info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jürgen Schöntauf - Keynote Speaker |

Integration lohnt sich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Warum Unternehmer sich engagieren sollten

Zum Tag der Arbeit am 1. Mai rufen die Gewerkschaften wieder bundesweit zu

Kundgebungen auf. Unter dem Motto "Wir sind viele. Wir sind eins!" plädieren sie für eine

solidarische und gerechte Flüchtlings- und Migrationspolitik - auch vor dem Hintergrund,

dass eine erfolgreiche Integration von Zuwanderern in den Arbeitsmarkt den

Fachkräftemangel behebt und das wirtschaftliche Wachstum Deutschlands sichert.

In seinem Buch "Sinnstifter. Wie Unternehmen davon profitieren, soziale

Verantwortung zu übernehmen" zeigt Jürgen Schöntauf, dass es sich für Unternehmer

lohnt, in die Integration von Zuwanderern zu investieren: "Wer gesellschaftliche

Verantwortung unternimmt und sich sozial engagiert, ist wirtschaftlich erfolgreicher."



Ein Beispiel in seinem Buch sind die Schmitz-Werke in Emsdetten. Dan Schmitz,

geschäftsführender Gesellschafter des mittelständischen Unternehmens der Textilindustrie:

"Ich sehe die Flüchtlinge, die zurzeit nach Europa kommen, als absolute Chance für uns.

Natürlich gibt es Hürden, wie zum Beispiel mangelnde Sprachkenntnisse, die bewältigt

werden müssen." Deshalb hat er sich mit anderen Unternehmern zusammengetan und

stellt Räumlichkeiten, in denen nun Deutschunterricht abgehalten wird. Diese Maßnahme

hat sich bereits mehrfach gelohnt. Gut integrierte und motivierte Mitarbeiter haben die

Gewinne der Schmitz-Werke im Exportbereich deutlich erhöht.



"Neue Kulturen", so Jürgen Schöntaufs Plädoyer, "bringen neue Ideen und Denkweisen mit

sich, die für Unternehmen einen enormen Intelligenzgewinn darstellen." Unternehmer wie

Dan Schmitz bezeichnet er als "Sinnstifter". Zahlreiche weitere Beispiele in seinem Buch

belegen, dass es längst, vor allem mittelständische Unternehmer gibt, die sich sozial oder

ökologisch engagieren. Schöntauf motiviert, selbst den Weg eines Sinnstifters zu gehen.

Konkrete Anleitung dazu geben die »7 MindShift-Steps« zu den Themen

Unternehmenskultur und Werte, Führung, Vernetzung, Beziehungen, Leidenschaft, Bildung

und Gewinn.



Das Buch ist ein Lichtblick im Dschungel der negativen Berichterstattung über

eigensüchtige und verantwortungslose Unternehmer und demonstriert die positiven Effekte,

die gesellschaftliches Engagement auf die deutsche Wirtschaft hat.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jürgen Schöntauf (Tel.: 02242-90166-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2734 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Jürgen Schöntauf - Keynote Speaker


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Jürgen Schöntauf - Keynote Speaker lesen:

Jürgen Schöntauf - Keynote Speaker | 13.03.2017

Sind Unternehmer generell verantwortungslos?

Während die Angestellten keinen Lohn mehr bekommen, verbringt der Inhaber seine Winterferien am Strand. Franziskus spricht häufig von einer »Diktatur der Wirtschaft« und erklärt: »Diese Wirtschaft tötet.« Zur gleichen Zeit erleben wir den »...
Jürgen Schöntauf - Keynote Speaker | 24.10.2016

Verantwortungslose Unternehmer sind von gestern

"Wer nicht bereit ist, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, der er seinen Erfolg verdankt, wird über kurz oder lang vom Markt verschwinden", sagt Jürgen Schöntauf. In seinem Buch »Sinnstifter - Wie Unternehmen davon profitieren, so...