Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Auszeichnung „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ für Rhenus Freight Industry Solutions

Von EURO-LOG AG

Innovative Supply Chain Management-Lösung aus der Feder von EURO-LOG

 

Intelligente, vernetzte und attraktive Lösungen für Industrie 4.0 sind ein Schlüsselthema des 21. Jahrhunderts. Davon sind sowohl der Logistikkonzern Rhenus Freight Industry Solutions als auch der IT-Dienstleister EURO-LOG überzeugt. Gemeinsam entwickelten sie die webbasierte Kommunikationsplattform Rhenus Supply Chain Connect (RSCC), eine innovative Software-Anwendung für die Beschaffungslogistik unter Nutzung von WebApp-Technologien. Das Gesamtkonzept „Smart-Sourcing“ von Rhenus Freight Industry Solutions zur intelligenten Steuerung von Lieferketten wurde nun vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet. Zentrale Erfolgsfaktoren des Konzeptes sind die Kommunikationsplattform RSCC, der eingesetzte Control Tower sowie ein standardisiertes Partnermanagement. Bereits 2015 wurde die Rhenus Freight Industry Solutions zusammen mit EURO-LOG für ihre Arbeit ausgezeichnet, damals mit dem elogistics award des AKJ Automotive.

 

 

Die Plattform RSCC überzeugt durch die Gewährleistung von Transparenz in der gesamten Lieferkette: Transport- und Informationsflüsse, Prozesse, Lieferanten und Logistikpartner können in Echtzeit aktiv überwacht und gesteuert werden. Dabei wird die Versorgungssicherheit von Rhenus Freight Logistics und ihren Kunden sichergestellt, indem ansonsten getrennte IT-Module fortschrittlich miteinander verbunden werden. Durch die Implementierung der Supply Chain Management-Lösung (SCM-Lösung) von EURO-LOG im September 2014 entstand ein werksübergreifendes Auftragsmanagement für die Beschaffung.

 

Dank des WebApp-Konzeptes im Modul RSCC vermeiden Logistikverantwortliche unnötige Suchprozesse nach relevanten Informationen, da sich vorab definierte Suchergebnisse automatisch und in Echtzeit melden. So kann frühzeitig auf Abweichungen im Lieferprozess reagiert werden. Die WebApps lassen sich individuell konfigurieren, sodass Verantwortliche die für sie wichtigen Informationen einblenden können, zum Beispiel wenn Ware nicht bis zu einem definierten Zeitpunkt verladen ist. Die Apps übernehmen die Datensuche und zeigen dem Nutzer neue Informationen direkt im Menü auf einen Blick an. Eine hohe Usability ist damit gegeben.

 

Als erweiterte Funktionalität des SCM-Systems dient das Modul Event-Management zur Realisierung eines „Management by exception“. Es prüft an vorab definierten Stellen die Einhaltung der Geschäftsprozesse und informiert die Verantwortlichen bei Abweichungen aktiv, zum Beispiel per E-Mail. Damit können sich die Beteiligten auf die Abweichungen konzentrieren, anstatt den gesamten Ablauf auf der Plattform zu beobachten und zu beurteilen.

 

„Mit der SCM-Lösung bringen wir Transparenz in unsere Lieferkette und beherrschen die Komplexität unserer logistischen Prozesse durch eine leicht bedienbare Software-Anwendung. Sie führte wie gewünscht zu einer konsequent verbesserten Prozessqualität und einer nachhaltigen Senkung der Logistikkosten. Erst wussten die Nutzer des Leitstandes nicht, dass sie die WebApps überhaupt brauchen – heute wollen sie diese nicht mehr missen. Zudem können unsere Kunden dank der WebApps ihre Anlieferungen auf einfache und übersichtliche Weise überwachen“, sagt Robert Recknagel, ehemaliger Produktmanager Freight Industry Solutions bei Rhenus Freight Logistics.

 

Die Software-as-a-Service-Anwendung wurde von EURO-LOG binnen drei Monaten umgesetzt. Sie konnte einfach in die bestehende IT-Infrastruktur von Rhenus Freight Logistics und in die der Kunden des Logistikdienstleisters eingebunden werden. Die leichte Integrierbarkeit der Lösung sorgt für eine besonders hohe Flexibilität, auch bei der Einbindung zukünftiger Rhenus-Partner.

