Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oracle |

Hotelkette Mövenpick geht weltweit in die Oracle Cloud

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


 

 

  • Die Schweizer Hotelkette nutzt die Cloud-basierte Hotel-Software Oracle OPERA in 30 Mövenpick-Hotels in zehn Ländern auf vier Kontinenten

 

  • Bis 2018 sollen die übrigen der insgesamt 83 Mövenpick Hotels, Resorts und Kreuzfahrtschiffe folgen

 

  • Auf Grundlage zentral verwalteter Gästedaten gewinnt Mövenpick wertvolle Einblicke in Geschäftsprozesse und kann Vertriebs- und Marketingabläufe optimieren

 



 

 

REDWOOD SHORES, USA / München – 28. März 2017 Die Schweizer Hotelkette Mövenpick Hotels & Resorts nutzt ab sofort weltweit die Hotelsoftware OPERA Cloud von Oracle. In zehn Ländern in Afrika, Asien, dem Mittleren Osten und Europa profitieren Gäste von insgesamt 30 Hotels der Kette von den Vorteilen des Oracle Cloud-Services. Auf Grundlage von Gästedaten kann Mövenpick nun Synergien in Vertrieb und Marketing nutzen. Nach einer erfolgreichen Pilotphase in fünf Hotels in der Schweiz und in Jordanien nutzt im Moment rund ein Drittel des Portfolios der Hotelkette die Oracle Cloud. Bis 2018 sollen auch die restlichen Mövenpick Häuser nachziehen.  

Mövenpick ist während der letzten fünf Jahre stetig gewachsen. Mit momentan 83 Standorten und vielen verschiedenen Immobilienmanagement-Partnern ist damit auch eine komplexe IT-Infrastruktur mit hohem Verwaltungsaufwand entstanden. Um weitere Expansionspläne dadurch nicht zu gefährden und die Komplexität der bestehenden IT-Infrastruktur zu reduzieren, sah sich die Hotelkette nach einer geeigneten technischen Lösung um. Mit der Entscheidung für Oracle OPERA wird die IT-Abteilung von Mövenpick nun nicht länger von der Verwaltung dezentraler IT-Strukturen aufgehalten, sondern kann sich auf die Umsetzung von Innovationen konzentrieren.

„Mövenpick Hotels & Resorts plant bis 2020, über 100 Standorte in vier verschiedenen Regionen zu betreiben. Daher waren wir sehr am Potenzial einer Cloud-basierten Hotel-Software interessiert, die mobil verfügbar und unbegrenzt skalierbar ist. Angesichts des konstanten Wachstums der Marke in den vier Regionen waren wir außerdem auf der Suche nach einem kosteneffizienten System mit niedrigem Wartungsaufwand, das in einem Inselresort in Asien genauso responsiv funktioniert wie in einem Stadthotel in Europa“, erklärt Floor Bleeker, Chief Information Officer der Mövenpick Group.  

„Wir wollten auch eine Lösung, mit der wir Gäste an allen Standorten zuverlässig wiedererkennen können. Denn unsere Vision ist es, Besuchern und Partnern aus der ganzen Welt den Aufenthalt in unseren Häusern so angenehmen, ungekünstelt und persönlich wie möglich zu gestalten. Mit der OPERA Cloud von Oracle haben wir ein System gefunden, von dem unsere Gäste unmittelbar profitieren – durch Wiedererkennung und verbesserte Abläufe“, fügt er hinzu.

Mit der OPERA Cloud als Plattform gewinnt Mövenpick Hotels & Resorts wichtige Einblicke in Geschäftsprozesse, die dem Marketing und den Finanzabteilungen bei der Entscheidungsfindung helfen – sowohl zentral, als auch auf Hotelebene. Die durch die Analyse von Gästewünschen und Aufenthaltstrends gewonnenen Informationen lassen sich nutzen, um das Kundenerlebnis zu verbessern, Gäste zu einem erneuten Hotelbesuch anzuregen und Direktbuchungen zu verbessern. Durch diesen einheitlichen Informationsfluss stellt Mövenpick zudem sicher, dass Gäste in allen Häusern der Kette wiedererkannt werden.

 

Die Vorteile der implementierten Lösung bei Mövenpick umfassen

  • Ein flexibles System, zu dem Mitarbeiter an allen Standorten und von allen Endgeräten aus Zugang haben

 

  •  Standardisierte Prozessabläufe über alle beteiligten Mövenpick-Häuser hinweg

 

  •  Eine zentrale Cloud-Plattform über die geschäftskritische Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden können

„Mövenpick Hotels & Resorts ist die erste Hotelkette, die ihre Hotel-Software komplett in die Cloud verlagert“, erklärt Mike Webster, Senior Vice President und General Manager bei Oracle Hospitality. „OPERA Cloud wurde für Hotelketten wie Mövenpick entwickelt, um sie bei der Stärkung ihrer Marke über alle Standorte hinweg zu unterstützen und gleichzeitig die Komplexität und Kosten traditioneller IT-Investitionen zu reduzieren. Wir freuen uns darauf, das internationale Wachstum von Mövenpick mit der OPERA Cloud zu begleiten“.

