Depressionismus für Anfänger - eine gehörige Portion Lebensmut und schwarzer Humor
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Depressionismus für Anfänger - eine gehörige Portion Lebensmut und schwarzer Humor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Alexander Trierweiler beschreibt in "Depressionismus für Anfänger" bildhaft und eindrücklich, wie sich eine Depression anfühlen kann.

Das Thema Depression ist trotz großer Aufmerksamkeit in den Medien immer noch ein Thema, das für viele Menschen ein Tabu darstellt, über das sie nicht mit anderen sprechen können. Alexander Trierweiler ist nicht nur ein talentierter Musiker, sondern auch ein eloquenter und mitreißender Erzähler, der selbst unter Depression leidet. Er zeigt durch seinen eigenen Leidensweg, dass es sich bei der Depression um eine ernstzunehmende Krankheit handelt, die auf jeden Fall behandelt werden sollte. Dennoch kommt das Thema Lebensfreude und Humor nicht zu kurz. Seine eigene Geschichte erzählt er in seinem Buch "Depressionismus für Anfänger" mit viel Selbstironie, Mut und einem Humor, der mindestens so schwarz wie seine Lunge ist. Zusätzlich zu seiner eigenen Geschichte liefert der Autor Lesern jede Menge Fakten rund um das Thema Depression und klärt einige offene Fragen, die im Kopf von Menschen, die mehr über Depression erfahren möchten oder selbst erste Anzeichen bei sich oder anderen Mitmenschen erkennen, herumschweben.



Das autobiografische, inspirierende Buch "Depressionismus für Anfänger" skizziert bildhaft und authentisch, wie sich eine Depression anfühlen kann und warum man oft das bekannte Elend dem Unbekannten vorzieht. An manchen Stellen vergisst man bei der Lektüre die Tränen vor lauter Lachen, denn Alexander Trierweiler bleibt trotz Depression ein Meister des schwarzen Humors. Die Leser erkennen bei dieser eindrücklichen und bewegenden Lektüre, dass der Autor sich weiterhin an den kleinen Dingen des Lebens freuen kann - oder es zumindest mit allen Kräften versucht. Trierweilers offene Lektüre ermutigt Leser, im eigenen Leben nach den positiven Momenten und Begegnungen zu fischen, selbst wenn diese anfangs schwer auffindbar scheinen.



"Depressionismus für Anfänger" von Alexander Trierweiler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0601-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2855 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 13.08.2018

Verfluchtes Taunusblut - Kriminalroman mit Bezug zu Bad Homburg und dem Taunus

Diana Fiedler ist eine 40 Jahre alte Kinderärztin und hatte bisher keinen Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter, die Diana direkt nach ihrer Geburt zur Adoption frei gegeben hat. Diana wusste nicht einmal, dass sie adoptiert war, bis eines Tages eine F...
tredition GmbH | 13.08.2018

Ad maiorem Gerardi Mercatoris gloriam - Abhandlung über die Mercator-Karte

Im Jahr 1546 schrieb Gerhard Mercator einen Brief an den Bischof von Arras - später einflussreicher Kardinal bei Philipp II. - und stellte darin fest, dass die herkömmliche Seekarte des 16. Jahrhunderts, die "carta de marear", die Konformitätsbedi...
tredition GmbH | 13.08.2018

Ein Monat warmer Worte - Positive Affirmationen für Mütter

Wer gerade Mutter geworden ist, leidet oft unter dem Druck, den Mütter von der Gesellschaft (und von sich selbst) erfahren. Sie sehen sich zudem jeden Tag mit neuen Herausforderungen konfrontiert und fühlen sich manchmal überwältigt. Das Erziehen...