info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Asante Gold Corp. |

Asante Gold durchschneidet 13,1 g/t Au auf 3,0 m bei Keyhole Option (Ghana)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Asante Gold durchschneidet 13,1 g/t Au auf 3,0 m bei Keyhole Option (Ghana)

DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND AUCH NICHT FÜR US-AMERIKANISCHE PRESSEAGENTUREN

Vancouver (British Columbia), 24. April 2017. Asante Gold Corporation (CSE: ASE, FRANKFURT: 1A9, OTC: ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) hat die endgültigen Analyseergebnisse des ersten Bohrprogramms im historischen Gebiet des MEM-Schachtes/Vorkommens in unserem Konzessionsgebiet Keyhole Option im Goldgürtel Asankrangwa (Ghana) erhalten.

Das Programm wurde als erster moderner Bohrtest des Festgesteins hinsichtlich einer Goldmineralisierung in einem strukturell günstigen Gebiet konzipiert, wo seit 30 Jahren ein umfassender alluvialer Bergbau stattfindet.

Das Programm umfasste zwölf Diamantbohrlöcher auf 1.151 Metern, Oberflächenprobennahmen sowie geophysikalische Bodenuntersuchungen und hat bestätigt, dass das MEM-Vorkommen Teil einer nordöstlich verlaufenden goldmineralisierten Abscherung ist, die über 250 Meter lang, 120 Meter tief und weiterhin in alle Richtungen offen ist.

In Abhängigkeit des Erfolgs dieses ersten Programms ist ein erweitertes Programm geplant, um die Zone zusätzlich zu erproben und zu erweitern und andere potenziell mineralisierte Zonen zu beschreiben.

Im MEM-Gebiet, wo jüngste Schürfproben von sulfidischem und ausgehöhltem Quarzerzgang-Haldenmaterial von handwerklichen Schächten durchschnittlich 15,5 Gramm Gold pro Tonne ergaben und von Junner die Ergebnisse historischer Untertageprobennahmen von 25 Gramm Gold pro Tonne auf einer Mächtigkeit von acht Metern gemeldet wurden (Gold Coast Geological Survey, 1933), wurden fünf Bohrlöcher angelegt.

Bohrloch MEM17-001B wurde angelegt, um ein Gebiet direkt unterhalb des MEM-Schachtes zu erproben, und durchschnitt in einer Bohrtiefe von 139 Metern 13,12 Gramm Gold pro Tonne auf 3,0 Metern. Dieser Abschnitt befand sich 120 Meter vertikal unterhalb des Vorkommens in einer grafitischen Scherzone, die in einer Meta-Grauwacke-/Argillit-/Sulfidmineralisierung mit Quarz und geringen Mengen an sichtbarem Gold enthalten war. Die Kernausrichtungsdaten weisen darauf hin, dass die Scherzone mit einem Azimut von 30 bis 46 Grad mit einer mäßigen bis steilen Neigung in Richtung Nordwesten subparallel zur regionalen Schieferung verläuft. Hier finden Sie ein Foto der Mineralisierung: http://www.asantegold.com/assets/docs/pdf/nr/MEM17-001b 140.3m.pdf .

Bohrloch MEM17-002 wurde 85 Meter südwestlich des MEM-Vorkommens gebohrt und durchschnitt zwei Scherzonen mit einem Gehalt von 3,43 Gramm pro Tonne auf 3,0 Metern und 3,46 Gramm pro Tonne auf 1,5 Metern in Bohrtiefen von 64,5 bzw. 75,0 Metern. Bohrloch MEM17-010B erprobte die Struktur 60 Meter nordöstlich des MEM-Vorkommens und durchschnitt eine schmale Scherzone mit einem Gehalt von 2,0 Gramm Gold pro Tonne auf 0,3 Metern. Zwei der fünf Bohrlöcher mussten aufgegeben werden: eines in einem stark frakturierten Boden/Scherzone und eines in brekziösem Quarz/Grauwacke und mit Schlamm gefüllten Untertageanlagen.