 

Oracles Hospitality OPERA Cloud Services ist eine Cloud-basierte, mobil-optimierte Plattform für das Hotelmanagement der nächsten Generation. Basierend auf Oracle OPERA, einer der führenden Enterprise-Lösungen für die Hotelbranche, bietet OPERA Cloud eine intuitive Benutzeroberfläche, umfassende Funktionen für alle Bereiche des Hotelmanagements, sicherer Datenspeicherung und hunderte von Partner-Interfaces. Damit können die Services einfach auf die individuellen Bedürfnisse von Hotels aller Ausrichtungen und Größen angepasst werden. Indem sie die Hotelmanagement-Technologie in die Cloud verlagert, vereinfacht OPERA Cloud zudem die IT-Infrastruktur in den Häusern. So können sich das Hotelmanagement und die Angestellten ganz auf den Gästeservice konzentrieren.

 

Über Oracle Hospitality:

Oracle Hospitality verfügt über 35 Jahre Erfahrung in der Bereitstellung von Technologielösungen für die Gastronomie. Mit der Hardware, Software und verschiedenen Diensten von Oracle Hospitality sind Kunden in der Lage, ihren Gästen einen außergewöhnlichen Service zu bieten und dabei gleichzeitig ihre Profitabilität zu maximieren. Das Portfolio umfasst integrierte Lösungen für den Point-of-Sale, Treueprogramme, Reporting und Analytics sowie das Inventar- und Personalmanagement – bereitgestellt in der Cloud, um IT-Kosten zu reduzieren und die Agilität zu maximieren. Mehr Informationen finden Sie unter www.Oracle.com/Hospitality.

 

Über Mövenpick Hotels & Resorts:

Mövenpick Hotels & Resort ist eine internationale Hotelkette der gehobenen Kategorie mit weltweit über 16.000 Mitarbeitern in derzeit 83 Hotels, Resorts und Kreuzfahrtschiffen in 24 Ländern. Etwa 20 weitere Objekte werden derzeit geplant oder sind bereits im Bau, darunter Standorte in Chiang Ming (Thailand), Al Khobar (Königreich Saudi-Arabien) und Nairobi (Kenia). Mövenpick Hotels & Resorts hat sich insbesondere auf Business- und Konferenzhotels sowie Urlaubsresorts spezialisiert und plant, vor allem in den Kernmärkten Europa, Afrika, Asien und dem Mittleren Osten weiter zu expandieren. Dabei stehen alle Häuser für den Respekt vor der Kultur und Landschaft der jeweiligen Regionen. Für die Schweizer Marke Mövenpick Hotels & Resorts, die ihren Hauptsitz in der Schweiz (Baar) hat, stehen hochgradiger Gästeservice und erstklassige kulinarische Erlebnisse mit einer persönlichen Note an erster Stelle. Die Kette fühlt sich dem Umweltschutz und der Nachhaltigkeit verpflichtet und ist weltweit das Hotelunternehmen mit den meisten Green-Globe-Zertifikaten. Das Unternehmen ist Eigentum der Mövenpick Holding (66,7 Prozent) und der Kingdom Group (33,3 Prozent). Mehr Informationen finden Sie unter www.movenpick.com.

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ann-Kristin Altkofer (Tel.: 089 17959180), verantwortlich.


Keywords: Oracle, Mövenpick

Pressemitteilungstext: 897 Wörter, 7371 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Oracle


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oracle lesen:

Oracle | 07.07.2017

Finanz- und HR-Abteilungen gestalten digitale Transformation

Damit Unternehmen in einem zunehmend kompetitiven digitalen Marktumfeld bestehen können, müssen ihre Finanz- und HR-Abteilungen enger zusammenarbeiten. Das zeigen die Ergebnisse der Studie „Finance and HR: The Cloud’s New Power Partnership“ v...
Oracle | 08.06.2017

Kenneth Johansen wird neuer Country Leader von Oracle Deutschland

Kenneth Johansen hat zum 1. Juni 2017 als Head of Technology Sales und Country Leader die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft von Oracle übernommen. Er ist bereits seit 2008 für das Unternehmen tätig, seit 2011 als Country Leader für Or...
Oracle | 18.05.2017

Oracle Content and Experience Cloud ermöglicht moderne, relevante und konsistente digitale Markenerfahrung über alle Kanäle

Oracle gibt heute die Verfügbarkeit der neuen Oracle Content and Experience Cloud bekannt. Mit der neuen Plattform können Organisationen ihre Inhalte verwalten und in allen digitalen Kanälen ausspielen, um so die effektive Kommunikation mit Kunden...