SAP BI Business Intelligence - Fokusthema des diesjährigen Bitech SAP-Forums 2017
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bitech.AG |

SAP BI Business Intelligence - Fokusthema des diesjährigen Bitech SAP-Forums 2017

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im Rahmen des Bitech SAP-Forums 2017 trafen sich am 28.3.17 im Leverkusener Bayer Kasino SAP Anwender und Experten, um der Frage "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?" nachzugehen.

Leverkusen - Seit Jahren organisiert die Leverkusener SAP Beratung Bitech.AG das Bitech SAP-Forum und stellt damit SAP Anwendern und Experten eine Plattform zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch bereit. Beim vergangenen Bitech SAP-Forum 2017, das am 28. März im Leverkusener Bayer Kasino stattfand, drehte sich alles um die Frage: "BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?".



Vor dem Hintergrund der einschlägigen Schlagworte wie "Industrie 4.0" und "Digitalisierung" gewinnt auch die Business Intelligence und damit die immer wieder geforderte konsequente Integration eines unternehmensweiten Business Process Management an Bedeutung. Hierfür stellt schon heute der Software Konzern SAP eine Fülle von Werkzeugen zur Verfügung, mit denen sich innerhalb der SAP Standards das Datenmanagement von der Erhebung und Konsolidierung über die Aggregation bis hin zu Auswertung und Analyse optimieren lässt.



Allein sieben Fachvorträge widmeten sich beim Bitech SAP-Forum 2017 dieser Thematik. Zunächst wurden Planungsprozesse von SAP ERP bis S/4 HANA durch zwei Mitarbeiter der Bitech.AG, Andrea Schröer, Senior SAP Beraterin FI/ CO und Markus Schachel, Senior Berater BI, erläutert und anschließend die SAP Tools zur Automation von Planungsprozessen wie beispielsweise BW-IP, BPC, Renovierte Planung und Planung unter HANA vorgestellt.



Joachim Umbeck, der den Geschäftsbereich SAP BI Business Intelligence der Bitech.AG leitet, wagte in seiner Präsentation einen Blick in die Zukunft und skizzierte den möglichen Praxiseinsatz von BW/4HANA. Mit der modernen und umfangreichen Analytics-Plattform geht die SAP seit letztem Jahr einen mächtigen Schritt in Richtung arbeitsplatzbezogene Realtime-Analysen.



Da Unternehmen sich bei der Realisierung von SAP Projekten selten in die Karten schauen lassen, stellte die Präsentation der SAP BW on HANA Projekterfahrung des Düsseldorfer Bekleidungshauskette Peek & Cloppenburg ein echtes Highlight dar. Martina Steffens, Leiterin SAP BI des IT-Dienstleisters Mode IT Systems GmbH & CO. KG, sowie Dr. Michael Contzen, Senior SAP Berater BI der Bitech.AG, kommentierten das SAP BW on HANA Projekt von Peek & Cloppenburg.



Auch die SAP Deutschland SE & Co. KG war auf dem Bitech SAP-Forum vertreten. Thomas Tschimmel, Presales Senior Specialist for BI, stellte mit seinem viel beachteten Fachvortrag "SAP BusinessObjects Cloud & SAP Digital Boardroom - Die neue analytische Steuerungslösung aus der Cloud", die aktuellen Entwicklungen der SAP vor.



Einen interessanten Vergleich präsentierte Thomas Barleben, Leiter des Geschäftsbereichs SAP NetWeaver Technologies der Bitech.AG. Er stellte die Möglichkeiten des operativen Reportings mit SAP UX und des strategischen Reportings mit SAP BI vor und gab eine Einschätzung zur zukünftigen SAP Strategie.



Abschließend stand die Verschmelzung von SAP Lumira und Design Studio auf dem Programm. Thorsten Lehmann, Vorstand der Bitech.AG, präsentierte die Neuerungen in seinem Fachvortrag "Aus zwei mach eins: SAP BusinessObjects Lumira 2.0" und erläutere die Vorteile der Weiterentwicklung.



Bei der Moderation des diesjährigen Bitech SAP-Forums lösten sich Dirk Schmaus, Vorstandsvorsitzender der Bitech.AG, und Dirk Schneider, Vertriebsleiter der Bitech.AG, gegenseitig ab. Mit der Veranstaltung äußerst zufrieden gab sich Dirk Schneider: "Das positive Feedback der Besucher zeigt, wie wichtig es ist, sich frühzeitig mit den Entwicklungen der SAP und den zukünftigen Anforderungen der fortschreitenden Digitalisierung auseinander zu setzen. Unser Bitech SAP-Forum ist hierfür eine wichtige Informationsplattform, auf der Trends und Innovationen aus unterschiedlichen Perspektive durchaus kritisch beurteilt werden."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Andrea Kirchhoff (Tel.: 02171-7230-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4369 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bitech.AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bitech.AG lesen:

Bitech.AG | 13.04.2017

Bitech.AG lädt SAP Anwender am 25. April zum Business Breakfast "SAP Screen Personas" ein

Leverkusen - Ihre Veranstaltungsreihe "Business Breakfast - Gute Ideen zum Frühstück" setzt die SAP Beratung Bitech.AG am Dienstag, den 25. April mit dem Thema "SAP Screen Personas - User Experience als Quick-Win im Unternehmen" fort. Das Themen-Fr...
Bitech.AG | 09.03.2017

Bitech SAP-Forum 2017: BI 4.0 - Effizienz durch digitalisiertes Controlling?

Business Intelligence 4.0 ist eine der möglichen Antworten auf die Herausforderungen bezüglich der Industrie 4.0 und der Digitalisierung. Das Bitech SAP-Forum 2017 stellt dazu diesen Anspruch am 28. März in den Mittelpunkt. SAP Anwender und Expert...
Bitech.AG | 06.03.2017

Bitech SAP-Forum 2017: SAP Anwender diskutieren BI 4.0

Leverkusen - Business Intelligence 4.0 ist eine der möglichen Antworten auf die Herausforderungen bezüglich der Industrie 4.0 und der Digitalisierung. Das Bitech SAP-Forum 2017 stellt dazu diesen Anspruch am 28. März in den Mittelpunkt. SAP Anwen...