info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
medicomp GmbH |

Eine Plattform, alle Möglichkeiten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


MIP-Hilfsmittel-Management im digitalen Gesundheitswesen nicht wegzudenken


MISSION. INNOVATION. Unter diesem Motto haben sich mehrere tausend Unternehmen mit ihren innovativen IT-Lösungen beim INNOVATIONSPREIS-IT 2017 beworben und sich dem Urteil der Fachjury gestellt. Auch MIP gehört in diesem Jahr wieder offiziell zum renommierten...

Ludwigshafen am Rhein, 30.03.2017 - MISSION. INNOVATION. Unter diesem Motto haben sich mehrere tausend Unternehmen mit ihren innovativen IT-Lösungen beim INNOVATIONSPREIS-IT 2017 beworben und sich dem Urteil der Fachjury gestellt. Auch MIP gehört in diesem Jahr wieder offiziell zum renommierten „Netzwerk der Besten“ der Initiative Mittelstand.

Die Firma medicomp GmbH hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1991 stetig zu einem der führenden Softwareunternehmen im Bereich der Hilfsmittelversorgungen entwickelt. Mit der Anbindung von 13.000 Leistungserbringern, 60 Kostenträgern und der Integration in 80 Branchensoftwarelösungen hat das Unternehmen mit der Online-Plattform MIP-Hilfsmittel-Management für eine starke Vereinfachung der Versorgungsprozesse für alle Beteiligten gesorgt. Zeitersparnis, Effektivität und komfortables Arbeiten zeichnen die Arbeit mit MIP aus. Die am Markt etablierte und geschätzte Plattform wurde in enger Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern realisiert und ermöglicht die vollständig elektronische Abwicklung von Versorgungsprozessen im Gesundheitswesen.

MIP-Hilfsmittel-Management bietet eine vollständig elektronische Abwicklung von Kostenvoranschlägen. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um einen alternativen Übertragungsweg, denn sämtliche Daten werden nach Vorgabe fachlich geprüft. Kostenträger können Aufträge und Versorgungsanfragen elektronisch erteilen. Die Steuerung und kostensparende Versorgung mit wiedereinsatzfähigen Hilfsmitteln kann zentral in der Poolverwaltung erfolgen. Automatisierte Vorgänge in der Hilfsmittelverwaltung erleichtern sowohl Kostenträgern als auch Leistungserbringern den Arbeitsalltag und zeichnen das System in besonderer Weise aus.

Verträge und Preisvereinbarungen aus dem Hilfsmittelbereich können online in der Plattform hinterlegt werden. Abgerundet wird MIP-Hilfsmittel-Management mit einem systemübergreifenden, geschützten Kommunikationsweg zwischen allen angebundenen Teilnehmern.

Die medicomp GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, die realisierten Optimierungen und Vorteile des Hilfsmittelbereichs auch auf weitere Leistungsbereiche im Gesundheitswesen zu übertragen. MIP-Hilfsmittel-Management wurde um den Bereich Häusliche Krankenpflege (HKP) erweitert. In den letzten Monaten konnte man nun die ersten Kostenträger für die Nutzung der Plattform für den Bereich HKP gewinnen. Die ersten Branchensoftwarelösungen setzen derzeit die Schnittstelle um und ermöglichen es dadurch zukünftig Pflegediensten, die Anträge auf Häusliche Krankenpflege elektronisch aus der lokalen Software heraus an die Kostenträger zu übermitteln.

Weitere Informationen zu MIP-Hilfsmittel-Management finden Sie unter https://www.mip-ekv.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2782 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema