Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

GPSoverIP integriert Reifendruckkontrollsystem von Continental in das GPSauge IN1 v.2

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


GPSoverIP ist ein geprüfetes Mitglied er TOPLIST der Telematik

Schweinfurt, 22.09.2016.



Mit dem Generalupdate von GPSoverIP, welches in der Nacht vom 17.10. auf den 18.10. zur Verfügung steht, wird das GPSauge IN1 v.2 um eine gewichtige Funktion erweitert: den Bordcomputer.





Neben der allgemeinen Zeitübersicht wird der Bordcomputer des GPSauge IN1 v.2 um weitere Inhalte u.a. einer Tankstatistik, einer allgemeinen FMS-Übersicht und einer Übersicht zur Wirtschaftlichkeit des Fahrstils ergänzt. Hierbei werden dem Fahrer die gesammelten Fahrdaten visuell dargestellt. Somit kann er selbst einsehen wie er dem ökologischen Anstreben des Unternehmens durch seinen Fahrstil gerecht wird.



Speziell ist auch das Reifendruckkontrollsystem hinzugekommen, welches auf das "Tire Pressure Monitoring System" (TPMS) von Continental - das ContiPressureCheck System - zugreift und dem Fahrer somit eine aktuelle Übersicht über Reifendruck und -temperatur bietet.



Der Fahrer ist damit stets über den aktuellen Reifendruck und der Reifentemperatur aller Räder von Zugmaschine und Trailer informiert. Durch konfigurierbare Schwellwerte kann so bei Über- oder Unterschreitung des Sollwertes u.a. eine automatisierte Warnmeldung an den Fahrer erzeugt werden und dies selbst wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Ein Ignorieren der Warnmeldung führt zur Benachrichtigung der Zentrale und fließt in die Bewertung des "Wirtschaftlichen Fahrens" ein.







Quelle: GPSoverIP GmbH


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 219 Wörter, 1844 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 18.06.2019

Kompaktes Head-up-Display für Sportwagen


Hannover, 17.06.2019. Unter Führung des eigenen Entwicklungs- und Produktionsdienstleisters Continental Engineering Services hat das Technologieunternehmen Continental ein besonders kleinvolumiges und leistungsstarkes Head-up-Display (HUD) entwickelt, das sich speziell für die Integration in Cockpits mit kleinem Bauraum wie zum Beispiel Sportwagen eignet.    Die Head-up-Displays im Vergleich...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 12.06.2019

Selbstfahrendes Konzeptfahrzeug von Scania kombiniert ÖPNV und Warentransport


Koblenz, 12.06.2019. Das neue selbstfahrende, batterieelektrische Konzeptfahrzeug von Scania für den urbanen Transport reagiert flexibel auf die unterschiedlichsten Anforderungen und bringt zum Beispiel Pendler morgens zur Arbeit und abends wieder nach Hause, liefert tagsüber Waren und fungiert nachts als Müllabfuhr.   Das Konzeptfahrzeug NXT. Bild: Scania       Die Sc...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 05.06.2019

Advantech Europe veranstaltet eine IoT Co-Creation Partner Conference 2019 in München


München, 05.06.2019. Advantech, ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Systemen, macht am 6. Juni mit seiner IoT Co-Creation Partner Conference World Tour Halt in München. Damit verfolgt Advantech das Ziel, die digitale Transformation im Bereich der industriellen IoT basierend auf dem Co-Creation-Modell zu beschleunigen.   Allan Yang, Chief Technology Officer von Ad...