info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Horváth AG |

Steigerung von Effizienz und Flexibilität im Reporting

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


12. Fachkonferenz Reporting & Analytics von Horváth & Partners am 31. Mai und 01. Juni 2017 in Berlin


Mehr als jedes zweite Unternehmen empfindet den regelmäßigen Aufwand für das Management Reporting als zu hoch. Denn oftmals sind die Potenziale für mehr Effizienz durch Standardisierung, Automatisierung und Zentralisierung nicht ausgeschöpft. Wie also lässt sich im Zeitalter der Digitalisierung der Aufwand im Reporting reduzieren? Antworten auf diese Frage liefert die 12. Fachkonferenz Reporting & Analytics, die am 31. Mai und 01. Juni 2017 in Berlin stattfindet. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

Mehr als jedes zweite Unternehmen empfindet den regelmäßigen Aufwand für das Management Reporting als zu hoch. Denn oftmals sind die Potenziale für mehr Effizienz durch Standardisierung, Automatisierung und Zentralisierung nicht ausgeschöpft. Wie also lässt sich im Zeitalter der Digitalisierung der Aufwand im Reporting reduzieren? Antworten auf diese Frage liefert die 12. Fachkonferenz Reporting & Analytics, die am 31. Mai und 01. Juni 2017 in Berlin stattfindet. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.


"Gerade große Unternehmen zeigen im Reporting oft erhebliche nicht genutzte Potenziale zur Steigerung der Effizienz. Dies betrifft alle Ebenen von Inhalten, Prozessen und Organisation sowie die Gestaltung von Systemen", erklärt Dr. Johannes Isensee, Konferenzleiter und Reportingexperte bei Horváth & Partners. "Eng mit der Steigerung der Effizienz geht heute auch die Digitalisierung des Reportings einher. Neue Formen der Analyse, automatisierte Prognosen und Berichte sowie sich wandelnde Nutzeranforderungen bedürfen neuer und moderner Lösungen." Impulse und innovative Ansätze zu diesen und zahlreichen anderen Herausforderungen liefern Controllingexperten aus Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenklassen.


Die Zukunft des Reportings ist digital

Die zweitägige Veranstaltung hält ein abwechslungsreiches Programm bereit. So erklären z. B. Anke Schenkel, Head of Group Controlling & Risk Management bei Merck, und Sebastian Menges, Head of Business Analysis & Financial KPIs bei Merck, warum das Chemie- und Pharmaunternehmen auf mobiles Management Reporting setzt, welche Herausforderungen die Implementierung birgt und wie diese erfolgreich umgesetzt werden kann. Weiterhin gibt Mario Schoeb, Reporting & Analysis Project Lead, einen Einblick in die "Reportingrevolution" bei Swiss Re Corporate Solutions und die dortige Neugestaltung des Finanzbereichs.


Ein weiterer Sprecher auf der Konferenz ist Stefan Patzke, Executive Vice President Finance, Controlling & Legal bei Kärcher. Er erklärt dem Publikum, wie Finance Excellence beim Hersteller von Reinigungsgeräten und -systemen aussieht und spricht über die Konzernsteuerung im Wandel und die rollenbasierte Finance-Organisation. Außerdem berichtet Jürgen Habermeier, Head of Enterprise Analytics - Platform and Solution Enablement bei SAP, über die Standardisierung als Mittel zum Open Book Management. Für die Optimierung der IT-Kosten setzt der größte europäische Softwarehersteller auf eine One Analytical Platform. Weitere Fachvorträge zu Umsetzungsbeispielen und eine Übersicht zu aktuellen Entwicklungen am Markt für BI-Tools, eine interaktive onlineTED-Befragung und die Live-Visualisierung der Vorträge durch Graphic Recording komplettieren die Veranstaltung.


Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.horvath-partners.com/konferenzen/reporting


Über die Horváth Akademie

Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controller-Forum (SCF). Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden. Kontakt
Horváth AG
Jana Schuppel
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3311
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com


Web: http://www.horvath-partners.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jana Schuppel (Tel.: 0711 66919-3311), verantwortlich.


Keywords: Konferenz, Reporting, Analytics, Controlling, Business Intelligence, Digitalisierung

Pressemitteilungstext: 497 Wörter, 4189 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Horváth AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Horváth AG lesen:

Horváth AG | 01.06.2017

Horváth-Studie: Softwareroboter erobern die Finanzindustrie

Schnell, präzise und vollautomatisch: Mit Hilfe von Robotic Process Automation (RPA) Aufgaben abzuwickeln ist für die Finanzindustrie keine Zukunftsvision mehr. Das belegt eine Studie der Managementberatung Horváth & Partners. Im Backoffice en...
Horváth AG | 03.05.2017

Digitalisierung in Servicecentern noch nicht angekommen

Servicecenter sind Organisationseinheiten, die Leistungen für andere Unternehmensbereiche oder externe Kunden erbringen. Letzteres ist zum Beispiel in Callcentern oder HR-Shared-Servicecentern der Fall. Die Serviceerstellung wird angesichts immer ko...
Horváth AG | 12.04.2017

Digitale Strategien - Vom Hype zur Wirklichkeit

Heutzutage scheint der Begriff Digitalisierung ein allumfassendes Synonym für Veränderungen zu sein. Doch der Hype hat einen wahren Kern: Neben den typischen Hausaufgaben aus der analogen Welt müssen sich Unternehmen verstärkt auf digitale Heraus...