info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MPU Akademie |

Was Alkohol im Körper verursacht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Wirkung von Alkohol wird von vielen Menschen unterschätzt. Dabei sind viele schädliche Folgen regelmäßigen Konsums längst wissenschaftlich belegt.

Erfahren Sie hier, was das legale Rauschmittel in Ihrem Körper bewirken kann.



Die Wirkung von Alkohol beginnt bei der Einnahme

Die berauschende Wirkung von Alkohol ist wohl fast jedem bekannt. Auf die Psyche wirkt sich die Droge bei den meisten ganz unterschiedlich aus: Die einen werden redselig, andere wiederum still - einige euphorisch, einzelne hingegen aggressiv. Doch auch wenn sich Alkohol unterschiedlich auf das Verhalten von Menschen auswirkt, reagiert der Körper in der Regel auf die gleiche Weise.



Negative Auswirkungen möglich

Bei einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sind zwar in der Regel keine Schäden zu befürchten, wer aber regelmäßig und viel Bier, Wein oder Hochprozentiges konsumiert, sollte sich der möglichen Folgen bewusst sein, die hier natürlich nur unvollständig wiedergegeben werden können.



Alkohol- und Tabakkonsum

Bereits im Mundraum sind die ersten negativen Folgen durch den Konsum des Zell- und Nervengiftes Alkohol festzustellen, die sich dann auf dem Weg durch den Körper fortsetzen. Alkohol greift die Schleimhäute genauso an wie Kehlkopf und Rachen. Auf diese Weise erhöht sich das Krebsrisiko, das sich bei gleichzeitigem Tabakkonsum sogar potenziert.



Nichtraucher leben gesünder

Wer weder raucht noch trinkt, für den ist die Gefahr eines Krebsgeschwüres hier hingegen nahezu ausgeschlossen, so Günther Mainusch, Chefarzt einer Entwöhnungsklinik für Suchtkranke in Dormagen, laut einem Bericht der "Apotheken Umschau".



Erhöhtes Krebsrisiko in verschiedenen Körperregionen

Auf dem Weg durch die Speiseröhre bis in den Magen lässt sich eine weitere schädliche Wirkung von Alkohol feststellen. Vor allem der Schließmuskel am Übergang zum Magen leidet unter dem Zellgift. Die Gefahr: Er wird geschwächt, sodass Magensäure in die Speiseröhre gelangen und Sodbrennen verursachen kann. Auf Dauer verursacht dies nicht nur Schmerzen, sondern erhöht ebenfalls das Krebsrisiko. Gleiches gilt im nächsten Schritt für die Magenschleimhaut. Als körperliche Reaktion drohen Geschwüre und in der Folge Krebs.



Übermäßiger Genuss schadet den Organen

Eine unerwünschte Wirkung von Alkohol lässt sich auch bei Organen feststellen, die abseits des Verdauungssystems liegen. Allen voran das Herz leidet bei einem übermäßigen Konsum.



Herzprobleme durch Alkoholkonsum

Während geringe Mengen Alkohol laut dem Gesundheitsportal "jameda.de" bei verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen positiven Effekt haben und sogar das Herzinfarkt-Risiko senken können, ist Alkoholgenuss ab 15 bis 20 Gramm täglich schädlich. Bei diesen Mengen steigt das Risiko eines Herzinfarkts wieder. Schuld sind unter anderem die Abbauprodukte des Alkohols, die langfristig auch Herz-Rhythmus-Störungen verursachen können.



Alkohol ist schädlich für die Leber

Um die schädigende Wirkung von Alkohol auf den Körper abzumildern, arbeitet die Leber auf Hochtouren. Ist das Organ zur Entgiftung allerdings mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt, werden andere Aufgaben vernachlässigt. So beispielsweise die Fettverarbeitung.



Alkoholismus fördert Leberzirrhose

Regelmäßiger Konsum des Rauschmittels kann eine Verfettung der Leber verursachen, die wiederum zu einer Störung des Fettstoffwechsels und für den Körper schädlichen Cholesterinwerten führt. Im schlimmsten Fall entwickelt sich eineLeberzirrhose, bei der das Gewebe des Organs vernarbt und die Grundlage für Krebsgeschwüre bilden kann.



Bei der Kombination Alkohol und Führen eines Fahrzeugs im Straßenverkehr droht zudem die MPU. In der MPU Akademie Augsburg finden Sie einen kompetenten und professionellen Partner in der MPU Vorbereitung.



Die Büros der Akademie finden Sie hier:



MPU Vorbereitung Aichach, Steubstraße 3, 86551 Aichach

MPU Vorbereitung Augsburg, Johannisgasse 4, 86152 Augsburg

MPU Vorbereitung Augsburg, Klausenberg 16, 86199 Augsburg

MPU Vorbereitung Bad Wörishofen, Hermann-Aust-Straße 11, 86825 Bad Wörishofen

MPU Vorbereitung Dachau, Münchner Str. 23, 85221 Dachau

MPU Vorbereitung Dillingen, Königstraße 37/38, 89407 Dillingen

MPU Vorbereitung Donauwörth, Spindeltal 5, 86609 Donauwörth

MPU Vorbereitung Friedberg, Bahnhofstraße 25, 86316 Friedberg

MPU Vorbereitung Fürstenfeldbruck, Niederbronnerweg 5, 82256 Fürstenfeldbruck

MPU Vorbereitung Gersthofen, Bahnhofstraße 6, 86368 Gersthofen

MPU Vorbereitung Günzburg, Bgm.-Landmann-Platz2, 89312 Günzburg

MPU Vorbereitung Jettingen-Scheppach, Hauptstraße 75, 89343 Jettingen-Scheppach

MPU Vorbereitung Königsbrunn, Bürgermeister-Wohlfarth-Straße 44, 86343 Königsbrunn

MPU Vorbereitung Krumbach, Nattenhauser Straße 5, 86381 Krumbach

MPU Vorbereitung Landsberg, Waitzinger Wiese 1, 86899 Landsberg am Lech

MPU Vorbereitung Mering, Augsburger Straße 23, 86415 Mering

MPU Vorbereitung Mindelheim, Maximilianstraße 60, 87719 Mindelheim

MPU Vorbereitung München, Frohschammerstraße 14, 80807 München

MPU Vorbereitung Neuburg, Franziskanerstr. B 200, 86633 Neuburg an der Donau

MPU Vorbereitung Neusäß, Piechlerstraße 3, 86356 Neusäß

MPU Vorbereitung Pfaffenhofen, Hauptplatz 22, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm

MPU Vorbereitung Schrobenhausen, Lenbachstraße 22, 86529 Schrobenhausen



sowie deren ausgewählte Partner:



33102 Paderborn, Paderstraße 11 - MPU Vorbereitung Paderborn

63500 Seligenstadt, Grabenstraße 23 - MPU Vorbereitung Frankfurt am Main

65205 Wiesbaden, Breckenheimerweg 4 - MPU Vorbereitung Wiesbaden

69469 Weinheim,Sophienstraße 2 - MPU Vorbereitung Mannheim

83071 Stephanskirchen, Dianastraße 8 - MPU Vorbereitung Rosenheim

85049 Ingolstadt, Proviantstraße 34 - MPU Vorbereitung Ingolstadt

86556 Aichach, Von-Lerchenfeld Straße 4 - MPU Vorbereitung Aichach




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Werner Maurus (Tel.: 0821 99872069), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 754 Wörter, 6312 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MPU Akademie lesen:

MPU Akademie | 10.12.2016

Zu oft Falschparken kostet den Führerschein

Die MPU Akademie warnt - Nicht nur anhand der Verkehrssünderkartei in Flensburg entscheidet der deutsche Staat, wer fahrtauglich ist und wer nicht. Für Falschparken gibt es dort keine Einträge, dennoch verliert ein Mann in Berlin genau deswegen se...
MPU Akademie | 02.12.2016

Handy am Steuer

Die MPU Akademie informiert: Wer Funktionen des Handys während der Autofahrt am Steuer nutzen will, darf es dafür nicht in die Hand nehmen. Ansonsten droht ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt in Flensburg. Unter Nutzung versteht der Gesetzgeber...
MPU Akademie | 27.11.2016

Jedes Jahr aufs neue - Nebel

Der Herbst hat so seine Eigenheiten - unter anderem legt sich der vermehrt auftretende Nebel beschwerend auf das Gemüt. Doch damit nicht genug. Im Straßenverkehr sorgen die tiefhängenden Wolken für Gefahr. Diese Regeln gelten für Autofahrer. Be...