info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scientific Metals Corp. |

Scientific Metals Corp. veröffentlicht Unternehmensupdate: Beginn des Arbeitsprogramms, Abschluss des Petrolithium-Joint Ventures mit MGX, Vergrößerung des Landpakets von Iron Creek

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Scientific Metals Corp. veröffentlicht Unternehmensupdate: Beginn des Arbeitsprogramms, Abschluss des Petrolithium-Joint Ventures mit MGX, Vergrößerung des Landpakets von Iron Creek

19. April 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, KANADA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: SCTFF) meldet das folgende Unternehmensupdate:

Im ersten Quartal 2017 hat STM einige wichtige Meilensteine erreicht:
--Das Unternehmen hat eine Finanzierung von 3,5 Mio. $ abgeschlossen. Man geht davon aus, dass damit das Arbeitsprogramm für 2017 auf dem Kobaltprojekt Iron Creek vollständig finanziert werden kann.
--Das Unternehmen hat die Explorationsdaten aus den 30.000 Fuß umfassenden historischen Bohrungen gesammelt und verarbeitet. Die Daten waren von früheren Betreibern auf Iron Creek bereitgestellt worden, und zwar Cominco, Hanna Mining und Noranda.
--Das Petrolithium-Joint Venture mit MGX Minerals (siehe frühere Meldung) ist nun abgeschlossen. STM kann seine Beteiligung im kommenden Jahr vollständig ausüben, wodurch das Unternehmen das aufregende, neue Projekt nutzen kann und gleichzeitig seine Ressourcen vollständig dem Kobaltprojekt Iron Creek widmen kann.
--Das Landpaket von Iron Creek wurde um 500 Acres vergrößert (siehe Pressemitteilung vom 21. Februar 2017).
--Für Bergbau und Bohrungen wurden Vertragspartner engagiert. Das Arbeitsprogramm für 2017 auf dem Kobaltprojekt Iron Creek wird in Kürze beginnen (weitere Einzelheiten finden Sie unten).

Arbeitsprogramm auf Iron Creek für 2017
Als erstes plant das Unternehmen die Sanierung der Stolleneingänge zu den drei unterirdischen Tunneln, die zurzeit eine Gesamtlänge von 1.500 Fuß aufweisen und den Zugang zu den mineralisierten Zonen ermöglichen. Das Unternehmen profitiert sehr von diesem bereits bestehenden unterirdischen Zugang zu den mineralisierten Zonen. Wenn diese unterirdischen Abbaubereiche saniert wurden, möchte das Unternehmen umfangreiche Untertageproben nehmen sowie ein paar Untertagebohrungen durchführen. Ebenso soll eine Massenprobe für metallurgische Untersuchungen genommen werden.

Dann möchte das Unternehmen im Laufe des Jahres 2017 Oberflächenkernbohrungen auf den patentierten Erzgang-Claims durchführen. Ziel sind die bekannten mineralisierten Zonen. Dabei sollen die historischen Schätzungen der Kobaltmineralisierung bestätigt werden sowie nach Erweiterungen dieser Zonen gesucht werden. Außerdem plant das Unternehmen geophysikalische Untersuchungen über den bekannten mineralisierten Zonen, um herauszufinden, mit welcher Methode sich Bohrziele in noch unerbohrten Gebieten am besten lokalisieren lassen. Wie bereits in früheren Meldungen gesagt, umfassen diese historischen Schätzungen (für die keine Kategorien verwendet wurden, die den aktuellen, in der kanadischen Rechtsvorschrift National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) angegebenen CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves entsprechen und die auch nicht neu definiert wurden, um dem aktuellen CIM Definition Standard zu entsprechen) 1.279.000 Tonnen mit einem Durchschnittsgehalt von 0,59% Kobalt (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 7. September 2016). Das Unternehmen hat den Vorteil, die Ergebnisse der 30.000 Fuß umfassenden Bohrungen, welche die historischen Schätzungen identifizierten, nutzen zu können.
Das Unternehmen behandelt die Schätzungen der oben genannten Kobalt- und Kupfertonnagen bzw. -gehalte als historische Schätzungen. Die Schätzungen wurden in den 1980ern - vor Verabschiedung und Umsetzung des Standards NI 43-101 - erstellt. Im Noranda-Bericht sind keine Cutoff-Gehalte und Metallpreise angegeben, die bei der Schätzung der historischen Mineralisierung angewendet wurden, und es wurde ein Tonnagenfaktor von elf Kubikfuß pro Tonne angewendet. Kein qualifizierter Sachverständiger hat ausreichende Arbeiten durchgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen zu klassifizieren, weshalb das Unternehmen die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen behandelt. Weitere Arbeiten, einschließlich Bohrungen (jedoch nicht darauf beschränkt) werden erforderlich sein, damit die Schätzungen die CIM Definition Standards erfüllen. Investoren werden darauf hingewiesen, dass die historischen Schätzungen nicht bedeuten oder implizieren, dass im Konzessionsgebiet Iron Creek wirtschaftliche Lagerstätten vorhanden sind. Das Unternehmen hat keine unabhängige Untersuchung der historischen Schätzungen und anderer in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen durchgeführt und hat auch die Ergebnisse vorangegangener Explorationsarbeiten nicht auf unabhängige Weise analysiert, um die Genauigkeit der Daten verifizieren zu können.

