info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
US Cobalt Inc. |

US Cobalt informiert über den aktuellen Stand im Kobaltprojekt Iron Creek

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


US Cobalt informiert über den aktuellen Stand im Kobaltprojekt Iron Creek

30. Mai 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - US Cobalt Inc. (das Unternehmen) (TSXV: USCO) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: SCTFF) freut sich, über die Fortschritte des Explorationsprogramms 2017 im Kobaltprojekt Iron Creek (das Konzessionsgebiet) in Lemhi County, Idaho, USA zu berichten.

Das Unternehmen hat Timberline Drilling - ein Unternehmen mit Sitz in Hayden Lake, Idaho und Niederlassungen in Elko, Nevada - vertraglich verpflichtet, Explorationsbohrungen durchzuführen. Der Vertrag beschreibt eine Mindestfläche von 30.000 Fuß, die im Jahr 2017 in den patentierten Mineralkonzessionen von der Oberfläche ausgehend durch Bohrungen erkundet werden soll. Timberline Drilling hat bereits Erfahrungen mit dem gebirgigen Gelände im Zentrum von Idaho und verwendet Spezialgeräte und fachkundige Mitarbeiter, die in Bohrungen in Projektgeländen dieser Art bewandert sind.

Ziel dieses Bohrprogramms ist es, die historische Kobaltmineralisierung zu bestätigen und allfällige Ausläufer zu explorieren. Wie bereits erwähnt, lassen die früheren Schätzungen der Erzmengen und Erzgehalte darauf schließen, dass das Konzessionsgebiet 1.279.000 Tonnen Ressourcen mit einem Kobaltgehalt von 0,59 % beherbergt (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 7. September 2016).

Die Sanierungsarbeiten in den unterirdischen Abbaustätten im Stollen Nr. 1 schreiten zügig voran. Die Holzfassung des Portals wurde entfernt und ersetzt. Aktuell werden neue Schienen in die Tunnels verlegt. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, werden aus den Tunneln, die über den Stollen Nr. 1 zu erreichen sind, Schlitzproben entnommen und Kartierungen durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Aktivitäten werden anschließend als Richtwerte bei den ober- und untertägigen Bohrungen dienen.

Drei Stollen befinden sich in den patentierten Mineralkonzessionen, über die der Zugang zu einem insgesamt rund 1.500 Fuß langen Tunnelsystem möglich ist. Die anderen beiden Stollen werden in ähnlicher Weise wie Stollen Nr. 1 saniert und exploriert und das gesammelte Datenmaterial dient als Ausgangsbasis für die nachfolgenden Bohrungen. Es besteht die Möglichkeit, dass aus den unterirdischen Abbaustätten eine Massenprobe für zukünftige metallurgische Untersuchungen entnommen werden kann.

Das Unternehmen plant im weiteren Verlauf des Jahres 2017 geophysikalischen Messungen in den bekannten Mineralisierungszonen, um eine Methode zu entwickeln, die bei der Lokalisierung weiterer Bohrziele hilfreich ist. Es sind umfangreiche Probenahmen aus Sedimenten, Erdreich und Aufschlüssen an der Oberfläche geplant; auch Absteckarbeiten zur Vergrößerung der Konzessionsfläche sollen durchgeführt werden. Das Unternehmen führt nach wie vor intensive Gespräche, um ein Team aus Geotechnikern und Geologen zu rekrutieren, das die Kartierungen, Probenahmen und die Verarbeitung von Bohrkernmaterial vornimmt. Das Unternehmen geht davon aus, dass diese Teams nach Abschluss der Sanierungsarbeiten in Stollen Nr. 1 bereits vor Ort sind.

CEO Wayne Tisdale erklärt: Das Unternehmen konnte mit dem umfangreichen und detaillierten Datenmaterial, das unsere Vorgänger auf dem Konzessionsgebiet zusammengetragen haben, großartige Fortschritte erzielen. Wir freuen uns schon sehr darauf, dieses tolle Konzessionsgebiet noch genauer abzugrenzen und nicht nur die bestehenden Abbaustätten mengenmäßig zu erfassen, sondern auch das Potenzial für einen weiteren umfangreichen Ausbau zu bewerten. Die Mittel in Höhe von 5,2 Millionen $, die wir in den vergangenen vier Monaten aufgebracht haben, und die Tatsache, dass unsere Arbeiten auf Privatgrund stattfinden, werden uns eine raschere Umsetzung ermöglichen. Herzlichen Dank an unsere loyalen Aktionäre.

Wie bereits angekündigt, behandelt das Unternehmen die vorstehenden Schätzungen der Mengen und Erzgehalte als historische Schätzungen. Die historischen Schätzungen weisen keine Kategorien auf, die den aktuellen CIM Definition Standards on Mineral Resources and Mineral Reserves gemäß den Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43-101) entsprechen, und wurden nicht als konform mit den aktuellen CIM Definition Standards erachtet. Sie wurden in den 1980er Jahren - noch vor Einführung und Umsetzung der Vorschrift NI 43-101 - vorgenommen. Die historischen Schätzungen sind in einem Bericht mit dem Titel Iron Creek Prospect, Lemhi County, Idaho (#0483) Progress Report enthalten, der von Terry A Webster und Thomas K Stump im Auftrag von Noranda Exploration, Inc. im Juli 1980 verfasst wurde. In diesem Bericht sind die für die Schätzung der historischen Mineralisierung verwendeten Cutoff-Werte und Metallpreise nicht im Detail angeführt; es wurde ein Mengenfaktor von 11 Kubikfuß pro Tonne angenommen. Es wurden keine ausreichenden Arbeiten durch einen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen einstufen zu können. Das Unternehmen betrachtet die historischen Schätzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen. Weitere Arbeiten - unter anderem auch Bohrungen - sind erforderlich, um die geschätzten Ressourcen in die entsprechenden Kategorien laut CIM Definition Standards einstufen zu können. Anleger werden darauf hingewiesen, dass aus den historischen Schätzungen nicht abgeleitet werden sollte, dass es tatsächlich wirtschaftliche Lagerstätten im Konzessionsgebiet gibt. Außerhalb dieser Pressemeldung hat das Unternehmen keine unabhängige Untersuchung der historischen Schätzungen oder anderer in dieser Pressemitteilung enthaltenen Daten durchgeführt und hat auch die Ergebnisse vorangegangener Explorationsarbeiten nicht auf unabhängige Weise analysiert, um die Genauigkeit der Daten verifizieren zu können. Das Unternehmen glaubt, dass die historischen Schätzungen und andere Informationen in dieser Pressemeldung für die weitere Exploration im Konzessionsgebiet relevant sind, weil sie auf eine bedeutende Mineralisierung hinweisen, die das Ziel des aktuellen Explorationsprogramms des Unternehmens darstellt.

Garry Clark, P. Geo., von Clark Exploration Consulting, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen geprüft und genehmigt.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

US Cobalt Inc.
Wayne Tisdale, President
T: (604) 639-4457

E: info@uscobaltinc.com
Webseite: www.uscobaltinc.com.

Hinweis für den Leser

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung auch Aussagen zum geplanten Explorationsprogramm im Konzessionsgebiet. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; typische Risiken des Bergbaubetriebs; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, US Cobalt Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1316 Wörter, 10641 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von US Cobalt Inc. lesen:

US Cobalt Inc. | 04.10.2017

US Cobalt durchschneidet hochgradige Kobaltmineralisierung bei ersten Bohrungen bei Kobaltprojekt Iron Creek

US Cobalt durchschneidet hochgradige Kobaltmineralisierung bei ersten Bohrungen bei Kobaltprojekt Iron Creek Vancouver (British Columbia), 4. Oktober 2017. US Cobalt Inc. (TSX-V: USCO, Frankfurt: 26X, OTCQB: SCTFF) (das Unternehmen) freut sich, die ...
US Cobalt Inc. | 18.09.2017

US Cobalt erweitert Bohrprogramm und wartet auf die Analyseergebnisse

US Cobalt erweitert Bohrprogramm und wartet auf die Analyseergebnisse 14. September 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - US Cobalt Inc. (das Unternehmen) (TSXV: USCO) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: USCFF) freut sich, über die aktuellen Fortschritte des...
US Cobalt Inc. | 31.07.2017

US Cobalt durchteuft 1,02 % Kobalt in 10 Fuß langer Schlitzprobe (senkrecht zum Streichen) und berichtet über den allgemeinen Stand der Exploration

US Cobalt durchteuft 1,02 % Kobalt in 10 Fuß langer Schlitzprobe (senkrecht zum Streichen) und berichtet über den allgemeinen Stand der Exploration 31. Juli 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - US Cobalt Inc. (das Unternehmen) (TSXV: USCO) (Fra...