info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CAD Schroer GmbH |

Die einfachste Art Kosten zu kontrollieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mit MEDUSA4 Personal können kleine Unternehmen Ihre Konstruktionsprojekte kostengünstig durchführen.

Moers, Deutschland - 08. September 2016: Das Prinzip der Bezahlung pro Ergebnis wird bei kleinen und mittleren Unternehmen immer beliebter. "Pay per Result" heißt das bewährte Lizenzmodell und hat sich bei CAD Schroer als transparentes und faires Abrechnungsmodell etabliert.



Die einfachste Art Kosten zu kontrollieren



Der Einsatz von MEDUSA4 Personal in Kombination mit den eSERVICES ermöglicht es, die für ein Kundenprojekt entstandenen CAD-Kosten projektspezifisch abzurechnen. Der Nutzer erhält durch die Konvertierungsgebühren eine genaue Kostenaufstellung darüber, was ihn der Einsatz der Software pro Projekt gekostet hat und kann diese Kosten in jedem einzelnen Projekt aufführen und ansetzen. Dadurch erhält er eine genaue Struktur über seine Kosten und die Möglichkeit der projektbezogenen Abrechnung. Und wenn gerade keine Projekte nach einer CAD-Zeichnung verlangen, dann entstehen auch keine Kosten. Das Pay per Result Prinzip hat sich bei CAD Schroer als transparentes und faires Abrechnungsmodell etabliert.



Kompletter Artikel zum bewährten Lizenzmodell speziell für kleine Unternehmen:

http://www.cad-schroer.de/news-events/artikel/das-pay-per-result-prinzip.html?utm_campaign=eServices&utm_medium=press-release&utm_source=pr160907-payperresult



Download: Kostenlose CAD Software MEDUSA4 Personal:

http://www.cad-schroer.de/produkte/medusa4-personal/kommerziell.html?utm_campaign=eServices&utm_medium=press-release&utm_source=pr160907-payperresult


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Gudrun Tebart (Tel.: +49 2841 9184-61), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 191 Wörter, 2236 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft prägen seinen Zielmarkt. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™ und STHENO/PRO®, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen. Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CAD Schroer GmbH lesen:

CAD Schroer GmbH | 22.03.2017

Wie eine 3D-Anlagenbausoftware Ihnen zu mehr Kunden verhilft

Moers - 22. März 2017: Die Ansprüche der Anlagenbauprojekte steigen von Tag zu Tag. Zusätzlich sinkt das technische Verständnis der Verhandlungspartner. 3D-Planungsdaten helfen, die Projekte dem Kunden verständlich zu präsentieren. 2D wirft zu...
CAD Schroer GmbH | 08.03.2017

Revolutionieren Sie Ihre R&I-Planung mithilfe einer modernen Software

Moers - 08. März 2017: Einer der ersten Schritte in der Anlagenplanung ist die Erstellung der R&I-Fließbilder. Abhängig von den verwendeten Werkzeugen variieren hier die Planungszeiträume und die Qualität der Ergebnisse. Unnötige Arbeit bei de...
CAD Schroer GmbH | 28.02.2017

Digitale Fabrik als Start in die Industrie 4.0

Moers - 28. Februar 2017: Durch den digitalen Wandel der Gesellschaft wird alles digitalisiert, vernetzt und automatisiert. Durch die Industrie 4.0 hält dieser Trend auch Einzug in die Fabrik. Der erste Schritt ist jedoch die Digitalisierung der eig...