info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Freunde der Theatinerkirche e.V. |

Theatinerkirche - Vortrag "Die Rennovierungsarbeiten an der Fassade"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Anna-Maria Stubenrauch, Abteilungsleiterin Staatl. Bauamt München, informiert zum Status der Renovierungsarbeiten an der Fassade und gibt Einblicke in die lang umstrittene Frage der Farbgebung.

Seit wenigen Monaten zeigt sich die Kirchenfassade zum Odeonsplatz wieder von ihrer schönsten Seite. Um diesen Etappenerfolg zu feiern und mehr über die Renovierung der Fassade sowie die lange umstrittene Frage der Farbgebung zu erfahren, lädt der Verein "Freunde der Theatinerkirche e.V." herzlich zu einem Vortrag von Frau Anna-Maria Stubenrauch, Abteilungsleiterin Staatl. Bauamt München, ein.



Erstmals waren bereits 2004 / 2005 Mängel und Schäden offensichtlich geworden - Teile der Fassade und des Giebels hatten sich gelöst und erste Notmaßnahmen wurden ergriffen. Im Herbst 2014, nach einer langen Planungs- und Genehmigungsphase, fiel mit dem Gerüstaufbau der Startschuss zu den Renovierungsarbeiten. Diese betreffen u.a. die Fassade, den Glockenstuhl in den Südtürmen sowie die Installation einer Brandmeldeanlage im Dachstuhl und von Feuerwehrlöschleitungen.



Ein intensiv diskutiertes Thema im Renovierungsprozess ist die Farbgebung der Fassade: Die Öffentlichkeit geht davon aus, dass die Fassade ursprünglich grau gewesen ist, dies ist jedoch ein Irrtum. Der Bau der Fassade erfolgte ca. 100 Jahre nach Fertigstellung der Theatinerkirche. Da die Fassade lange nicht fertig gestellt war, hatte sie eine weiß-graue Farbe. Jedoch nicht, weil dies so vorgesehen war, sondern schlichtweg aufgrund des Zustands "work in progress".



Die Farbe, die man heute mit Sicherheit nachweisen kann, ist ein heller Sandsteinton. Zunächst wurde diese Farbe auch in Betracht gezogen, jedoch wurde schlussendlich seitens der Politik und Entscheider keine Veränderung der Außendarstellung der Fassade gewünscht und deshalb wurde nun ein gelber Ton gewählt, der der Farbe von heute am nächsten kommt und auf die Ursprünge von 1950 zurückgeht.



Die Arbeiten an der Außenfassade sollen im Herbst 2017 finalisiert werden. Insgesamt lassen

sich die Renovierungsarbeiten in drei Bauphasen einteilen, die derzeitige Bauphase zwei soll bis Ende 2018 abgeschlossen werden. Der Abschluss aller weiteren Renovierungsarbeiten ist für Ende 2018 geplant.



Termin: Donnerstag, 4. Mai 2017, 19.00 Uhr

Ort: Theatinerkirche (unter der Kuppel am Altar)

Eintritt frei.



Referentin: Anna-Maria Stubenrauch, Abteilungsleiterin Staatliches Bauamt München.

Nach ihrem Architekturstudium an der TU (1984-1990) und einem Referendariat im Bauamt in

Regensburg und München ist Frau Stubenrauch seit 1996 beim staatlichen Bauamt München tätig

und u.a. für die Michaelskirche, Salvatorkirche, den Dom sowie die Theatinerkirche verantwortlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dr. Stefan Sambol (Tel.: 089 / 2106960), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 2912 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema