info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
imc Unternehmensberatung |

Anlaufstellen für Existenzgründer in Essen, Mülheim, Oberhausen und Bottrop

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wer sich für die Existenzgründung im Ruhrgebiet entscheidet, findet in jeder größeren Stadt Anlaufstellen, die sich die Beratung und Förderung frisch gegründeter Unternehmen zur Aufgabe gemacht haben.

Gründer-Workshops zu Themen wie Kommunikation, Marketing, Buchhaltung oder Altersvorsorge bieten die Industrie- und Handelskammern an. Im Rahmen von Beratungsgesprächen können hier zudem auch Informationen rund um Finanzierungsmöglichkeiten und Kredite eingeholt werden. Die IHK für Essen, Mülheim und Oberhausen hat ihren Sitz Am Waldthausenpark 2 in Essen. Für die Stadt Bottrop wiederum ist die IHK Nord Westfalen am Rathausplatz 7 in Gelsenkirchen-Buer zuständig.



Eine weitere Anlaufstelle für Gründer aus Essen, Existenzgründung Mülheim, Oberhausen und Bottrop ist die jeweilige Wirtschaftsförderung. Die Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (EWG) in der Lindenallee 55 bietet Gründern und Start-Ups umfangreiche Beratungsangebote sowie die Vermittlung von Kontakten, Netzwerken, Kooperationen und Gewerbeflächen an. Ähnliche Angebote finden Mülheimer bei der Mülheim & Business GmbH. Die Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH (OWT) wiederum befindet sich in der Essener Straße 51 in 46047 Oberhausen. Das Bottroper Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement schließlich hat seinen Sitz im Verwaltungsgebäude in der Kirchhellener Straße 12. Ähnlich wie bei der Mülheimer Wirtschaftsförderung wurde auch hier ein Startercenter NRW integriert, in dessen Rahmen auch städteübergreifende Seminar- und Förderangebote bereitgestellt werden.



In allen vier Städten gibt es zahlreiche Möglichkeiten, preiswerte Büro- und Gewerbeflächen zu mieten und zugleich Kontakte zu anderen Gründern zu knüpfen. Beispiele sind etwa das "ComIn start" des Essener Technologie- und Entwicklungs-Centrums ETEC (Karolingerstr. 96), das Haus der Wirtschaft in Mülheim (Wiesenstraße 35) sowie die Startup Büros des Technologiezentrums Oberhausen. In Bottrop gibt es gleich zwei Gründerzentren mit viel Raum für neue Geschäftsideen: das Bottroper Gründer- und Technologiezentrum (BGT) Im Blankenfeld 6-8 sowie das Gründerzentrum Prosper III an der Kardinal-Hengsbach-Straße 2-4.



Alle Stellen unterstützen mit Tipps und Hinweisen die Erstellung eines Businessplans.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas M. Idelmann (Tel.: 0211 911 82 196), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 293 Wörter, 2825 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: imc Unternehmensberatung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von imc Unternehmensberatung lesen:

imc Unternehmensberatung | 16.09.2017

Tipps für die Businessplan für Bank und Investoren

Ein Finanzierungsbedarf von mehreren hunderttausend Euro bis hin zu mehrstelligen Millionenbeträgen kommt in der unternehmerischen Praxis häufig vor. Regelmäßige Anlässe sind kostenintensive Neugründungen - etwa in den Bereichen Produktion und ...
imc Unternehmensberatung | 11.07.2017

Gewerbeerlaubnis für ausländische Staatsbürger

Nicht-EU-Staatsangehörige, die in Deutschland ein Gewerbe gründen möchten, sind den Regularien der Gewerbeordnung (GewO) unterworfen. Dabei ist vor allem Paragraph 1 Absatz 1 von zentraler Bedeutung: Der sogenannte "Grundsatz der Gewerbefreiheit" ...
imc Unternehmensberatung | 11.07.2017

Fördermittel zum Unternehmenskauf sichern

Viele wissen es häufig nicht: Auch bei einer Betriebsübernahme warten auf Unternehmenskäufer Fördermittel zur Finanzierung. Es ist wichtig, sich rechtzeitig und richtig darauf vorzubereiten. Auch für erfolgreiche Unternehmen ist nicht immer ein...