In einem kürzlich freigelegten Saprolith wurden in einem Gebiet etwa 120 Meter nordöstlich des MEM-Vorkommens 25 Oberflächenschürf-/-schlitzproben auf Mächtigkeiten von etwa einem Meter entnommen, wobei der beste Abschnitt 1,89 Gramm pro Tonne auf drei Metern ergab.
Die restlichen Bohrlöcher wurden gebohrt, um anomale IP- und interpretierte strukturelle Ziele eines kürzlich durchgeführten geophysikalischen Bodenausrichtungsprogramms zu erproben. Es wurde eine von einer regionalen Struktur begrenzte Pyritmineralisierung durchschnitten, die für viele der festgestellten IP-Reaktionen verantwortlich zeichnete. Gebiete mit interpretierten hohen Widerstandsfähigkeiten scheinen mit mächtigeren Grauwackeabschnitten in Zusammenhang zu stehen, die zwischen dem tonartigen Phyllitmuttergestein liegen.

Hier finden Sie eine Karte mit den Bohrkragen des MEM-Gebiets sowie mit bedeutsamen Goldabschnitten: http://www.asantegold.com/assets/docs/pdf/nr/MEMdrillPlan.pdf . Neue Bilder des Bohrprogramms finden Sie hier: http://www.asantegold.com/projects/keyhole-option

Keyhole Option umfasst einen sechs Kilometer langen Abschnitt des Flusses Ankobra und befindet sich in einer strategisch günstigen Lage beim Schnittpunkt dreier größerer regionaler goldmineralisierter Abschnitte:

- des Goldgürtels Asankrangwa, der etwa elf Millionen Unzen* an Goldressourcen bei der Goldmine Asanko (vormals Mine Obotan von PMI Gold Corporation) und den Esaase-Goldprojekten beherbergt, die 36 bzw. 60 Kilometer weiter nordöstlich liegen

- einer großen Untergrundstruktur kontinentalen Ausmaßes, die im Rahmen regionaler aeromagnetischer Untersuchungen entdeckt wurde und in räumlichem Zusammenhang mit der Mine Obuasi von AngloGold Ashanti mit 66 Millionen Unzen* sowie mit der Mine Akyem von Newmont mit 7,6 Millionen Unzen* steht, die 57 bzw. 130 Kilometer weiter ostnordöstlich liegen

- des nördlich verlaufenden Lineaments des Flusses Ankobra sowie dessen Erweiterungen, die 90 Kilometer weiter südlich die Goldminen bei Bogosu, Prestea und Tarkwa mit einer Ressource von insgesamt über 60 Millionen Unzen verbinden, die von GoldenStar, AngloGold Ashanti bzw. Goldfields betrieben werden, wobei die Mine Ahafo von Newmont mit 15,3 Millionen Unzen* 100 Kilometer weiter nördlich liegt (* frühere Produktion plus aktueller Ressourcen).

Keyhole, das einer Option von Sikasante Mining Company Limited unterliegt, befindet sich neben dem Goldprojekt Ashanti II von Asante: http://www.asantegold.com/news/asante-gold-acquires-kubi-mining-leases-and-eight-prospecting-licenses-in-ghana und eine Karte finden Sie unter http://www.asantegold.com/assets/img/goldentristruckeyhole.jpg. Asante kann am Goldprojekt Keyhole eine Beteiligung von bis zu 100 Prozent erwerben, indem es innerhalb von vier Jahren Arbeiten im Wert von 500.000 Dollar durchführt, 1,25 Millionen Aktien emittiert und Sikasante eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von zwei Prozent gewährt.

President und CEO Douglas MacQuarrie sagte: Diese Bohrergebnisse sind äußerst vielversprechend und stärken unser Vertrauen in die Möglichkeit, bei Keyhole eine weitere Goldmineralisierung zu finden. Im Rahmen eines erweiterten Programms werden wir versuchen, die mineralisierten Zonen zu erweitern und zusätzliche Gebiete mit Goldpotenzial im Konzessionsgebiet zu erproben.