Wayne Tisdale sagte dazu: Kobalt steht auf einem 5-Jahres-Hoch und die Kobalt-Lieferketten stehen zunehmend im Fokus von Unternehmen wie Tesla und Apple. Darum sind wir stolz, eine ethisch korrekte Alternative anbieten zu können. Die US-Regierung verdeutlicht momentan ja, dass Lösungen aus dem eigenen Land zu bevorzugen sind, darum sind wir überzeugt, dass STM gut positioniert ist, um eine längst fällige Alternative zu bieten. Außerdem können wir dadurch, dass sich STMs Projekt Iron Creek auf einem Konzessionsgebiet befindet, für das keine beschwerlichen und langwierigen Genehmigungsprozesse nötig sind, sofort mit unserem Arbeitsprogramm beginnen.

Garry Clark, P. Geo. Von Clark Exploration Consulting, ist qualifizierter Sachverständiger im Sinne von NI-43-101 und hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Nähere Informationen über Scientific Metals und Kobalt finden Sie unter: https://youtu.be/0o1g7ChYywE.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Scientific Metals Corp.
Wayne Tisdale, President
T: (604) 639-4457

E: info@scientificmetalscorp.com
Webseite: www.scientificmetalscorp.com

Hinweis für den Leser
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen zum geplanten Explorationsprogramm des Unternehmens sowie zu den Erwartungen für die Kobaltbranche. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; mögliche Risiken der operativen Minen und unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Scientific Metals Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1224 Wörter, 10143 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scientific Metals Corp. lesen:

Scientific Metals Corp. | 27.03.2017

Scientific Metals beginnt mit Arbeiten auf Kobaltkonzessionsgebiet

SCIENTIFIC METALS BEGINNT MIT ARBEITEN AUF KOBALTKONZESSIONSGEBIET IRON CREEK 27. März 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, KANADA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: SCTFF) gibt bekannt, dass...
Scientific Metals Corp. | 20.03.2017

Scientific Metals schließt nicht vermittelte Privatplatzierung und Erwerb der Bergbaukonzessionen bei seinem Kobaltprojekt Iron Creek ab

Scientific Metals schließt nicht vermittelte Privatplatzierung und Erwerb der Bergbaukonzessionen bei seinem Kobaltprojekt Iron Creek ab 17. März 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM...
Scientific Metals Corp. | 21.02.2017

Scientific Metals erwirbt Erweiterungszone im Süden des Kobaltprojekts Iron Creek

Scientific Metals erwirbt Erweiterungszone im Süden des Kobaltprojekts Iron Creek 21. Februar 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - Scientific Metals Corp. (STM oder das Unternehmen) (TSXV: STM) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: SCTFD) freut sich bekannt zu ...