Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Seitenkanalverdichter helfen beim Abtransport von Spanabfällen in der Industrie

Von SKVTechnik und SKVENT

SKVTechnik berichtet über Einsatzgebiete seiner Seitenkanalverdichter in der Industrie. Im vorliegenden Beitrag wird der Abtransport von Spanabfällen erläutert. Spanabfälle entstehen bei jeglicher Bearbeitung von Material durch schneidende oder sägende Bearbeitungsvorgänge.

Industrielle Bearbeitungsprozesse gehen einher mit zerspanenden oder trennenden Bearbeitungsvorgängen. Werkstücke  müssen zugeschnitten, gefräst, oder gebohrt werden. Die dabei entstehenden Spanabfälle müssen vom Arbeitsplatz entfernt werden. Diesen Abtransport möglichst resourcenschonend auszuführen, bedeutet gerade für deutsche Arbeitskostenverhältnisse, diese Vorgänge automatisch und ohne Zutun der Mitarbeiter auszuführen.


Die Abfallprodukte können Anwender unter Zuhilfenahme von Seitenkanalverdichtern abtransportieren. Späne lassen sich über weite Strecken und Höhenunterschiede transportieren. Das Verfahren der Luftförderung ist dem Leser prinzipiell auch aus dem Rohrpostbetrieb bekannt. Die zu transportierenden Stoffe werden mittels eines Luftstromes mit mehr oder weniger Druck in einer Transportleitung mitgerissen. Durch die flexiblen Verlegemöglichkeiten einer Rohrleitung sind unterschiedliche oder wechselnde Entsorgungsstationen (Arbeitsmaschinen) möglich und die Abfallprodukte können in wechselnden Behältern gesammelt werden.
Technisch sind zwei Varianten denkbar. Einerseits kann der Anwender in ein Rohr einblasen und die Abfallprodukte mit dem Luftstrom durch das Rohr drücken. Andererseits ist auch das Ansaugen der Abfallprodukte möglich.

Wie ist die genaue Arbeitsweise und die Komponentenanordnung:
In der Prinzipskizze wird dargestellt, wie der Seitenkanalverdichter mit den Transportrohrsystem verbunden ist. Nach den Blasstutzen wird die Luft in eine Weiche geleitet. Die Weiche kann leicht um mehrere Stränge erweitert werden. Die Apparatur kann somit leicht an den realen Anlagenprozess, an mehrere Ansaugstellen angepasst werden. Die Messer in der Prizipskizze trennen vom zugeführten Material die vorgesehenen Teile. Die Schnittreste werden vom Sammler aufgenommen und in die Rohre eingelassen. Dort werden die Schnittreste vom Luftstrom erfasst und schließlich mit zunehmender Länge, die mit dem Luftstrom in unmittelbarer Verbindung steht wegtransportiert. Die Transportrohre können sehr flexibel verlegt werden. Zum Beispiel am Hallendach entlang. Somit sind die Transportrohre den anderen  Einrichtungen im Betrieb nicht im Weg.

Bei der  Berechnung oder Auslegung der Maschinengröße für interessierte Anwender kann SKVTechnik helfen. Erfahrene Ingenieure können aus den vorhandenen betrieblichen Gegebenheiten die notwendigen Parameter für einen anzuschaffenden Seitenkanalverdichter berechnen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit Probemaschinen zu testen. Hier testen Kunden ca. 4 Wochen die Eignung eines oder mehrerer  Seitenkanalverdichter und entscheiden sich erst dann zum Kauf, wenn fest steht, welches Gerät am besten geeignet ist.

