info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Künstliche Intelligenz und Cloud Solutions vernetzen intelligente mechanische Systeme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die ZF Friedrichshafen AG ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik".

Friedrichshafen/Hannover, 10.04.2017.

"See - Think - Act": Unter diesem Motto präsentiert ZF auf der Hannover Messe 2017 intelligente mechanische Systeme für die Industrietechnik. Der Technologiekonzern setzt den Schwerpunkt dabei unter anderem auf Künstliche Intelligenz und cloudbasierte Lösungen und zeigt, wie sich Konzepte aus dem Automobilbereich auf industrielle Anwendungen wie Windkraftanlagen, Landmaschinen oder Seilbahnen übertragen lassen.





Die Digitalisierung revolutioniert auch die Industrietechnik und ermöglicht ungeahnte Technologiesprünge. ZF will den Wandel hin zu intelligenter Mechanik vorantreiben und bietet schon heute digitalisierte Lösungen für die Industrie von morgen. "Mit der Vernetzung von intelligenten und selbst lernenden Systemen erreichen wir eine neue Dimension", sagt Wilhelm Rehm, als Vorstandsmitglied der ZF Friedrichshafen AG verantwortlich für die Division Industrietechnik. "Die Transformation von der reinen Mechanik hin zu intelligenten mechanischen Systemen, die Situationen erfassen, analysieren und entsprechend handeln können, fassen wir in dem Dreiklang 'See - Think - Act' zusammen."



Innovation Tractor sieht, denkt und handelt

Auf der diesjährigen Hannover Messe demonstriert der Technologiekonzern das unter anderem mit dem Innovation Tractor: Der Traktor lässt sich dank ZF-Sensorik und Aktuatorik nicht nur per Tablet rangieren, sondern erkennt selbstständig den Anhänger und manövriert auf Knopfdruck automatisch in die passende Ankopplungsposition. Ein weiteres Herzstück des Messestandes ist die in Zusammenarbeit mit Nvidia entwickelte ZF ProAI, eine auf einer Supercomputing-Plattform basierende elektronische Steuereinheit, die künstliche Intelligenz für die Mobilitäts- und Industriebranche verfügbar macht.



Der ZF-Messestand stellt darüber hinaus Predictive-Maintenance-Szenarien für Windparks und Seilbahnbetriebe vor. Ein weiteres Beispiel zeigt ZF mit seiner "Smart Gearbox" für Schienenfahrzeuge am Gemeinschafts-Stand des VDMA zum Thema in Halle 20. Auch präsentiert ZF das auf der Blockchain-Technologie basierende Car eWallet als Beispiel für eine mögliche Anwendung. Damit können Autos selbstständig etwa Autobahnmaut- und Parkgebühren bezahlen.



Mit Openmatics ist ZF bereits seit einigen Jahren als Vernetzungs-Spezialist für Flottenbetreiber präsent. Die Telematik-Plattform behält dank Bluetooth Smart-Technologie jederzeit den Überblick über Lkw, Landmaschinen oder Wirtschaftsgüter jeder Art: Mit preiswerten Bluetooth-Tags lassen sich unter anderem Ort, Umgebungstemperatur und eventuelle Stöße verfolgen. Die cloudbasierte App "Dashboard" visualisiert die gesammelten Daten in Echtzeit und ermöglicht es, sie effizient nach unterschiedlichen Kriterien auszuwerten.



Am Dienstag, 25. April 2017 werden Wilhelm Rehm, Mamatha Chamarthi, Chief Digital Officer bei ZF, sowie Dr. Klaus Geißdörfer, Leiter der Division Industrietechnik, auf einer Pressekonferenz über die Strategie von ZF zur Digitalisierung in der Industrietechnik informieren. (Quelle: ZF Friedrichshafen AG)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 413 Wörter, 3588 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 16.01.2018

Daten mit Mehrwert - Digitales Zeitmanagement nach Kundenwunsch

Oldenburg, 16.01.2017 (msc). Digitale Fahrdaten mit Mehrwert – unter diesem Motto stand das vergangene Jahr beim DiFa-Systeme-Anbieter Pro Cont Sales AG aus Oldenburg. Zwei Jahre Entwicklung stecken in dem neuen Modul, das die Fahrerkarte mit einer...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 15.01.2018

Driver Link, Avis-Funktion und verbesserte Tourenplanung für das Telematik-System Opheo

Hamburg, 15.01.2018. Die initions AG zeigt auf der LogiMAT (13. bis 15. März 2018) neue Lösungen auf Basis des Transportleitstand- und Telematik-System Opheo. So wird eine neue Web-Anbindung zur Integration externer Fahrer in das mobile Auftrags...