info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK |

Kapitalmarktausblick 2017 - Ein Ausblick vom Chefanlagestrategen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SPOTLIGHT FINANCE – In diesem Monat begrüßen wir zum Spotlight Finance- Vortrag am 29. März den Chef-Anlagestrategen der Deutschen Bank, Dr. Ulrich Stephan.



Nach seiner Promotion in den Wirtschaftswissenschaften wurde der heutige Anlagestratege von der Deutschen Bank während eines Trainees zum Banker ausgebildet. Nach zehn Jahren Berufserfahrung im Privat Banking und Vermögensmanagement verließ er das Bankinstitut und wechselte in den Vorstand von MLP. Im Jahr 2010 kehrte Dr. Stephan als Leiter für den Bereich Private Banking zurück zur Deutschen Bank.

 

Auf der Webseite der Deutschen Bank unter dem Reiter Privatkunden informiert Dr. Stephan täglich über aktuelle Entwicklungen und schätzt die realwirtschaftliche Situation der verschiedenen Märkte und Branchen ein. 2015 äußerte sich Dr. Stephan während einer Veranstaltung des Handelsblatts zu einer Anlegerfrage, dass man ohne Risiko nur den risikolosen Zins bekomme. Aufgrund der (anhaltenden) Niedrigzinsen sei ergo heute das größte Risiko, wenn man keins eingehe. Wie der Deutsche Bank-Fachmann dieses Credo in den letzten beiden Jahren umgesetzt hat und welche weiteren Anlagestrategien er zukünftig verfolgt, erfahren Börsianer des HBK  und alle weiteren Wirtschaftsinteressierten an der Universität Hamburg.

 

Wann: 29.03.2017 um 18.00

 

Wo: Universität Hamburg (Edmund-Siemers-Allee 1, Raum ESA WEST 221)

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag lädt der HBK zu einem kleinen Imbiss ein.

 

 

 

 

 

 

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, m. Ligus (Tel.: +49 (0)40 - 428 383 747), verantwortlich.


Keywords: HBK, Hanseatischer Börsenkreis, Deutsche Bank, Spotlight Finance

Pressemitteilungstext: 200 Wörter, 1618 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK lesen:

Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 20.03.2018

Wie Trump das Anlegersentiment nutzt, um den Crack-Up Boom zu befeuern

Stephan Heibel ist Gründer und Autor des Heibel-Tickers (www.heibel-ticker.de), der seit 2006 wöchentlich den Börsenbrief veröffentlicht. Für den Vortrag am kommenden Mittwoch greift der gebürtige Kölner auf sein aktuelles Thema im Börsenbrie...
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 20.02.2018

Cool bleiben und Dividenden kassieren

Christian W. Röhl hat in seinem Berufsleben schon viele Erfolge verzeichnen können. 1977 war er Mitgründer der ersten Fachzeitschrift Going Public, die auf Börsengänge, Venture Capital und Private Equity spezialisiert ist. Der aktuelle Titel lau...
Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK | 16.01.2018

Einblicke ins Investmentbanking

SPOTLIGHT FINANCE – Das Jahr 2018 startet mit Einblicken in die Tätigkeiten, Aufgaben und Herausforderungen im Alltag eines Investmentbankers. Gerade die Investmentbanker stehen in den Medien immer wieder in der Kritik, sie würden mit Anlegergeld...