info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH |

Ausgezeichnet: Ehrenamtliche der PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH (PSW) erhalten Paritätische Ehrennadel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin mit seinen ca. 30.000 Ehrenamtlichen in rund 740 Mitgliedsorganisationen lud ein zum traditionellen Jahresempfang 2017 um Umweltforum Auferstehungskirche.

Neben einem bunten Rahmenprogramm referierte Elke Breitenbach, Berliner Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales zum Thema "Was braucht das soziale Berlin"? Dabei erfuhren die geladenen Gäste, wie gute Zusammenarbeit von Staat und freier Wohlfahrtspflege funktionieren kann.



Eine starke Unterstützung in der Wohlfahrt leisten die Ehrenamtlichen in allen Bereichen. Das partnerschaftliche Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamtlichen ist gelebte Praxis. Die auf dem Jahresempfang Ausgezeichneten sind über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren für die Organisationen tätig. Um ihr Engagement besonders wertzuschätzen, verlieh der Paritätische Wohlfahrtsverband in diesem Jahr die Ehrennadeln an 26 besondere Menschen.



Darunter waren 2017 auch Christel Benecke und Erich Gutmann. Sie bereichern seit vielen Jahren die musikalischen Veranstaltungen für die Bewohner des PARITÄTISCHEN Seniorenwohnen (PSW). Christel Benecke singt leidenschaftlich gerne und Erich Gutmann spielt ausgezeichnet Akkordeon.



Gemeinsam bringen sie ihre Leidenschaften in Musiknachmittage für die Senioren des PSW ein. Ihre Veranstaltungsreihe "Klönen und Singen" ist seit 15 Jahren fester Bestandteil im Kulturprogramm des PSW und so unterstützen die beiden Ausgezeichneten die Arbeit der Therapeuten und Mitarbeiter zum Wohle der Bewohner auf das Beste. Als Anerkennung erhielten Frau Benecke und Herr Gutmann nun wohlverdient jeweils die silberne Ehrennadel für ihr Engagement.



Ralf Steuerwald, Geschäftsführer des PSW, ist stolz auf die Auszeichnung der Ehrenamtlichen: "Sich ehrenamtlich für andere Menschen zu engagieren ist nicht für Jeden eine Selbstverständlichkeit. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn es zu dieser besonderen Form des menschlichen Miteinanders in unseren Häusern kommt. Wir freuen uns sehr auf die folgenden musikalischen Veranstaltungen mit Christel Benecke und Erich Gutmann. Im Namen des PSW und seiner Bewohner sage ich nochmals "Herzlichen Dank"!



Weiterführender Link:

http://www.pswohnen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Marc Weidemann (Tel.: +493098313183), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2501 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH lesen:

PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH | 13.07.2017

Deutschlands Pflegeprofis: Landessieg für "Team Franzi" vom PARITÄTISCHEN Seniorenwohnen

Die Freude ist groß beim PARITÄTISCHEN Seniorenwohnen (PSW). Das "Team Franzi" aus der Einrichtung "Vincent van Gogh" wurde Berliner Landessieger und gehört damit zu Deutschlands beliebtesten Pflegeprofis. Deutschlandweit wurden in diesem Wettbewe...
PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH | 09.05.2017

Das PARITÄTISCHE Seniorenwohnen (PSW) wurde gleich zwei Mal für Deutschlands Pflegeprofis nominiert

Die Freude war groß beim PARITÄTISCHEN Seniorenwohnen (PSW). Für den deutschlandweiten Wettbewerb "Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis" wurden Mitarbeiter aus gleich zwei Einrichtungen des Berliner PSW nominiert. Diese Auszeichnung wird...
PARITÄTISCHES Seniorenwohnen gGmbH | 07.04.2017

Kiezspaziergang: Bezirksbürgermeister und Wirtschaftstadträtin besuchen das PARITÄTISCHE Seniorenwohnen (PSW)

Was bewegt die Lichtenbergerinnen und Lichtenberger aktuell? Im Rahmen von regelmäßigen Kiezspaziergängen geht der Bezirksbürgermeister von Berlin Lichtenberg dieser Frage nach. Treffpunkt des ersten Kiezspaziergangs war das "Fort Robinson" in de...