info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Monotype |

Monotype präsentiert mit Tazugane Gothic seine erste original japanische Schriftfamilie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die Kombination von japanischem Schriftverständnis mit europäischem, humanistischen Type-Design macht Tazugane Gothic zur perfekten Schrift für mehrsprachige Print- und Digital-Anwendungen


Die Kombination von japanischem Schriftverständnis mit europäischem, humanistischen Type-Design macht Tazugane Gothic zur perfekten Schrift für mehrsprachige Print- und Digital-AnwendungenBerlin, 26. Januar 2017. Premiere im Hause ...

Berlin, 26. Januar 2017. Premiere im Hause Monotype: Der Font- und Technologie-Anbieter hat die neue Schriftfamilie Tazugane™ Gothic vorgestellt, die erste original japanische Schrift in seiner Unternehmensgeschichte. Tazugane Gothic vereint die Lesbarkeit der lateinischen Frutiger mit den Traditionen der japanischen Schreibkunst. Akira Kobayashi, Kazuhiro Yamada und Ryota Doi von Monotype Studio haben die Schrift, die in zehn Schriftstärken angeboten wird, auf der Basis der klassischen Schrift Neue Frutiger® entwickelt. Beide Zeichensätze sind so aufeinander abgestimmt, dass sich Texte mit japanischen und lateinischen Zeichen wie aus einem Guss gestalten lassen. Mögliche Anwendungsgebiete sind neben Zeitschriften, Büchern und anderen Printmedien alle nur denkbaren digitalen Einsätze, Branding und Corporate Design, bis hin zur Beschilderung von Gebäuden, Straßen und öffentlichem Nahverkehr.

Inspiriert von der Bedeutung des Kranichs in der japanischen Kultur, diente er als Namensgeber für Tazugane Gothic. Seit dem Altertum werden diese Vögel in Ostasien wegen ihrer edlen Erscheinung und der Eleganz ihres Flugs als Glück bringende Tiere angesehen und häufig in Literatur und bildnerischer Kunst zitiert. In Japan gelten sie als Symbol für ein langes Leben, gemäß dem Sprichwort: "Der Kranich lebt tausend Jahre, die Schildkröte zehntausend." Auch im Man"yoshu, der ältesten japanischen Gedichtsammlung, taucht der Kranich häufig auf und heißt dort Tazugane.

"Die meisten typografischen Stile, die dem japanischen Publikum vertraut sind, haben ihre Wurzeln in unserem Erbe und unserer Geschichte. Nun wollten wir eine Schrift schaffen, die sowohl dieser Tradition folgt und gleichzeitig für moderne Umgebungen einsetzbar ist", betont Kobayashi. "Wir haben das Schriftbild der Tazugane Gothic als perfekte Ergänzung zur Neuen Frutiger entwickelt. Die Gepflogenheit, japanische und lateinische Texte gemeinsam zu setzen, nimmt stetig zu. Mit den beiden Schriften ergibt sich nun ein neues harmonisches Leseerlebnis sowie Benutzerfreundlichkeit beim Informationsdesign."

Wenn japanische und europäische Schriftarten im selben Text verwendet werden, wirkt das lateinische Alphabet oft kleiner als die japanische Schrift. Um dies zu vermeiden, enthält Tazugane Gothic eine höhere Version der Neuen Frutiger mit nach unten verschobener Grundlinie. Werden sie vertikal geschrieben, sind die lateinischen Zeichen leicht nach rechts verschoben. Darüber hinaus sind die Punzen etwas kleiner und schmaler. Alle diese Anpassungen führen zu einer Schrift mit harmonischem Grauwert, auch wenn japanische und lateinische Zeichen gemeinsam zum Einsatz kommen, deren einheitliche Optik sowohl die Lesbarkeit als auch den konsistenten Auftritt garantiert.

Vorschläge für Schriftkombinationen
Obwohl Tazugane Gothic als Partner für die Neue Frutiger entwickelt wurde, verträgt sie sich natürlich auch bestens mit jeder anderen humanistischen Sans-Serif. Selbst weiter entfernte Stile wie Neue Helvetica®, FF DIN®, Avenir® Next oder Syntax® Next stehen ihr gut zu Gesicht. Damit öffnet die neue Monotype-Schrift vielen internationalen Unternehmen und Marken eine neue Möglichkeit, ihren visuellen Auftritt auf ein neues Qualitätsniveau zu heben.

Preise und Verfügbarkeit
Einzelne Schnitte von Tazugane Gothic sind für 179 EUR erhältlich, die gesamte Schriftfamilie mit 10 Schnitten kostet 999 EUR. Die Tazugane Gothic Body Text Collection mit den Schnitten Light, Book, Regular, Medium und Bold wird für 599 EUR angeboten, die Tazugane Gothic Headline Collection mit den Schnitten Ultra Light, Thin, Heavy, Black und Extra Black ebenfalls für 599 EUR. Bis zum 9. März 2017 bietet Monotype auf alle Tazugane-Pakete einem Einführungsrabatt von 50 Prozent.

Die Tazugane-Gothic-Schriftfamilie kann über MyFonts.com, Fonts.com, Linotype.com und FontShop.com bezogen werden. Für Großunternehmen sind verschiedene Lizenz-Modelle im Angebot. Firmenkontakt
Monotype
Jürgen Siebert
Bergmannstraße 102
10961 Berlin
+49 (0)30 69596271
presse@monotype.com
http://www.monotype.de


Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Siebert (Tel.: +49 (0)30 69596271), verantwortlich.


Keywords: monotype, japanische schriftfamilie, tazugane gothic, akira kobayashi, font, humanistisch, neue frutiger, type, type-design, typografie

Pressemitteilungstext: 604 Wörter, 4817 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Monotype


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Monotype lesen:

Monotype | 26.09.2017

Monotype stellt Wolpe Collection vor

Berlin, 26. September 2017. Monotype hat heute die Details seines jüngsten Font-Revival-Projekts bekannt gegeben: die Wolpe Collection, eine zeitgemäße Wiederveröffentlichung von fünf attraktiven und unverbrauchten Schriftfamilien des Rudolf-Ko...
Monotype | 18.04.2017

Monotype bietet Designern günstigen Zugang zu 10.000 hochwertigen Schriften

Berlin, 18. April 2017. Inspirieren. Entdecken. Experimentieren: Mit dem einfachen, bequemen Zugriff auf über 10.000 Schriften aus 2.200 Schriftfamilien bietet die Monotype Library Subscription immer die richtige Schrift. Jetzt stellt der Font- und...
Monotype | 08.03.2017

Monotype setzt mit Masqualero einen neuen Akzent unter den Serifenschriften

Berlin, 08. März 2017. #MeetMasqualero: Der Font- und Technologieanbieter Monotype hat seine neue Schriftfamilie Masqualero™ vorgestellt. Wie ein Verwandlungskünstler erlaubt die kontrastreiche Serif gleichermaßen auffällige und dezente, ruppi...