info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mobility Marketing UG |

Motion Drive gibt Statistiken bekannt - Audi R8 mieten das beliebteste Produkt 2016

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Sportwagenvermietung Motion Drive gibt einzelne Statistiken zum abgelaufenen Geschäftsjahr im Bereich der Luxusautovermietung bekannt. Klare Gewinner: Der Audi R8 und der Lamborghini Huracan.

Insgesamt verlief die Geschäftsentwicklung im Bereich der Sportwagenvermietung weiter wachsend. So konnten die Anfragezahlen mit insgesamt 6.205 Kundenanfragen ebenso gesteigert werden wie die Zahl der abgeschlossenen Buchungen.

Dabei stellte sich der Sportwagen Audi R8 in der Variante V10 als das mit Abstand am stärksten nachgefragten Produkt heraus: Einen Audi R8 mieten wollten mit 3.537 Anfragen über die Hälfte aller Interessenten, dahinter folgte mit 1.366 Anfragen und deutlichem Abstand ein italienisches Fabrikat. Einen Lamborghini mieten wollten damit jedoch erstmals in der Zeit der Erfassung dieser Statistik mehr Personen als den stets beliebten Porsche 911. Abnehmend dagegen die Zahl derer, die einen Ferrari mieten wollten: Die Nachfrage sank hier um ganze 17%.

Keine Auffälligkeiten dagegen bei der Wahl des gewünschten Standortes: Über zwei Drittel aller Mietinteressenten wollten in Berlin, München oder Frankfurt ihren bevorzugten Sportwagen mieten.

Dahinter folgten - in absteigender Reihenfolge - die Städte Düsseldorf, Magdeburg, Hamburg und Stuttgart.

Einen klaren Trend nach oben gab es Bereich der sogenannten Langzeitmiete der Sportwagen - das heißt Sportwagenmieten mit einem angefragten Buchungszeitraum von mindestens 1 Monat - welche in den Anfragezahlen um über 15% zulegten. Die restlichen Verteilung zeigte sich dagegen weiterhin traditionell: Knapp 55% aller erfassten Personen wollten einen Sportwagen für 1 Tag mieten, immerhin noch 24% wünschten sich ihren Sportwagen für ein Wochenende. Auch die sogenannten Instruktorfahrten, also geführte Fahrten mit einem Instruktor als Beifahrer, erfreuten sich mit 11% gesteigerten Anfragezahlen großer Beliebtheit.



Ein interessanter Nebenaspekt aller Buchungsanfragen: Die Anfragen erfolgen zunehmend dezentralisiert. Zwar lief der Großteil des Mietgeschäftes noch immer an den sieben bundesweiten Standorten ab, jedoch verteilt sich die Herkunft der anfragenden Interessenten mehr und mehr auf kleinere Städte und ländliche Gebiete. Dies ist auch einer der Hauptgründe, weshalb sich das Team von Motion Drive entschlossen hat, sich mit dem Sportwagen Carsharing Portal DRIVAR ein zweites Standbein aufzubauen und künftig auch Interessenten in Gegenden Sportwagen zur Miete anzubieten, die bisher nicht mit einer Sportwagenmiete bedient werden konnten.



Für das Geschäftsjahr 2017 rechnet man bei Motion Drive weiterhin mit einem stabilen und nachhaltigen Wachstum der Anfrage- und Buchungszahlen.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Phillipp Mueller (Tel.: 039181047159), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 370 Wörter, 3184 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mobility Marketing UG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mobility Marketing UG lesen:

Mobility Marketing UG | 10.03.2017

Motorsport Trackday Berlin XXL - Rennwagen fahren für Jedermann auf dem Spreewaldring

Mit dem Ende der Wintersaison öffnen die Rennstrecken in Deutschland wieder ihre Pforten. Neben bekannten Größen wie dem Nürburgring oder dem Hockenheimring erfreuen sich auch kleinere Rennstrecken wie der Spreewaldring südlich von Berlin an ste...