Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wirtschaftsforum Verlag GmbH |

Interview mit Niki Lauda: Wie er mit LaudaMotion abheben will und warum die EU im Sinkflug ist

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bei Niki Lauda muss es schnell gehen. Egal ob Unternehmertum oder Wirtschaftspolitik, von langsam hält der profilierte Österreicher und umtriebige Unternehmer überhaupt nichts. ...

Bei Niki Lauda muss es schnell gehen. Egal ob Unternehmertum oder Wirtschaftspolitik, von langsam hält der profilierte Österreicher und umtriebige Unternehmer überhaupt nichts. Im Gespräch mit Wirtschaftsforum nennt der dreimalige Formel-1-Weltmeister die Gründe dafür und erläutert, was von seiner jüngsten Fluggesellschaft LaudaMotion zu erwarten ist.

"Ich sehe mich bei LaudaMotion als klassischer mittelständischer Unternehmer und als solcher trete ich auf."
- Niki Lauda

Darüber hinaus findet Lauda klare Worte im Hinblick auf die wirtschaftspolitische Situation in Europa.

"Man müsste den gesamten politischen Apparat in Brüssel, der ungemein behäbig, teuer und ineffizient arbeitet, auf Trab bringen."
- Niki Lauda

Lesen Sie das komplette Interview auf Wirtschaftsforum unter:

http://www.wirtschaftsforum.de/interviews/niki-lauda-im-interview-so-schnell-es-geht-ich-bin-bereit/

Diese Pressemitteilung ist mit Quellenangabe "Wirtschaftsforum" zur Veröffentlichung frei. Kontakt
Wirtschaftsforum Verlag GmbH
Mirko Zuber
Sassestraße 14
48431 Rheine
+49 5971 92164-0
info@wirtschaftsforum.de
http://www.wirtschaftsforum.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mirko Zuber (Tel.: +49 5971 92164-0), verantwortlich.


Keywords: Niki Lauda, Interview, Fluggesellschaft

Pressemitteilungstext: 156 Wörter, 1418 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Wirtschaftsforum Verlag GmbH

Wirtschaftsforum ist das B2B-Wirtschaftsmedium für den deutschsprachigen Raum. Seit dem Start kurz vor der Jahrtausendwende konzentrieren wir uns insbesondere auf den starken deutschen Mittelstand.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wirtschaftsforum Verlag GmbH lesen:

Wirtschaftsforum Verlag GmbH | 17.05.2013

Brief an Jürgen Trittin: Verschont den Mittelstand vor der grünen Hölle

Lieber Herr Trittin, oder sollte ich besser sagen: Böser Herr Trittin…? Was hat Ihnen eigentlich der Mittelstand getan? Warum wollen Sie eine Vermögensabgabe, steigende Erbschaftssteuern und zusätzlich noch einen höheren Spitzensteuersatz? Au...
Wirtschaftsforum Verlag GmbH | 19.03.2013

Deutschland-Kritik: US-Investoren warnen vor Reformstau im geliebten „Germany“

In Deutschland ist die Wirtschaft stark, das Personal hochqualifiziert und die politische Lage stabil – und dafür lieben die Amerikaner „Germany“. Laut einer aktuellen Umfrage unter amerikanischen Unternehmen mit Sitz in Deutschland schätzt eine...