Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

I-Minerals gibt herausragende Kalifeldspat-Ergebnisse in Pilotanlagentest bekannt

Von I-Minerals Inc.

I-Minerals gibt herausragende Kalifeldspat-Ergebnisse in Pilotanlagentest bekannt Vancouver, Kanada, 31. Januar 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V:IMA; OTCQB:IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass die Pilotanlagentests des Minerals Research Laboratory der North Carolina State University ein außergewöhnliches Kalifeldspat-Produkt ergeben haben. Kalifeldspat ist eins von vier Mineralen der Bovill Kaolin-Lagerstätte auf der Helmer-Bovill-Liegenschaft. Die Analysenreihen 2 bis 6 ergaben die folgenden Ergebnisse: http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38745/170131 k-spr results Vfinal-300117-GER.001.png Diese Ergebnisse sind äußerst vielversprechend, sagte Thomas Conway, President & CEO von I-Minerals Inc. Wir wollen unser Kalifeldspat-Produkt Fortispar TM mit mehr als 13,25% K2O und weniger als 0,06% Fe2O3 auf den Markt bringen, was bei diesen Ergebnissen leicht machbar zu sein scheint. Da der führende Produzent ein Produkt mit 9,5-10% K2O und 0,10-0,15% Fe2O3 verkauft, verspricht unser Kalifeldspat-Produkt Fortispar TM einer ganz anderen Größenordnung anzugehören. Diese Ergebnisse zeigen eindeutig, dass wir bei entsprechender Nachfrage ein Produkt mit +14% K2O produzieren könnten - das könnte das hochwertigste Kalifeldspat-Produkt überhaupt sein. Kalifeldspat ist das erste Produkt aus dem Sand-Flotationskreislauf. Mittels bewährter Flotationsverfahren, die bis heute in drei Pilotanlagen optimiert wurden, schwimmt Kalifeldspat oben und Quarz sedimentiert nach unten. Nach der Kalifeldspat-Pilotanlage wird eine weitere Quarz-Pilotanlage betrieben werden. In den Pilotanlagen erzeugte Proben werden im Rahmen der Marketingaktivitäten an Kunden geschickt. A. Lamar Long, CPG, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 den Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt. Über I-Minerals Inc. I-Minerals erschließt auf seiner strategisch günstig gelegenen Helmer-Bovill-Liegenschaft im US-Bundesstaat Idaho zahlreiche Lagerstätten mit hochreinem, hochwertigem Halloysit, Quarz, Kalifeldspat und Kaolin. 2016 führten GBM Engineers LLC, die für das Projektmanagement und die Planung der Verarbeitungsanlage und der Infrastruktur zuständig waren, eine Machbarkeitsstudie zur Bovill-Kaolin-Lagerstätte durch. In der Machbarkeitsstudie wurde einschließlich OPEX und CAPEX ein Kapitalwert nach Steuern von 249,8 Mio. USD mit einem IZF nach Steuern von 25,8% berechnet. Der anfängliche Investitionsaufwand CAPEX wurde auf 108,3 Mio. Dollar bei einer Amortisationszeit nach Steuern von 3,7 Jahren geschätzt. Andere Ingenieursdienste wurden von HDR Engineering, Inc. (alle Umweltaspekte; Hydrologie / Hydrogeologie; Straßenführung); Tetra Tech, Inc. (Entwicklung von Lagerungsmöglichkeiten für die Rückstände); Mine Development Associates (Minenmodell; Erzplanung; Ressourcenschätzung) sowie SRK Consulting (U.S.) Inc. (Ressourcenschätzung) geleistet. Die Genehmigungsverfahren mit dem Staat Idaho kommen gut voran. I-Minerals Inc. Thomas M. Conway Thomas M. Conway, President & CEO Wichtiger Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in dieser Pressemitteilung beschriebenen abweichen, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, unter anderem darauf, ob und wann Genehmigungen seitens der Behörden erfolgen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass diese und ähnliche Pressemitteilungen Risiken und Unsicherheiten bergen, beispielsweise das Risiko, dass das Unternehmen erforderliche Genehmigungen nicht erhält, was dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden auf Grundlage der zum angegeben Datum verfügbaren Informationen getroffen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, solche Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren, um auf neue Umstände oder das Eintreten von vorher unerwarteten Ereignissen zu reagieren, außer dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Bitte englische Originalmeldung beachten. Kontakt: Barry Girling 877-303-6573 or 604-303-6573 ext. 102 E-Mail: info@imineralsinc.com Website: www.imineralsinc.com Paul J. Searle, Investor Relations 877-303-6573 or 604-303-6573 ext. 113 E-Mail: psearle@imineralsinc.com I-Minerals Inc. Suite 880 - 580 Hornby Street Vancouver, BC, V6C 3B6 Phone: 604.303.6573 Fax: 604.684.0642 Email: info@imineralsinc.com WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH DEREN REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (GEMÄSS DER DEFINITON DES BEGRIFFS IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE) ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.
31. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, I-Minerals Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 565 Wörter, 4848 Zeichen. Artikel reklamieren

Über I-Minerals Inc.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von I-Minerals Inc.


29.08.2017: I-Minerals lnc.: Tests für neue Verarbeitungstechniken ergeben höheren Tonertrag; Potenzial für niedrigenden CAPEX und OPEX -Hydrozyklone wurden zur Trennung der Sand- und Tonfraktion getestet - Schnitte waren schärfer, sodass der Halloysit-/ Kaolin-Ertrag von 22% auf 30% stieg. - Schärfere Schnitte führen zu saubereren Sandfraktionen; bessere Flotationsergebnisse mit weniger feinem Ton in der Sandfraktion erwartet. - Flash-Kalzinierung ergibt weißeres Metakaolin-Produkt; Tests bei CTL Thomson im Gange - Anfängliche Separation mittels Hydrozyklone zusammen mit Flash-Kalzinierung w... | Weiterlesen

14.06.2017: I-Minerals veröffentlicht Update zu Arbeiten in Pilotanlage und ist auf Marcum Microcap Conference 2017 vertreten Vancouver, B.C., Kanada, 14. Juni 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) veröffentlicht ein Update zu den fortlaufenden Arbeiten in der Pilotanlage von Ginn Mineral Technologies (GMT) in Sandersville Georgia. Zusätzlich dazu sind weitere Arbeiten in der Pilotanlage des Minerals Research Laboratory (MRL) der North Carolina State University geplant. Primäres Ziel der Arbeiten in der Pilotanlage ist die Erzeugung von Mineralproduktpro... | Weiterlesen

02.05.2017: I-Minerals erhält Genehmigung für Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan Vancouver, B.C., Kanada, 2. Mai 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass nach seiner Pressemitteilung vom 5. April 2017, in welcher das Unternehmen berichtete, dass es seinen Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan (Operation and Reclamation Plan, ORP) erneut beim Idaho Department of Lands (das IDL) eingereicht hat, dieses den verbesserten ORP akzeptiert hat. Durch die Genehmigung des ORP sowie die vor Kurzem durch das Idaho Department of Water Resources (I... | Weiterlesen