info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Marapharm Ventures Inc. |

Marapharm Ventures Inc. („Marapharm“) informiert über den aktuellen Stand seiner Betriebe in Kalifornien und gibt den Erwerb einer Lizenz zur bedingten Nutzung (Conditional Use Permit/CUP) eines 29.193 Quadratfuß großen Grundstücks für die Aufzucht von Ca

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Marapharm Ventures Inc. (Marapharm) informiert über den aktuellen Stand seiner Betriebe in Kalifornien und gibt den Erwerb einer Lizenz zur bedingten Nutzung (Conditional Use Permit/CUP) eines 29.193 Quadratfuß großen Grundstücks für die Aufzucht von Cannabis in Kalifornien bekannt

18. April 2017 - Marapharm gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Kaufvertrag für ein Grundstück in Desert Hot Springs (Kalifornien) für 1,3 Millionen USD unterzeichnet hat. Die Vereinbarung enthält keine besonderen Auflagen und endet am 31. Mai 2017. Das 1,22 Acres große Grundstück ist als Industriefläche für die Aufzucht von Cannabis gewidmet. Für einen Teilbereich von 29.193 Quadratfuß wurde eine bedingte Nutzungsgenehmigung (CUP) für die Aufzucht erteilt; darin enthalten ist auch ein 2.036 Quadratfuß großer Bereich für die Verarbeitung.

Marapharm hat Kurt Keating mit der Projektevaluierung beauftragt. Kurt gewann im Rahmen der Aufzucht von medizinischem Cannabis im Jahr 2014 zwei High Times Cannabis Cups und ist seit vielen Jahren als Berater, Sachverständiger und Aufzuchtexperte für Cannabis tätig. Der Marktpreis für diese Marihuanaart liegt in Kalifornien derzeit bei rund 1000 UDS pro Pfund. Für das Grundgeschoß wird mit 5000 Pfund pro Jahr gerechnet. Für das Obergeschoß geht man von 15.000 Pfund pro Jahr aus. Mit dem zusätzlichen Wert der Extraktionen ist der Betrieb in der Lage, einen Jahresumsatz von 17 Millionen USD zu erwirtschaften. Diese Bewertung ist Teil des Finanzpakets für ein Darlehen, das für den Ankauf und Ausbau des Grundstücks vorgesehen ist und voraussichtlich in Kürze freigegeben wird.

Das Genehmigungsverfahren für die Verarbeitung von Marihuana ist ein langwieriger Prozess. Die Kauftransaktion ist mittlerweile weit fortgeschritten. Folgende Teilbereiche wurden bereits absolviert: die erforderliche Orientierungssitzung, die Entwicklungsvereinbarung, die bedingte Nutzungsgenehmigung, die Erstbegutachtung (Verbesserung der Straßen, Wasserhaltung und Fassungsvermögen, Wasser- und Stromversorgung, Rückschläge, Bewertungsschema, Brandschutz, Umzäunungen, Wände etc.), die Einreichung der entsprechenden Vereinbarungen, die Aufbereitung von Antragsunterlagen und deren Einreichung, die Begutachtung architektonischer und landschaftlicher Rahmenbedingungen, die Einreichung von Unterlagen für die Umweltverträglichkeitsprüfung, die Begutachtung durch die städtische Rechtsabteilung, die Genehmigungen von Planungsausschuss und Stadtverwaltung sowie eine Reihe weiterer Maßnahmen. Fachleute aus allen Branchen, der Architekt, die Ingenieure, die Vertragspartner und die Berater sind bereits vor Ort im Einsatz und wir machen riesige Fortschritte. Linda Sampson, CEO von Marapharm.

