Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Serian Shops GmbH |

Einstieg in der Wirtschaft: Was Firmen von Jobkandidaten erwarten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sobald der Abschluss oder die Ausbildung allmählich absolviert scheint, muss man sich gedanklich mit der Jobsuche auseinandersetzen. Unabhängig von den Qualifikationen gibt es einige Aspekte, welche unbedingt bei einer Bewerbung beachtet werden müssen.



Was erwartet ein Personaler?


Häufig wird von Umfrageinstituten ermittelt, worauf die besagten Personaler achten und was somit die Kriterien für eine gute Bewerbung sind. Je nach Branche kann es zu Unterschieden kommen, jedoch sind viele Grundkriterien gleich:

 

  • Eine Bewerbung hat wenig Zeit, um zu überzeugen. Viele Personaler nehmen sich für die erste Bestandsaufnahme maximal fünf Minuten für eine Bewerbung. Bis zu fünfzehn Minuten Zeit haben jedoch die meisten Bewerbungen. Allerdings ist es eher eine Ausnahme, dass eine Bewerbung länger und somit gründlicher geprüft wird.
  • Der Lebenslauf wird meist zuerst betrachtet und kann bereits alles Weitere entscheiden. Fälschlicherweise ist es also nicht das Anschreiben, das über den weiteren Verlauf der Bewerbung vorrangig entscheidet. Das Anschreiben steht an zweiter Stelle.
  • Das Bewerbungsfoto verrät keine Qualifikationen über den Bewerber. Allerdings ist es oft von großer Bedeutung und kann je nach Qualität, die Bewerbung positiv oder negativ beeinflussen. Einige Firmen schließen Bewerber ohne Foto sogar aus.
  • Eine strukturierte Bewerbung ist wichtiger als eine gut designte! Hierbei soll sie vor allem authentisch wirken. Egal, was in der Bewerbung steht, in einem möglichen Bewerbungsgespräch muss der Bewerber alle Inhalte ausführlich wiedergeben können.
  • Bei internationalen, großen Konzernen spielt Auslandserfahrung eine wichtige Rolle. Ob es sich hierbei um ein Auslandspraktikum oder ein Studienjahr handelt, ist relativ gleichwertig.
  • Generell ist Praxiserfahrung ein entscheidender Faktor. Meistens machen einschlägige Praktika oder anderweitige Praxiserfahrungen während des Studiums einen besseren Eindruck, als lediglich gute Noten im Studium.
  • Personaler durchforsten das Internet nicht akribisch nach Einträgen des Bewerbers. Allerdings passiert es nicht selten, dass ein Personaler den Bewerber bei Google sucht oder sich sogar das Facebook Profil anschaut. Somit empfiehlt es sich, auf einen seriösen Internetauftritt zu achten.
  • Fremdsprachen spielen eine wichtige Rolle. Englisch wird oft zur Grundvoraussetzung und weitere Fremdsprachenkenntnisse verbessern das Gesamtpaket.

 

Was zu vermeiden ist


Es hat sich herausgestellt, dass Lücken im Lebenslauf sehr problematisch sein können. Wenn einzelne Leerphasen nicht sinnig begründet werden können, verschlechtert es die Bewerbung deutlich. Außerdem sind Rechtschreibfehler, egal, ob im Anschreiben, dem Lebenslauf oder der Adresse, ein wahres NoGo. Eine Bewerbung sollte stets mehrfach auf Richtigkeit geprüft werden, da sie sonst sogar aussortiert werden kann.

 


Der Gesamteindruck zählt


Arbeitsproben und Zeugnisse spielen wiederum eine eher nebensächliche Rolle. Sie werden nur selten in der ersten Bewerbungsphase hinzugezogen. Somit sollte der eigene Schwerpunkt auf jeden Fall beim Lebenslauf und einem individuellen Anschreiben bestehen. Insgesamt entscheidet vor allem das Gesamtpaket über eine Bewerbung. Wer die Inhalte der Bewerbung authentisch vermitteln kann und ebenso seine Softskills gut beherrscht, erhöht seine Chancen. Aber vor allem die Softskills und das äußerliche Auftreten spielen eine Rolle. Deswegen kann auch ein wenig Business-Knigge nicht verkehrt sein, damit auch Dresscode-Fehler vermieden werden: Zum Beispiel um die richtige Hemdgröße zu ermitteln oder generell ein passendes Outfit stimmig zu kombinieren. Denn letzten Endes entscheidet auch der erste Eindruck im Bewerbungsgespräch, ob die Vorstellung geglückt ist und ein Kandidat in die zweite Runde kommt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ada Herwig (Tel.: 0511 / 54543455), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 500 Wörter, 4116 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Serian Shops GmbH

Als zertifizierter Hemden Versand bieten wir Ihnen in unserem Online-Shop risikofreies und versandkostenfreies Shopping. Innerhalb Deutschlands bestellen Sie Hemden, Krawatten, Poloshirts, T-Shirts, Pullover, Unterwäsche, Socken, Manschettenknöpfe, Krawattenklammern, Gürtel, Schleifen und Fliegen versandkostenfrei unabhängig von einem Mindestbestellwert. Wir liefern per DHL, so dass Sie Ihre Artikel innerhalb von 2-4 Werktagen erhalten. Retouren sind innerhalb Deutschlands ebenfalls unabhängig vom Bestellwert kostenlos möglich. Innerhalb der EU bestellen Sie ab 120€ Bestellwert mit kostenlosen Versand und für die Schweiz betragen die Versandkosten nur 8,95€. Sie können im HemdenBox Onlineshop zum Beispiel aus Österreich, Dänemark, den Niederlanden und vielen anderen EU-Ländern bestellen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema