info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Technology Solutions |

Fujitsu erweitert proaktiven Schutz gegen Cyberattacken um die Betriebskontinuität der Kunden zu wahren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Im Rahmen seines global integrierten Sicherheitsangebots präsentiert Fujitsu den neuen Cybersecurity-Geschäftsbereich für Europa, den Nahen Osten, Indien und Afrika (EMEIA).

Auf einen Blick:

•Umfangreiches neues Sicherheitsportfolio stärkt Widerstandsfähigkeit gegen Cyberattacken und stellt Betriebskontinuität für Kunden sicher

•Sechs Global Security Operations Center steuern ganzheitliche Abwehrsysteme

•Zwei neue Advanced Cyber Threat Center in Deutschland und Großbritannien





Im Rahmen seines global integrierten Sicherheitsangebots präsentiert Fujitsu den neuen Cybersecurity-Geschäftsbereich für Europa, den Nahen Osten, Indien und Afrika (EMEIA). Das Ziel ist es Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe zu stärken und gleichzeitig die Betriebskontinuität zu wahren.



Mit den neuen Services in EMEIA unterstreicht Fujitsu das unternehmensübergreifende und globale Ziel, Kunden mit Frühwarnsystemen und Abwehrmaßnahmen gegen Cyberangriffe auszustatten. Kontinuierliches Monitoring unterstützt bei der Abwehr jeder Art von Online-Bedrohungen oder -angriffen. So sollen Vermögenswerte der Kunden geschützt und ein Geschäftsbetrieb ohne Unterbrechungen gewährleistet werden.



Fujitsu bietet bisher Managed Security Services aus den Security Operation Centers (SOC) in Großbritannien, Deutschland, Finnland und Spanien heraus an. Mit der Erweiterung der Cybersecurity-Portfolios in der EMEIA-Region bringt Fujitsu ein breiteres Spektrum an Sicherheitslösungen auf den Markt, die bisher nur in Japan erhältlich waren. Die SOCs in Großbritannien und Deutschland werden zu Advanced Cyber Threat Centers ausgebaut.



Unter der Marke SURIENT bietet Fujitsu ein modulares Sicherheitsportfolio. Mit SURIENT MRS ist das erste Modul ab sofort EMEIA-weit erhältlich. Die kürzlich zunächst in Deutschland vorgestellte Lösung sorgt für den Schutz von Racks vor unbefugtem physischem Zugriff. Die "Managed Rack Solution" nutzt dabei unter anderem die Fujitsu PalmSecure-Technologie zur biometrischen Authentifizierung, um den Zugang zu Systemen mit vertraulichen oder geschäftskritischen Prozessen und Daten zu schützen.



Zitat

Duncan Tait, SEVP und Head of EMEIA and Americas bei Fujitsu

"Noch nie war Sicherheit ein so kritisches Thema für unsere Kunden. Es wird nie gänzlich möglich sein, Cyberangriffe zu verhindern. Gleichzeitig können es sich Unternehmen auch nicht leisten, im Fall eines Angriffs einfach den Betrieb einzustellen. Jede Art von Cyberangriff kann zu Handlungsunfähigkeit und Ansehensverlust führen und das Unternehmen im schlimmsten Fall komplett am Tagesgeschäft hindern. Unser erweitertes Cybersecurity-Angebot konzentriert sich deshalb darauf, die Betriebskontinuität unserer Kunden zu wahren."





Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über

Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell

Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE

LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/fujitsu

Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE

Fujitsu Bildmaterial und Media Server: http://mediaportal.ts.Fujitsu.com/pages/portal.php

Fujitsu-Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Erhard (Tel.: +49 89 307686 237), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 402 Wörter, 4082 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu mit Hauptsitz in Tokio ist weltweit einer der
größten Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologien
(IKT).
In Deutschland blickt Fujitsu auf eine jahrzehntelange
Tradition zurück. Das Portfolio reicht von IT-Produkten,
Lösungen und Dienstleistungen für Rechenzentren und
Cloud Services bis hin zum Outsourcing. Fujitsu ist außerdem
der einzige IT-Hersteller, der in Deutschland nicht
nur ein erfolgreiches Lösungs- und IT-Servicegeschäft
betreibt, sondern die gesamte IT-Wertschöpfungskette
abbildet: von der Entwicklung über die Hardware-Produktion
bis hin zum Recycling.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Technology Solutions lesen:

Fujitsu Technology Solutions | 17.11.2017

Fujitsu und ImageWare weiten Portfolio an biometrischen Sicherheitslösungen aus

München, 17. November 2017 - Die leistungsfähigen biometrischen Sicherheitslösungen von Fujitsu bekommen Zuwachs: Durch eine Vereinbarung mit ImageWare Systems kann das Unternehmen ab sofort Sicherheits-Schlüsseltechnologien wie die biometrische ...
Fujitsu Technology Solutions | 13.11.2017

Visionen, Technologien - und ein Weltrekord: das Fujitsu Forum 2017 war wieder Publikumsmagnet

München, 13. November 2017 - "Human Centric Innovation: Digital Co-creation" lautete das Thema des diesjährigen Fujitsu Forums, das am 8. und 9. November in München stattfand. Die Besucherzahlen übertrafen mit mehr als 12.000 auch dieses Jahr wie...
Fujitsu Technology Solutions | 10.11.2017

Fujitsu stellt Intelligent Edge Plattform für Industrie 4.0 Anwendungen vor

München, 7. November 2017 - Fujitsu hat sein Lösungsportfolio für Industrial Internet of Things (IIoT) um die INTELLIEDGE Plattform erweitert, welche modernstes Edge Computing bietet. Fujitsu INTELLIEDGE unterstützt Kunden dabei, Prozesse für In...