Marapharm gibt bekannt, dass eine Vereinbarung für ein Transport- und Lieferservice in Palm Desert (Kalifornien) unterzeichnet wurde, das unter dem Namen Marapharm Delivery Cooperative, Inc. firmiert. Es handelt sich um eine nach den Gesetzen Kaliforniens (Cooperative Corporation Law of California) gegründete und eingetragene Gesellschaft. Die besondere und eingeschränkte Zielsetzung des Unternehmens ist es, cannabisbezogene Transaktionen zwischen den Patientengruppen und den Fachkräften der medizinischen Erstversorgung zu ermöglichen und zu koordinieren. Die Transaktionskosten, Gebühren und der Verwaltungsaufwand belaufen sich auf 300.000 USD. In San Diego, Los Angeles, Palm Springs, Palm Desert, Desert Hot Springs und anderen Städten im Riverside County (Kalifornien) haben die jeweiligen Stadtverwaltungen die Betriebslizenz bereits erteilt bzw. wurde bereits ein entsprechender Antrag eingereicht.

Unter Bezugnahme auf seine Pressemeldungen vom 16. November 2016 und 21. November 2016 gibt Marapharm bekannt, dass das Unternehmen Vereinbarungen für den Ankauf von Cannabis-Grundstücken abgeschlossen hatte, diese Transaktionen aber nun nicht mehr weiterführen wird. In Cathedral City (Kalifornien) wurde am 25. November 2016 ein 45 Tage dauerndes Moratorium über Cannabisbetriebe und -lizenzen verhängt, das anschließend verlängert wurde und für das Unternehmen einen zu hohen Unsicherheitsfaktor darstellte.

Unter Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 20. Februar 2017 gibt Marapharm bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung für den Ankauf eines medizinischen Zustelldienstes von Moringa Cooperative, Inc. unterzeichnet hatte, die Transaktion aber aufgrund diverser Ergebnisse im Rahmen der Due-Diligence-Prüfung nicht mehr weiterführen wird.

Unter Bezugnahme auf seine Pressemeldungen vom 28. September 2016, 11. Oktober 2016 und 14. November 2016 gibt Marapharm bekannt, dass die Bedingungen der bereits im Vorfeld angekündigten Anleiheemission in Verbindung mit seinen Tochterunternehmen in Nevada und Washington abgeändert wurden. Aufgrund der Verzögerungen beim Abschluss der beiden Platzierungen hat Marapharm die Anleiheemission in Höhe von 10 Millionen USD für das Tochterunternehmen in Washington zurückgezogen und wird die Anleiheemission in Höhe von 5,5 Millionen USD für das Tochterunternehmen in Nevada nur mit einem Teilbetrag abschließen.
Die Bedingungen der Anleiheemission für Nevada sehen eine Begabe von besicherten Wandelschuldverschreibungen zum Ausgabepreis von 10.000 USD pro Anleihe mit einer Jahresgesamtverzinsung von 8,5 % bis zum Fälligkeitsdatum (24 Monate nach dem Abschlussdatum) vor. Der Erlös aus der Anleiheemission wird als Darlehen für Marapharm Las Vegas, LLC (MLV) verwendet und die Anleihen werden durch den Anlagewert von MLV besichert. Der Anlagewert umfasst die Immobilie samt Gebäuden, drei Lizenzen für die besondere Nutzung einer Grundfläche von 300.000 Quadratfuß für die Aufzucht von medizinischem Marihuana sowie alle technischen Anlagen und Geräte.
Eine vorzeitige Rücknahme der Anleihen ist ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich, die monatlichen Rückzahlungen samt Zinsen beginnen 4 Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum. Darüber hinaus hat sich Marapharm bereit erklärt, für jede begebene Anleihe eine Prämie von 3 % auszubezahlen. Die Prämie wird in Verbindung mit Marapharm-Stammaktien zu einem voraussichtlichen Preis von 0,75 USD pro Aktie zum Abschlussdatum ausbezahlt. Die Anleihen können entweder zum Teil oder zur Gänze in Marapharm-Stammaktien umgewandelt werden. Die Finder erhalten eine Provision (Finders Fee) von bis zu 10 %.
Das voraussichtliche Abschlussdatum der Anleiheemission ist an die Genehmigung der Treuhänder gebunden. Marapharm hat sich bereit erklärt, aufgrund der Verzögerung beim Abschluss der Platzierung für den ersten Monat ab 31. März 2017 aufgelaufene Zinsen auf die Anleihen zu bezahlen.

ÜBER MARAPHARM VENTURES INC.
www.marapharm.com

Fotos und Videos der Errichtung stehen auf der Webseite von Marapharm zur Verfügung. Die Stammaktien von Marapharm notieren in Kanada unter dem Börsenkürzel MDM an der Canadian Securities Exchange, in den USA unter dem Börsenkürzel MRPHF an der OTCQB sowie in Europa unter dem Börsenkürzel 2M0 an der Frankfurter Börse.

Marapharm verfügt in Washington und Nevada über Grundflächen und Anlagen zur Herstellung von medizinischem Marihuana auf 300.000 Quadratfuß. Vor etwa zweieinhalb Jahren stellte Marapharm bei Health Canada einen Antrag auf Gewährung einer Produktions- und Vertriebslizenz gemäß den MMPR-Richtlinien und hat auch die erforderlichen Sicherheitsüberprüfungen absolviert. Der Antrag wird derzeit einem eingehenden Screeningverfahren unterzogen. Im September 2016 erhielt Marapharm von Health Canada den Bescheid, seinen Antrag im Hinblick auf die neuen ACMPR-Richtlinien zu ergänzen.

Weitere Informationen zu den Betriebs- oder Finanzergebnissen von Marapharm entnehmen Sie bitte den bei den zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden vorliegenden Berichten, die über die CSE-Website (www.thecse.com), die OTC-Website (www.otcmarkets.com) und die SEDAR-Website (www.sedar.com) unter dem Unternehmensprofil von Marapharm Ventures Inc. eingesehen werden können.

WEITERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE ÜBER:
www.marapharm.com oder Linda Sampson, CEO, 778-583-4476 info@marapharm.com

BÖRSEN:
Weder CSE noch FWB oder OTCQB® haben den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt noch abgelehnt. Weder CSE, noch FWB oder OTCQB® übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Durch den Gebrauch der Wörter erwarten, fortsetzen, schätzen, rechnen mit, könnten, werden, planen, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich gemacht werden. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf angemessenen Annahmen. Es kann trotzdem nicht gewährleistet werden, dass sich solche Erwartungen als richtig erweisen werden. Den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sollte kein ungebührliches Vertrauen entgegengebracht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marapharm Ventures Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1247 Wörter, 9957 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Marapharm Ventures Inc. lesen:

Marapharm Ventures Inc. | 19.09.2017

Marapharm Ventures Inc. ("Marapharm") informiert über aktuellen Stand der Errichtung der Cannabisanlagen in Washington

Marapharm Ventures Inc. ("Marapharm") informiert über aktuellen Stand der Errichtung der Cannabisanlagen in Washington 19. September 2017, Kelowna, BC, Marapharm gibt bekannt, dass die Abrissarbeiten in der 30.000 Quadratfuß großen Anlage auf sei...
Marapharm Ventures Inc. | 18.09.2017

Marapharm Ventures Inc. gibt bekannt, dass in der Aufzuchtanlage in Las Vegas/Nevada bereits die ersten Pflanzen kultiviert werden

Marapharm Ventures Inc. gibt bekannt, dass in der Aufzuchtanlage in Las Vegas/Nevada bereits die ersten Pflanzen kultiviert werden Marapharm Ventures Inc. (Marapharm) züchtet in seiner Anlage in Las Vegas die ersten Pflanzen. Die Keimung der Samen ...
Marapharm Ventures Inc. | 11.09.2017

Marapharm Ventures Inc. gibt Ausübung von Warrants im Wert von 4.633.348,00 $ bekannt

Marapharm Ventures Inc. gibt Ausübung von Warrants im Wert von 4.633.348,00 $ bekannt Pressemeldung September 11th, 2017 Kelowna, BC Marapharm Ventures Inc. (Marapharm) gibt bekannt, dass das Unternehmen durch die Ausübung von Warrants 4.633.348...