 

Mit dem Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ sucht das Bundesland nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz für Industrie 4.0. Zum vierten Mal seit 2015 zeichnete Baden-Württemberg originelle Entwicklungen und Anwendungen moderner IT-Technologien in prozessorientierten Lösungen aus.

 

22. Nov 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Simone Bogner (Tel.: +49 811 9595-201), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3530 Zeichen. Artikel reklamieren

Über EURO-LOG AG

Der IT-Dienstleister EURO-LOG wurde 1992 als ein Joint Venture der Deutsche Telekom, France Telecom und Digital Equipment gegründet. 1997 wurde das Unternehmen eine „people owned company“ und entwickelte sich zu einem der führenden Anbieter von IT- und Prozessintegration. Über 80 Mitarbeiter sorgen heute am Hauptsitz Hallbergmoos-München mit eigenen Rechenzentren, innovativen Software-Applikationen und individuellen Anbindungen für Transparenz in logistischen Prozessen.

EURO-LOG realisiert sowohl für Verlader als auch für Speditionen und Logistikdienstleister übergreifende Prozesslösungen. Dabei bindet die EURO-LOG AG ihre Lösungen flexibel an bestehende Anwendungen, z. B. SAP-Systeme, an. Der verladenden Industrie bietet EURO-LOG unter anderem Lösungen wie Supply Chain Management, Transportmanagement, Behältermanagement und Zeitfenstermanagement. Das Speditionsportal, mobile Logistiklösungen wie die App Mobile Track, die ONE LINK Auftragserfassung und Palettenmanagement sind speziell für Speditionen und Logistikdienstleister entwickelte Lösungen. Heute nutzen Kunden aus den Branchen Automotive, Industrie, Handel, Hightech, Elektronik, Konsumgüter, Chemie & Pharma, Maschinenbau, Kontraktlogistik, Spedition & Logistik und weitere die Lösungen von EURO-LOG.

Weitere Informationen finden Sie unter www.eurolog.com.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 6

Weitere Pressemeldungen von EURO-LOG AG


04.05.2017: Hallbergmoos-München – Seit 25 Jahren unterstützt der IT-Dienstleister Verlader und Logistikdienstleister, ihre Lieferkette fit für den digitalen Wandel zu machen. Vom 9. bis 12. Mai ist das Unternehmen auf der Fachmesse transport logistic mit eigenem Stand vertreten und bietet persönliche Beratungsgespräche für interessierte Verantwortliche der Logistik. Der IT-Dienstleister zeigt auf dem Gelände der Messe München in Halle B2, Stand 614 den Besuchern, wie das Unternehmen mit Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen logistische Abläufe digitalisiert und vereinfacht. Das Motto zur dies... | Weiterlesen

10.04.2017: Hallbergmoos-München, 10. April 2017 – Der IT-Dienstleister für die Logistik EURO-LOG gewinnt mit seinem Kunden Volkswagen Konzernlogistik den elogistics award auf dem 32. Internationalen AKJ-Automobilkongress in Saarbrücken. Die feierliche Verleihung des Awards fand am 5. April 2017 im Rahmen der AKJ-Abendveranstaltung statt. Die Auszeichnung erhielten die beiden Unternehmen für das zukunftsfähige Logistikprojekt „Discovery: Digital Supply Chain Communication“ – eine innovative Transportmanagement-Lösung für den Inbound-Bereich. Die offene, webbasierte SCM Plattform aus der Fed... | Weiterlesen

Mit smarten Behältern zu Industrie 4.0

Der IT-Dienstleister EURO-LOG engagiert sich im Forschungsprojekt „DProdLog“ für die Digitalisierung der Logistik

09.03.2017
09.03.2017: In dem Forschungsprojekt engagiert sich der IT-Dienstleister EURO-LOG gemeinsam mit dem Spezialisten für Verbindungs- und Montagetechnik Böllhoff für einen digitalen Fortschritt in der Logistik. Die Spedition GS Frachtlogistik, die Universität Bamberg, das Fraunhofer IIS und seine Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS bringen ihr Expertenwissen im Bereich drahtloser Sensornetze ein. Die Teilnehmer verfolgen das übergeordnete Ziel, den Wirtschafts- und Logistikstandort Deutschland durch einen Innovationsvorsprung im Bereich der Digitalisierung zu stärken.Der internationale Wettbewe... | Weiterlesen