Börse zum Anfassen – Hochkarätige Referenten auf dem 21. Börsentag in Hamburg
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK |

Börse zum Anfassen – Hochkarätige Referenten auf dem 21. Börsentag in Hamburg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Nach der erfolgreichen Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen des Börsentags im vergangenen Jahr lädt der Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK) auch in diesem Jahr wieder herzlich ein!

 

In Kooperation mit BÖAG Börsen AG findet der Börsentag am 5.November von 9.30 bis 18.00 Uhr in der Handelskammer Hamburg statt. 



Die Handelskammer Hamburg wurde 1665 ins Leben gerufen und ist damit die älteste Handelskammer Deutschlands. Im selben Gebäude am Adolphsplatz befand sich die Hamburger Börse. Sie ist seit 1558 aktiv, was sie zur ältesten aktiven Börse Deutschlands macht.

 

Am 5. November wird auf dem Hanseatischen Parkett die Tradition der Hanse-Kaufleute fortgesetzt: Informieren Sie sich am Börsentag an den rund 90 Ständenüber neue Anlagemöglichkeiten und Entwicklungen am Kapitalmarkt: Von Fintechs wie SAVEDO, Ayondo, EXPORO über FAIRR.DEbis hin zu Wikifolio, sind auch etablierte Unternehmen wie BlackRock, Deutsche Bank, HSBC, BNP Paribas und Goldman Sachs auf der Kapitalmesse vertreten. Besuchen Sie Fachvorträge renommierter Referenten, wie den Kapitalmarktanalysten Robert Halver von der Baader Bank oder den Börsenkorrespondenten Mick Knauff. Oder erfahren Sie mehr zum aktuellen Börsengeschehen bei der Podiumsdiskussion mit fünf eingeladenen Experten zum Thema Der Ausblick für die Finanzmärkte im Jahr 2017, moderiert von Andreas Gross. Der Stuttgarter Aktienbrief wird ebenfalls anwesend sein und lädt Sie gerne auf ein Glas Wein und eine Unterhaltung mit dem n-TV-Moderator Holger Scholze ein.

 

Getreu dem Motto des diesjährigen Börsentags "Börse zum Anfassen" verlost der Aussteller pro aurum80 Silbermünzen. Wer bei der Verlosung weniger Glück hat, muss aber nicht mit leeren Händen nach Hause gehen: Ab dem 17.10.2016 können sich Besucher online registrieren und erhalten zur Begrüßung das Buch Die Schuldenlawine von Dr. Bert Flossbach.

Der HBK freut sich auf das zahlreiche Erscheinen der Börsen- und Kapitalinteressierten. Der Eintritt ist frei.

 

 

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Webseite www.boersentag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, m.ligus@hbk.de (Tel.: +49 (0)40 - 428 383 747), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2351 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK lesen:

Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 20.03.2018

Wie Trump das Anlegersentiment nutzt, um den Crack-Up Boom zu befeuern

Stephan Heibel ist Gründer und Autor des Heibel-Tickers (www.heibel-ticker.de), der seit 2006 wöchentlich den Börsenbrief veröffentlicht. Für den Vortrag am kommenden Mittwoch greift der gebürtige Kölner auf sein aktuelles Thema im Börsenbrie...
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 20.02.2018

Cool bleiben und Dividenden kassieren

Christian W. Röhl hat in seinem Berufsleben schon viele Erfolge verzeichnen können. 1977 war er Mitgründer der ersten Fachzeitschrift Going Public, die auf Börsengänge, Venture Capital und Private Equity spezialisiert ist. Der aktuelle Titel lau...
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 16.01.2018

Einblicke ins Investmentbanking

SPOTLIGHT FINANCE – Das Jahr 2018 startet mit Einblicken in die Tätigkeiten, Aufgaben und Herausforderungen im Alltag eines Investmentbankers. Gerade die Investmentbanker stehen in den Medien immer wieder in der Kritik, sie würden mit Anlegergeld...