info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Klimawandel oder heiße Luft? - Sachbuch setzt sich mit klimatologischen Veränderungen auseinander

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Udo Moll versucht in "Klimawandel oder heiße Luft?" Antworten auf die Frage zu finden, ob Menschen wirklich für die Klimaveränderung verantwortlich sind.

Unser Klima gehorcht einem hochkomplexen, von der Natur vorgezeichneten Wirkungssystem. Antriebsmotor dieses Klimasystems ist die Sonne. Ein so kompliziertes Gefüge kann nicht statisch sein. Es unterliegt permanent natürlichen Schwankungen. Doch in den letzten Jahrzehnten scheinen die Klimaveränderungen stark vom Wirken des Menschen beeinflusst zu sein. Klimaforscher und Klimaschützer behaupten, CO2 sei eines der Probleme. Ab diesem Punkt scheiden sich die wissenschaftlichen Geister tiefgründig und unversöhnlich. Die als Klimaskeptiker abgetanen Gegner dieser Auffassung behaupten dagegen, dass CO2 nur ein marginaler Antrieb des Klimawandels ist. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter den verschiedenen Theorien? Sind Menschen wirklich an der globalen Erwärmung Schuld oder befinden wir uns momentan in einer natürlichen Klimaerwärmung?



Der besorgte Klimalaie wird bei dieser Thematik vollkommen allein gelassen. Udo Moll unternimmt deshalb in seinem Werk den schwierigen Versuch, durch Vermittlung von allgemein verständlichem fachlichem Klimawissen die Nebelschwaden aus Dichtung und Wahrheit kompromisslos zu lüften. Darin gibt er klares Rüstzeug an die Hand, wie unqualifiziertes Klimageschwätz schonungslos entlarvt werden kann. Dem Leser eröffnet das Buch auf diese Weise eine völlig neue klimatologische Blickrichtung und Orientierung. Klimaangst überführt Moll nahtlos und systematisch in fundiertes Wissen. Der Autor setzt sich in seinem Sachbuch "Klimawandel oder heiße Luft?" auf intelligente Weise mit dem Thema Klimawandel auseinander, ohne den Blick auf einen einfachen Zugang auch für Klimaleien zu verlieren.



"Klimawandel oder heiße Luft?" von Udo Moll ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-6573-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2702 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 24.03.2017

Evangelien vom Sonntag - inspirierende Auslegungen der Sonntagsevangelien

In den vergangenen Jahren hielt der Autor und Theologe Ferdinand Rohrhirsch in der Kirchengemeinde St. Josef in Esslingen am Neckar viele Auslegungen der Evangelien. Im Gegensatz zu vielen anderen Auslegungen geht es bei seinen Versionen jedoch nicht...
tredition GmbH | 21.03.2017

Freie Auswahl für alle - für eine gedankliche und praktische Umpositionierung von Menschen mit Behinderung

Können Sie sich vorstellen, wie es ist, nicht mehr ohne fremde Hilfe durch die Geschäfte schlendern zu können? Für jeden Handgriff in der Konsumwelt fremde Hilfe zu benötigen? Nicht zu wissen, wie Sie an Ihr Lieblingsmüsli im Regal des Geschäf...
tredition GmbH | 21.03.2017

Planen ins Ungewisse - die Entstehungsgeschichte des Klein- und Stadtwagens Smart

Der Smart ist heutzutage in Städten kein ungewöhnlicher Anblick mehr. Doch das sah nach seiner Einführung anders aus. Als radikale Innovation war der Smart innerhalb der Automobilbranche ungewöhnlich. Der Stadtwagen kam 2001 auf den europäischen...