde durch die Aufgabe des vorherigen Standortes Postgiroamt durch den entsprechenden Betreiber erforderlich.



Der Umzug wurde während des laufenden Programmbetriebes der Radioveranstalter ohne Unterbrechung der Signalverbreitung realisiert. MEDIA BROADCAST verantwortete u.a. Standortplanung und -koordination, Planung, Aufbau und Inbetriebnahme der Sender- und Antennentechnik. Für eine optimale UKW-Versorgung war zudem eine Erhöhung des bestehenden Sendemastes am neuen Standort um zehn Meter durch den Betreiber der Anlage, Deutsche Funkturm GmbH (DFMG), erforderlich. MEDIA BROADCAST hat mit Inbetriebnahme des neuen Standortes den laufenden Betrieb der Sendeanlagen übernommen.



"Der Umzug der vier Frequenzen in Berlin war gewissermaßen eine Operation am offenen Herzen. MEDIA BROADCAST konnte den Wechsel des Sendestandortes im Live-Betrieb ohne Signalausfälle in Rekordzeit realisieren", erklärte Frank Schulz, CTO der MEDIA BROADCAST, zur Inbetriebnahme des neuen Standortes. "Maßgeblich für den Erfolg waren eine umfangreiche Frequenzuntersuchung und präzise Versorgungsprognosen im Vorfeld, rasche Planung und Einkauf der erforderlichen Technik sowie das exzellente Zusammenspiel zwischen MEDIA BROADCAST, den beteiligten Radioveranstaltern, der mabb, den Behörden vor Ort und der DFMG. Die erfolgreiche Realisation dieses außergewöhnlichen Projekts belegt einmal mehr, dass Erfahrung, Vernetzung in der Branche und technische Kompetenz von zentraler Bedeutung für einen reibungslosen UKW-Sendenetzbetrieb sind. Kompetenz bedeutet Reichweite - ein zentraler Erfolgsfaktor für das Medium Radio."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: (0) 221 / 7101-5012), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2412 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 08.08.2018

Neue Kampagne für brillantes HD: freenet TV weiß, was Fernseher wollen

Köln, 08. August 2018 - "Geben Sie Ihrem Fernseher was er braucht": Unter diesem Motto läutet Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST eine neue Kommunikationsoffensive für freenet TV ein, die am 13. August 2018 startet. Im Mittelpunkt: Die herausragend...
Media Broadcast GmbH | 12.07.2018

Digitales Antennenfernsehen wird in weiteren Regionen auf DVB-T2 HD umgestellt

• Vier von fünf Einwohnern in Deutschland können ab Herbst über Antenne auch die Programme der privaten Programmanbieter auf freenet TV sehen • freenet TV dann erstmals in Bielefeld, Chemnitz, Gera, Heilbronn, Kaiserslautern, Trier und Ulm zu ...
Media Broadcast GmbH | 20.06.2018

MEDIA BROADCAST begrüßt Einigung im UKW-Streit

Köln, 19. Juni 2018 - Die Bundesnetzagentur hat heute bekannt gegeben, dass sich die Vertragsparteien im seit Monaten schwelenden Streit um die Verbreitungskosten von UKW unter ihrer Vermittlung auf Eckpunkte für eine vertragliche Lösung geeinigt ...