Im Namen des Board,
Douglas R. MacQuarrie
President und CEO

Bedeutsame Werte >= 0,50 g/t Au sind in nachfolgender Tabelle angegeben:
Bohrloch Von (m) Bis (m) AbschnittGeschätztGew.
(m) e wahre Durchsch
Mächtigknitt
eit
(m) g/t Au
(ungekür
zt)

MEM17-001 42,00 43,00 1,00 k. A. 0,76
MEM17-001B 40,50 42,00 1,50 k. A. 0,79
137,00 138,00 1,00 k. A. 0,50
139,00 140,00 1,00 k. A. 0,62
140,00 141,00 1,00 k. A. 27,50
141,00 142,00 1,00 k. A. 11,25
MEM17-002 64,50 67,50 3,00 k. A. 3,43
75,00 76,50 1,50 k. A. 3,46
MEM17-006 43,50 43,95 0,45 k. A. 0,65
MEM17-010 58,00 58,50 0,50 k. A. 0,84
MEM17-010B 84,20 84,50 0,30 k. A. 1,99
84,50 85,50 1,00 k. A. 0,65
Tabelle 1: Bedeutsame Bohrloch-Analyseergebnisse

Bohrloch WGS84E WGS84N NeigunAzimut Länge
g (Grad) (m)
(Grad
)

MEM17-001 588272 672281 -45 315 45
MEM17-001B 588272 672278 -60 315 156
MEM17-002 588157 672298 -50 153 110
MEM17-003 588470 672380 -60 315 77
MEM17-004 587948 673135 -50 135 113
MEM17-005 588101 672994 -45 135 98
MEM17-006 587871 672938 -45 135 92
MEM17-007 587728 672924 -45 135 94
MEM17-008 587719 672657 -45 135 92
MEM17-009 588060 672622 -45 135 91
MEM17-010 588237 672387 -55 139 75
MEM17-010B 588239 672385 -60 139 108
Tabelle 2: Bohrkragendaten

Die wissenschaftlichen und technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Douglas R. MacQuarrie, P.Geo. (B.C.) Geology & Geophysics, President und CEO des Unternehmens sowie eine Qualified Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt. Die Feldarbeiten, die Kernaufzeichnungen und die Probennahmen wurden von Donald G. Allen, MASc., P.Eng. (B.C.), einer qualifizierten Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, geleitet. Der HQ- und der NQ-Kern wurden aufgezeichnet, geteilt und in unserer Kernaufzeichnungseinrichtung in Dunkwa erprobt, wobei eine Hälfte an das Labor ALS Ghana Limited nach Kumasi verschickt und mittels Brandproben-AA auf einem 50-Gramm-Probensatz auf Gold analysiert wurde. Die Qualitätskontrollen des Labors bestanden aus dem Hinzufügen von Leer- und Standardproben zu den Probensätzen sowie aus mehreren Neuuntersuchungen ausgewählter anomaler Proben. Die Ergebnisse des QC-Programms weisen darauf hin, dass die gemeldeten Ergebnisse genau sind. Die angegebenen Abschnittslängen sind Kernlängen, da die wahren Mächtigkeiten in diesem Stadium der Explorationen noch nicht genau ermittelt werden können.

Über Asante Gold Corporation
Asante und BXC Company Ghana Limited haben die Bildung eines 50:50-Joint-Ventures vereinbart, um die Kubi-Goldabbaukonzessionen in Ghana als potenziellen kurzfristigen Untertagebetrieb zu erschließen. Asante erkundet außerdem die Konzessionen Keyhole, Fahiakoba und Betenase, die sich allesamt neben oder entlang des Streichens größerer Goldminen in der Nähe des Zentrums des Goldenen Dreiecks in Ghana befinden.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Douglas MacQuarrie, President & CEO, Tel: +1 604-558-1134; E-Mail: douglas@asantegold.com
Doreen Kent, Informationsstelle für Aktionäre, Tel: +1 604-948-9450; E-Mail: d.kent@eastlink.ca
Kirsti Mattson, Medien- und Pressestelle, Tel: +1 778-434-2241; E-Mail: kirsti.mattson@gmail.com.
Rebecca Greco, Business Development, tel: +1 416-822-6483; E-mail: fighouse@yahoo.com
Florian Riedl-Riedenstein, Director; European Investor Relations, E-mail: frram@aon.net

Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.asantegold.com.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem zu den künftigen Explorations-, Joint Venture-, Erschließungs-, Genehmigungs- und Abbauvorhaben in Kubi und den anderen Konzessionsgebieten, zu welchen das Unternehmen Beteiligungen, Finanzierungen, erforderliche Aktionärsgenehmigungen und Fristsetzungen für den Abschluss von Optionen laufen hat. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit Risiken und Unwägbarkeiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von dem abweichen, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Zu den Risikofaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse führen können, gehören: das Risiko, keine ausreichenden Finanzierungen beschaffen zu können; die inhärenten Risiken im Zusammenhang mit der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; Unsicherheiten bei der Interpretation von Bohrergebnissen und sonstigen Explorationsdaten; mögliche Verzögerungen bei den Explorations- oder Erschließungsarbeiten; die geologische Beschaffenheit, der Erzgehalt und die Kontinuität der Mineralisierung; die Möglichkeit, dass die zukünftigen Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; Unfälle, Ausfälle von Anlagen, Arbeitsstreitigkeiten oder sonstige unerwartete Schwierigkeiten oder Unterbrechungen in der Produktion und den Betriebsabläufen; die Verfügbarkeit und die Kosten geeigneter Toll-Milling-Anlagen; Schwankungen bei den Preisen von Metallen und anderen Rohstoffen; Wechselkursschwankungen; mögliche Überschreitungen der Projektkosten oder unerwartete Kosten und Aufwendungen; Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von zukünftig erforderlichen Finanzierungen; die inhärente Unsicherheit von Produktions- und Kostenschätzungen und die Möglichkeit unerwarteter Kosten und Aufwendungen; behördliche Beschränkungen, unter anderem Beschränkungen und Haftung im Bereich Umweltregulierung und das Fehlen jeglicher Gewähr, dass das Unternehmen alle erforderlichen staatlichen Rechtstitel und Genehmigungen erhält, um die Erschließung seiner Projekte fortsetzen zu können. Zu den wesentlichen Faktoren und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, zählen unter anderem der umfangreiche Bohrdatenbestand und die aktuelle Mineralressourcenschätzung zu Kubi, die bisherigen erfolgreichen Genehmigungs-, Abbau-, Transport- und Aufbereitungstätigkeiten in Kubi, die örtliche Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften, Anlagen und Maschinen sowie die positiven Ergebnisse früherer metallurgischer Untersuchungen der Mineralisierung in der Hauptlagerstätte von Kubi. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Diese Informationen geben die beste Einschätzung des Managements auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen wieder. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen.

Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde über nehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Asante Gold Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2283 Wörter, 14457 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Asante Gold Corp. lesen:

Asante Gold Corp. | 31.10.2017

Asante Gold gratuliert Ned Goodman zu IIAC Hall of Fame Award

Asante Gold gratuliert Ned Goodman zu IIAC Hall of Fame Award DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND AUCH NICHT FÜR US-AMERIKANISCHE PRESSEAGENTUREN Vancouver (British Columbia), 31. Oktober 201...
Asante Gold Corp. | 27.10.2017

Asante Gold erweitert die hochgradig mineralisierte Scherzone bei Keyhole

Asante Gold erweitert die hochgradig mineralisierte Scherzone bei Keyhole DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENAGENTUREN BESTIMMT Vancouver, British Columbia - 26. Ok...
Asante Gold Corp. | 08.08.2017

Asante Gold: Entdeckung Keyhole erweitert

Asante Gold: Entdeckung Keyhole erweitert DIESE PRESSEMITTEILUNG IST NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENAGENTUREN BESTIMMT ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Vancouver, British Columbia - 8. ...