SKVTechnik schlägt für den Einsatz heute beispielhaft das Seitenkanalverdichter-Modell S2-1-117-2,2kW-3 vor. Diese Maschine ist mit einem 3Phasen-Motor ausgestattet. Bei der normalen Netzspannung von 50 Hertz leistet der Seitenkanalverdichter 2,2 kW und bei der Netzspannung von 60 Herz leistet er 2,6 kW. Damit erreicht das Modell S2 bei 50 Hertz Netzspannung und einer Volumenleistung von 117 m³/h einen Blasdruck von 425 mbar und einen Saugdruck von 350 mbar. Bei einer Netzspannung von 60 Hertz erreicht der Seitenkanalverdichter bei einer Volumenleistung von 137 m³/h einen Blasdruck von 400 mbar und einen Saugdruck von 375 mbar. Der Seitenkanalverdichter S2 ist mit 1 ¼ Zoll Anschlüssen ausgestattet und hat ein Nettogewicht von 20 Kilogramm.
Folgende technische Eigenschaften kennzeichnen den Seitenkanalverdichter:
Die Maschine hat eine Konstruktion aus Aluminiumlegierung.
Der Motor ist mit einem Temperaturschutz (PTO) ausgestatten und kann mit einem Frequenzumrichter betrieben werden.  Optional sind für den Seitenkanalverdichter S2 erhältlich:
- Sonderspannungen (IEC 60038),
- Abgedichtete Versionen,
- als unlackierte Ausführung.



Derzeit kommt es zu Lieferzeiten von 1 Woche innerhalb Deutschlands, je nach Motorvariante. Dies gilt für Bestellungen im SKVTechik Onlineshop. Die Lieferung ist für deutsche Kunden kostenfrei.

Pressekontakt:
SKVTechnik
Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
Tel. 0172 7799600

Unternehmensprofil
SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen. Wir liefern ausschließlich Verdichter bzw. Vakuumverdichter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert. In die EU-Länder liefern wir gegen geringe Aufschläge ebenfalls versichert. Überzeugen Sie sich!  Profitieren  Sie von unseren Einkaufskonditionen.

02. Mai 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Doldinger (Tel.: 03741 2510951), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 587 Wörter, 4892 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 8

Weitere Pressemeldungen von SKVTechnik und SKVENT


14.12.2018: Es gibt aber auch Nachteile. Es werden trotz verschiedener technischer Hilfsmittel, bei der Beschaffung von Seitenkanalverdichtern oder Ventilatoren, noch viele Fehler gemacht. SKVTechnik kann hier auf direkte Anfrage von Kunden weiterhelfen. Seitenkanalverdichter und Ventilatoren sind auf den ersten Blick des Ingenieurs leicht in eine Anlage zu integrieren. Seitenkanalverdichter sind austauschbar, Ventilatoren lassen sich ebenfalls mit Frequenzumrichtern soweit steuern, dass sie im gewünschten Arbeitspunkt der Anlage ankommen. Leider werden aber immer noch zu oft Ventilatoren überdimensio... | Weiterlesen

10.12.2018: Seitenkanalverdichter und Ventilatoren der SKVTechnik werden im Dauerbetrieb arbeiten. Dafür sind sie ausgelegt. SKVTechnik vertreibt seit 2012 Seitenkanalverdichter und Ventialatoren an hunderte Kunden in Industrie und Gewerbe. Oft werden die Geräte zu Tocknungsprozessen eingesetzt. Dabei unterscheiden sich die beiden Geräteklassen Seitenkanalverdichter und Ventilatoren in ihrem Wirkprinzip: Seitenkanalverdichter lassen mittels eines durch einen Elektromotor angetriebenen Rotor gegen einen Stator laufen. Sie saugen durch die Drehbewegung und dadurch erzeugte Zentrifugalkraft die Luft an ... | Weiterlesen

18.11.2018: Frequenzumrichter dienen dazu, Seitenkanalverdichter viel besser an die Einsatzbedingungen in der Anlage anzupassen. Seitenkanalverdichter werden aber durch den Betrieb am Frequenzumrichter nicht automatisch vor einem Totalverlust durch unangepassten Druck geschützt. Diese Aufgabe übernehmen Sicherheitsventile. Es gibt zwei Arten von Sicherheitsventilen für Seitenkanalverdichter. Die Druckventile sichern den Seitenkanalverdichter vor zu hohen Blasdrücken. Die Saugventile sichern den Seitenkanalverdichter vor zu hohen Saugdrücken. Die einzelnen Seitenkanalverdichter-Typen sind für ganz ... | Weiterlesen