info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ALX Uranium Corp. |

ALX Uranium Corp. gibt die Ergebnisse des Bohrprogramms im Konzessionsgebiet Gorilla Lake, Athabasca-Becken, Saskatchewan, bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



ALX Uranium Corp. gibt die Ergebnisse des Bohrprogramms im Konzessionsgebiet Gorilla Lake, Athabasca-Becken, Saskatchewan, bekannt

Vancouver, 2. Mai 2017 - ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSXV: AL; FWB: 6LLN; OTC: ALXEF) gibt heute die Ergebnisse eines Diamantbohrprogramms im Konzessionsgebiet Gorilla Lake (Gorilla Lake oder das Konzessionsgebiet) im westlichen Bereich des Athabasca-Beckens in der kanadischen Provinz Saskatchewan bekannt. Das Bohrprogramm bestand aus vier Bohrlöchern auf insgesamt 1.116 Metern und wurde im März 2017 durchgeführt.

Im nördlichen Teil des Konzessionsgebiets wurden drei Bohrlöcher (GL17-001 bis GL17-003) niedergebracht, um die im Grundgestein eingebettete Uranmineralisierung, die 2006 in den Bohrlöchern CLU 01 (0,46 % U3O8 auf 1,5 Metern) und CLU-07 (0,17 % U3O8 auf 7,0 Metern) durchteuft wurde, genauer zu untersuchen. Die Uranmineralisierung steht mit zahlreichen, im Zuge von luftgestützten und bodengestützten elektromagnetischen Messungen ermittelten Leitschichten in Verbindung und fällt mit einem ausgeprägten, in nordöstlicher Richtung verlaufenden Trend mit niedrigen Gravitätswerten zusammen, der im Rahmen einer bodengestützten Gravitätsmessung im Winter 2016 lokalisiert wurde. Darüber hinaus diente ein Bohrloch (GL17-004) der Untersuchung einer bei einer elektromagnetischen Flugmessung ermittelten Anomalie rund 1.500 Meter südlich von Gorilla Lake, die mit einem ausgeprägten, in nordöstlich-südwestlicher Richtung verlaufenden Trend mit niedrigen Gravitätswerten zusammenfällt. Drei der Bohrlöcher 2017 lieferten schmale Abschnitte mit anomalen Gehalten an Uran und anderen Indikatorelementen sowie erhöhten Radioaktivitätswerten. Die geochemischen Ergebnisse sind in der nachstehenden Tabelle 1 angeführt.

Tabelle 1. Geochemische Ergebnisse 2017 für Gorilla Lake 2017

BohrlocGesavon/biProbenU Ni Cu Co Zn Max. Mutter-
h mt-ts -absch(ppm)(ppm)(ppm)(ppm)(ppm) Radioagestein
Nr. iefe nitt ktivitä
(m)(m) (m) t im
Bohrlo
ch

(cps)
GL17-00261,183,350,20 133 41 1 12 65 1.457 graphit
1 0 ischer
-183,5 peliti
5 scher
Gneis

GL17-00261,138,100,54 156 39 178 24 47 2.091 graphit
2 0 ischer
-138,6 peliti
4 scher
Gneis

GL17-00291,keine bedeutenden Ergebnisse
3 0

GL17-00291,71,78 0,22 117 24 17 10 83 2.043 alterie
4 0 - rter
72,00 Migmat
it

72,00 0,24 127 25 13 8 78 2.043 alterie
- rter
72,24 Migmat
it

Einen Lageplan mit den für 2017 geplanten Bohrzielzonen bei Gorilla Lake finden Sie auf der Website von ALX unter https://www.alxuranium.com/projects/cluff-lake.

Über Gorilla Lake

Das Konzessionsgebiet Gorilla Lake besteht aus zwei aneinander grenzenden Claims mit 7.552 Hektar (18.661 Acres) Gesamtfläche und liegt innerhalb der Carswell Impact Structure im westlichen Teil des Athabasca-Beckens im Norden von Saskatchewan. Die Geologie im Gebiet Cluff Lake ist im Vergleich zu anderen Bereichen des Athabasca-Beckens umgedreht, was bedeutet, dass aufgrund der Auswirkungen eines interpretierten Meteoriteneinschlags auf die lokale Geologie das Grundgestein über den Sandsteinschichten lagert.


Das Konzessionsgebiet ist zu 80 % in Besitz von ALX, Logan Resources Ltd. (TSXV: LGR) verfügt über eine Förderbeteiligung von 20 %. ALX ist der Betreiber der Konzession.

Gorilla Lake ist Teil der von ALX explorierten Konzessionsgruppe Cluff Lake, die aus drei aneinander grenzenden Konzessionsgebieten besteht und die an den ehemaligen Produktionsbetrieb der Mine Cluff Lake grenzt. Hier konnten die Vorgängerunternehmen von AREVA Resources Canada Inc. in drei obertägigen und vier untertägigen Abbaustätten während einer Betriebsdauer von 22 Jahren mehr als 62 Millionen Pfund U3O8 fördern.

NI 43-101-konforme Veröffentlichung


Alle Bohrlöcher wurden mittels einer radiometrischen Mount-Sopris-2PGA-Gammasonde vermessen. In allen Bohrlöchern wurden systematisch Kernproben zu geochemischen Zwecken entnommen. Die Proben wurden zur geochemischen Analyse unter Anwendung des Uranium ICP Package in versiegelten Behältern an die Laboreinrichtungen des Saskatchewan Research Council in Saskatoon (Saskatchewan), eines gemäß ISO/IEC 17025:2005 (CAAN-P-4E) zertifizierten Labors, gesendet. Dieses analytische Paket ist die bevorzugte Analysemethode für die Uranexploration im Athabasca-Becken. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Sierd Eriks, P.Geo., President und CEO, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß den kanadischen Regulierungsbestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über ALX

ALX ist ein Junior-Explorationsunternehmen, das 2015 im Zuge der Zusammenlegung der Unternehmen Lakeland Resources Inc. und Alpha Exploration Inc. gegründet wurde und seinen Firmensitz in Vancouver, BC, Kanada hat. Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol AL, an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol 6LLN und im OTC-Markt der USA unter dem Symbol ALXEF gehandelt. Die aussichtsreichen Konzessionsgebiete im Athabasca-Becken (Gesamtfläche rund 140.000 Hektar) werden von ALX aktiv exploriert. Die technischen Berichte zu mehreren Konzessionsgebieten, die vom Unternehmen aktiv betriebenen werden, sind auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) nachzulesen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.alxuranium.com oder über Roger Leschuk, Vice President, Corporate Development (Tel: 604.629.0293 bzw. 1.866.629.8368 (gebührenfrei), E-Mail: rleschuk@alxuranium.com).

Für das Board of Directors von ALX Uranium Corp.

Warren Stanyer

Warren Stanyer
Director & Chairman


ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen und enthalten auch Aussagen, die sich auf Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten für die Zukunft beziehen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich unter anderem beispielsweise auf die Explorationspläne 2017 des Unternehmens und die Ergebnisse für das Konzessionsgebiet Gorilla Lake und darauf, dass anhand der Ergebnisse früherer Explorationen eine weitere Uranmineralisierung im Konzessionsgebiet vorhanden sein könnte. Es muss darauf hingewiesen werden, dass sich die tatsächlichen Erkenntnisse und Explorationsergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu den Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem auch wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, behördliche, umwelttechnische und technologische Faktoren, welche die Betriebstätigkeit sowie die Märkte, Produkte und Preise des Unternehmens beeinflussen könnten. Zu den Gründen für eine mögliche deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse zählen: die Fehlinterpretation von historischen oder aktuellen Explorationsdaten; die mögliche Nichtverfügbarkeit von benötigten Maschinen und Anlagen bzw. Arbeitskräften; die mögliche Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln zur Durchführung der geplanten Übernahmen bzw. Explorations- und Erschließungsarbeiten; dass die Explorationslizenzen für Bohrungen und andere Aktivitäten mit Verzögerung oder gar nicht gewährt werden; Witterungseinflüsse, logistische Probleme oder Gefahren, die unsere geplante Exploration verhindern; Gebrechen oder Ausfälle bei Geräten und Anlagen; dass keine genaue und detaillierte Datenanalyse möglich ist; dass sich die von uns oder anderen an bestimmten Orten ermittelten Ergebnisse nicht unbedingt auf größere Bereiche unserer Konzessionsgebiete übertragen lassen; dass die Explorationsprogramme nicht (zeitgerecht) abgeschlossen werden können; dass der Marktpreis für Uran oder andere Mineralien keine kommerzielle Produktion zu vertretbaren Kosten erlaubt; und dass es trotz der vielversprechenden Datenlage in unseren Konzessionsgebieten keine wirtschaftlich förderbare Mineralisierung gibt; sowie diejenigen Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors in der Management Discussion and Analysis des Unternehmens für das Jahr per 31. Dezember 2016 - die unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) abrufbar ist - beschrieben sind.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, ALX Uranium Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2142 Wörter, 10217 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ALX Uranium Corp. lesen:

ALX Uranium Corp. | 18.08.2017

ALX Uranium Corp. gibt Ernennungen und Zuteilung von Aktienoptionen bekannt

ALX Uranium Corp. gibt Ernennungen und Zuteilung von Aktienoptionen bekannt Vancouver, 18. August 2017 - ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSXV: AL; FWB: 6LLN; OTC: ALXEF) gibt heute bekannt, dass Herr Ken Wasyliuk, M.Sc., P.Geo., aus S...
ALX Uranium Corp. | 10.08.2017

ALX Uranium Corp. identifiziert Bohrziele hoher Priorität auf Newnham Lake im Athabasca-Becken in Saskatchewan

ALX Uranium Corp. identifiziert Bohrziele hoher Priorität auf Newnham Lake im Athabasca-Becken in Saskatchewan Vancouver, BC, Kanada, 10. August 2017 - ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSXV: AL; FSE: 6LLN; OTC: ALXEF) gibt bekannt, ...
ALX Uranium Corp. | 31.07.2017

ALX Uranium Corp. erhält Option auf das Projekt Black Lake von UEX Corporation und AREVA

ALX Uranium Corp. erhält Option auf das Projekt Black Lake von UEX Corporation und AREVA Vancouver, 31. Juli 2017 - ALX Uranium Corp. (ALX oder das Unternehmen) (TSXV: AL; FWB: 6LLN; OTC: ALXEF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen m...