info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Navitum Pharma GmbH |

Knackpunkt Knie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wie das wichtige Körpergelenk in Form gehalten werden kann


Unser Körper wird durch viele Gelenke beweglich gehalten. Das Kniegelenk ist eines der wichtigsten davon. Es wird täglich unzählige Male bewegt und tut in der Regel klaglos seine Arbeit, ohne dass der Kniebesitzer etwas davon merkt. Das kann sich ändern, sobald sich die täglichen Belastungen des Knies durch schmerzhaften Verschleiß bemerkbar machen. Was kann man dagegen tun und wie kann das Kniegelenk fit gehalten werden. Ganz oben auf der Maßnahmenliste steht Bewegung und nochmals Bewegung. Aber auch die direkte Unterstützung des Gelenkknorpels ist entscheidend.



Warum ist Bewegung und nicht etwa Schonung für die Gelenke so wichtig? Einer der Gründe hat was mit Ernährung zu tun. Der Gelenkknorpel, der dafür sorgt, dass die Bewegungen reibungslos ablaufen können, kann nur durch Bewegung richtig mit Mikronährstoffen versorgt werden. Bei Stillstand kommt die Versorgung zum Erliegen und der Knorpel leidet an Mangelerscheinungen und schrumpft. Aber auch die Angebotsseite muss stimmen. Es müssen immer die richtigen Nährstoffe in ausreichender Menge vorhanden sein. Das ist bei jungen Menschen in der Regel kein Problem. Aber bei Älteren kann die Aufnahme der Mikronährstoffe aus der Nahrung eingeschränkt sein. Das gilt auch für die so wichtigen „Gelenkschmierstoffe“. Fehlen sie, kommt es zum Mangel im Gelenkknorpel, mit der Folge, dass wichtige Reparaturarbeiten nicht mehr in vollem Umfang ausgeführt werden können. Die Folgen äußern sich in dem bekannten Gelenkverschleiß. Also was ist zu tun? Die Lösung können Tabletten mit den benötigten Mikronährstoffen sein. Sie können zur Stärkung der Reparaturwerkstatt „Gelenkknorpel“ genügend „Gelenkschmierstoffe“ bereitstellen, um das Knorpelgerüst stark und elastisch zu halten und um somit Verschleißerscheinungen im Gelenk zu verhindern oder zu bremsen. In vielen wissenschaftlichen Studien ebenso wie in der Praxis haben sich hierbei die „Gelenkschmierstoffe“ Glucosamin und Chondroitin bewährt. Allerdings ist es notwendig, dass diese auch in ausreichender Menge in den Tabletten angeboten werden. In wissenschaftlichen Studien bei Verschleiß im Kniegelenk hat sich herausgestellt, dass 1,5g Glucosamin(hydrochlorid) und 0,8g Chondroitin(sulfat) am Tag das Fortschreiten des Gelenkverschleißes spürbar bremsen können. Mit ArtVitum Tabletten werden bei empfohlener Einnahme von morgens und abends je 2 kleinen Tabletten diese notwendigen Tagesmengen erreicht. Die Tabletten sind natürlich frei von Zucker, Lactose, Gluten und Farbstoffen. Artvitum als Monatspackung mit 120 Tabletten sowie in den günstigen 3- und 6-Monatspackungen können direkt bei der Firma oder bequem über http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 immer versandkostenfrei bestellt werden.

 

Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
Web:
www.navitum-pharma.com
Web: http://blog.navitum.de/



Web: http://www.navitum-pharma.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Gerhard Klages (Tel.: 0611 18843740), verantwortlich.


Keywords: Gelenk Tabletten, Arthrose, health, Gelenk

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2874 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Navitum Pharma GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Navitum Pharma GmbH lesen:

Navitum Pharma GmbH | 16.08.2017

Wir leben gesünder und werden älter – Auch ein Grund, weshalb der Anteil von Gelenkverschleiß steigt

Gelenkverschleiß und Arthrose entwickeln sich zunehmend zu einer Volkskrankheit der immer älter aber auch immer dicker werdenden modernen Gesellschaft. Bis heute gibt es keine Möglichkeit die schleichende Zerstörung der Gelenkknorpel rückgäng...
Navitum Pharma GmbH | 11.08.2017

Probiotikum mit Zusatznutzen – Medizinische Hefe hilft dem Darm und senkt Cholesterin und Blutfette

Erhöhtes Cholesterin und anderer Blutfette sind wesentliche Risikofaktoren für koronare Herzerkrankungen wie Herzinfarkt. Sie leisten einen erheblichen Beitrag für die Bildung von arteriosklerotischen Plaques, die zum Gefäßverschluss und damit...
Navitum Pharma GmbH | 09.08.2017

Pflanzliche Omega-Fettsäure kann antiallergisch wirken – ALA bremst allergisch-entzündliche Reaktionen

Pflanzliche Öle wie das Leinöl enthalten aus gesundheitlicher Sicht einen Schatz, den es zu nutzen gilt. Die Rede ist von der rein pflanzlichen Omega-3-Fettsäure ALA, die für den menschlichen Organismus so wichtig ist wie Vitamine, da sie von u...