info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Konsort GmbH |

Verwahrstellenfunktion erfolgreich mit Modell 1 und Modell 2

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Es muss nicht "entweder - oder" sein


Es muss nicht "entweder - oder" sein"Sowohl - als auch" statt "Entweder - oder" - auch das kann die Position einer Bank in Bezug auf Modell 1 und Modell 2 in der Verwahrstelle sein. ...

"Sowohl - als auch" statt "Entweder - oder" - auch das kann die Position einer Bank in Bezug auf Modell 1 und Modell 2 in der Verwahrstelle sein. Abhängig von der Anlagestruktur eines Fonds lässt sich damit individuell entscheiden, ob die Verwahrstellenfunktion im Modell 1 oder Modell 2 ausgeübt wird.

Beide Modelle haben ihre Vor- und Nachteile, erklärt Ragnar Jensen, stv. Abteilungsdirektor Investor Services bei Donner & Reuschel, in seinem Vortrag beim 13. INVESTMENT FORUM am 8. Juni 2016 in Frankfurt.

Die Verwahrstelle seines Hauses ist seit über 20 Jahren im Markt, war jedoch fokussiert auf die konzerneigene HansaInvest und hat diese Mandate im Modell 1 bearbeitet.

Die Vorteile von Modell 1 sind offensichtlich: kostengünstiger Betrieb und geringer Personalbedarf bei gut eingespielten Prozessen, die auf die individuellen Anforderungen des Kunden eingehen. Auf der anderen Seite ist dieses Setup nur bedingt für die Umsetzung einer Wachstumsstrategie geeignet.

Daher hat sich Donner & Reuschel, wie Jensen weiter ausführte, für die Einführung von DIAMOS F als eigenes System zur Fondsbuchhaltung und Anlagegrenzprüfung und damit für die Umstellung auf Modell 2 entschieden. Das Geschäft wird skalierbar und die Zusammenarbeit mit anderen Fondsgesellschaften einfacher. Zudem ist das Modell 2 leichter anzupassen, wenn es gilt, steigenden regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden.

Der Foliensatz von Ragnar Jensen steht hier zum Download bereit.

Zum INVESTMENT FORUM am 8. Juni in Frankfurt hatte Konsort gemeinsam mit den Partnern Stefan Nützel - NeXeLcon und Nicolai Schödl Business Consulting in die Räumlichkeiten des BVI eingeladen. Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung durch die DIAMOS AG. Kontakt
Konsort GmbH
Alexander Reschke
Bamberger Straße 10
64546 Mörfelden-Walldorf
+49 6105 946394
presse@konsort.de
http://www.konsort.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Reschke (Tel.: +49 6105 946394), verantwortlich.


Keywords: Modell 1,Modell 2,Verwahrstellenfunktion,Verwahrstelle,Jensen,Konsort,Investment Forum,Donner & Reuschel

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2188 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Konsort GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Konsort GmbH lesen:

Konsort GmbH | 02.11.2017

16. INVESTMENT FORUM am 16. November in München

Einmal mehr lädt das INVESTEMNT FORUM in das Münchner Künstlerhaus ein und bleibt dabei mit aktuellen Themen am Ball. Unter anderem in Punkto Robo Advisor, über die Thomas Meyer zu Drewer, Geschäftsführer der ComStage, genauso viel sagen kann ...
Konsort GmbH | 22.06.2017

Für ETF gilt: Liquidität ist alles

Anders als bei klassischen Fonds fallen bei ETFs keine Ausgabeaufschläge an, da man sie direkt an der Börse kauft. Trotzdem handeln Anleger nicht kostenfrei. Neben den Gebühren, die der Anleger seiner Bank zahlt, entstehen Kosten durch den Handel...
Konsort GmbH | 08.06.2017

Das dänische Mortgage-Bonds-System

Das dänische Hypothekensystem hatte seit seiner Einführung im Jahr 1797 im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern keine Ausfälle. Woran liegt das und was können wir in Deutschland davon lernen? Zum einen ist das dänische System durch eine k...